Das Ihme-Zentrum – Traum, Ruine, Zukunft: Der neue Filmtrailer from Ihmezentrum on Vimeo.

„Das Ihme-Zentrum – Traum, Ruine, Zukunft“ ist ein Dokumentarfilm von Constantin Alexander und Hendrik Millauer über die Geschichte und die mögliche nachhaltige Verwandlung des sanierungsbedürfigen Großwohnkomplexes im Herzen von Hannover.

Die Veröffentlichung ist für Spätsommer 2016 geplant.

Weitere Informationen zum Film findet ihr unter: ihmezentrum.org

Musik: Moore and Gardner – Chinese Blues (CC-Lizenz)
Musik: Constantin Alexander

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GC8KuDnD5l4

Im Zusammenhang mit der Sanierung oder des Neubaus Fössebad gibt es auch unmittelbare Auswirkungen auf das Béi Chéz Heinz Veranstaltungszentrum.

Bei den derzeitigen Planungen ist das Béi Chéz Heinz weder bei der Sanierung noch bei einem Neubau mehr an diesem Standort vorgesehen.

Das Béi Chéz Heinz Veranstaltungszentrum ist in den Kellerräumen, und auf einer Außenfläche im Fössebad seit Mai 1995 beheimatet.

Kamera: Marius Küpper/ Christian Carparelli
Redaktion/Schnitt: C. Lopez Sabor

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QXNp9IB9cHk

Unter dem Motto „weil es ein Morgen gibt“ dreht sich im Freizeitheim Linden am 27. und 28. Februar alles rund um das Thema „Mobilität“. Das Dokumentarfilmfestival Utopianale schafft in Hannover bereits zum vierten Mal eine Plattform der Begegnung zwischen Künstlern und Gleichgesinnten. Spannend und lehrreich gestaltet, beschäftigen sich die Filme mit Fragen nach alternativen Lebensformen. Einen optimistischen Ausblick in die Zukunft liefert das breit gefächerte Filmprogramm. Ein begleitendes Rahmenprogramm bietet zudem reichlich Raum für Kreativität.

Kamera: M. Schmitthenner, K. Bednarz
Schnitt: D. Kaynak, M. Schmitthenner
Redaktion: D. Kaynak

www.h-eins.tv

Guten Morgen !!!! Grüße ausm Studio. Heute wird gemischt! Yeah.

Posted by Abstürzende Brieftauben on Sonntag, 10. Januar 2016

… gibt’s in Hannover-Linden!

Kleines Video aus dem Studio der Abstürzenden Brieftauben. Das neue Album ist in Arbeit.

https://www.facebook.com/Abst%C3%BCrzende-Brieftauben-217188421739518

Zusammen mit dem Choreografen Hans Fredeweß erarbeiteten 83 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus 27 verschiedenen Ländern das Tanzstück „Schwarzer Bär“. Zu den Teilnehmer/innen gehören 50 Flüchtlinge zwischen 8 und 18 Jahren, die, ob mit oder ohne Tanzerfahrung, mit Begeisterung dabei waren. Nach sechs Probewochen wurde das Stück am 9. November im Kulturzentrum Pavillon aufgeführt.

Kamera: Maximilian Schoepe
Redaktion: Valeska Reents
Schnitt: Maximilian Schoepe, Valeska Reents

www.h-eins.tv

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ZdXW-Rjnw3o
Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=atS4xZ7SCfk

Erstes Open Light Festival im Ihme-Park

Kurzfilme – Video-Art – Illumination
18. – 19. Sept. 2015
Ihmeufer an der Glocksee

https://www.facebook.com/events/1593023567625161/

Seite 1 von 212