„Wo kommen wir denn da hin?!“

Datum: 14.11.2017 | Zeit: 10:00 Uhr | Ort: Kulturzentrum Faust

Ein interkultureller Arbeitstag

ÖFFNUNGSZEITEN: 10 bis 16 Uhr
Eintritt: frei / nur mit Anmeldung!
ORT: Warenannahme

Der Freund von Anna kommt aus Korea und Leonis Mutter ist in Ghana aufgewachsen. Die Großmutter ist aus Ostpreußen geflohen. Die Nachbarn haben Wurzeln in Russland, oder doch eher in Deutschland? Die Frau von einem Kirchenvorsteher kommt aus Finnland und der Patenonkel von Oliver arbeitet für die nächsten Jahre mit einem globalen Konzern in Südafrika. Die Elternschaft in der kirchlichen Kita wird immer vielfältiger und beim Einschulungsgottesdienst macht der örtliche Imam mit.

So oder ähnlich zeigt sich gesellschaftliche und kirchliche Wirklichkeit – mal sieht man es den Menschen an, oft aber auch nicht. Manchmal spielt die Frage nach interkulturellen Zusammenhängen eine Rolle und oft genug läuft sie im Hintergrund. Diese Vielfalt wird sich durch eine immer enger zusammenwachsende Welt, durch Globalisierung und Zuwanderung noch weiter vergrößern und ausdifferenzieren, so dass der Anteil von Menschen mit Migrationsgeschichte, auch der Eltern, oder von denjenigen, die durch internationale Erfahrung geprägt sind, weiter zunehmen wird. Menschen, die Lust haben, die Vielfalt in Kirche und Gesellschaft für die Gestaltung der Kirche von Heute und Morgen zu nutzen, laden wir heute zu diesem Arbeitstag ein.

Programm:

10.00 Uhr
Herzlich willkommen! … mit Kaffee und Co

10.15 Uhr
“Wo kommen wir denn da hin?!”
Kirche in der Einwanderungsgesellschaft. Ein Vortrag mit Pastor Wolfgang Hüllstrung
Kirchenrat, Evangelische Kirche im Rheinland
Austausch – Diskussion – Impulse

12.30 Uhr
Mittagessen

13.15 Uhr
Was bedeutet das für unsere kirchliche und gemeindliche Praxis?
Workshops und eine theologische Werkstatt:
Ein Türöffner für die Kirchengemeinde – Vielfalt in der Kita/im Familienzentrum
Zwischen Tradition und neuen Formen: Interkulturelle Impulse für den Gottesdienst
Zwischen den Welten: Aufwachsen mit Migrationsgeschichten
Multireligiöse Feiern – Fug und Unfug
Auf dem Weg zu einem durch Interkulturalität geprägten gleichberechtigten Miteinander!? Arbeit mit Geflüchteten
Antirassistische Bildung – mehr als nur Methoden
So nah und doch auch fremd – interkulturelle Begegnungen in der Seelsorge
Theologische Werkstatt: First and Fresh Expressions of Church: Neutestamentliche Gemeindebilder als Impuls für heute

15.15 Uhr
Perspektiven – Horizonte – Konkretionen für morgen
Eine Veranstaltung der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Arbeitsfeld Migration und Integration

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum Faust
Zur Bettfedernfabrik 3
30451 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.