Schwanenburg

Vortrag mit Dr. Reinhard Krüger: ! EXTRA !

Datum: 04.11.2016 | Zeit: 10:00 Uhr | Ort: Schwanenburg

Psychodrama kann verstanden werden als innere psychische Prozessarbeit (Mentalisieren) durch äußeres, psychodramatisches Spiel. Dabei wird Mentalisieren als ein integratives Konzept angesehen, das für alle therapeutischen und beraterischen Ansätze einen theoretischen Rahmen anbietet.

Dieser Zusammenhang wird anhand von zwei praktischen Übungen verdeutlicht, die in der Beratungsarbeit und in der Psychotherapie im Einzelsetting unmittelbar anwendbar sind.
Bei der Technik der Szenentrennung geht es darum, bereits im Erstgespräch durch Stühlearbeit eine Trennung zwischen der therapeutischen/beraterischen Beziehung und der „Symptomszene“ erlebbar werden zu lassen. Die Technik der Selbstsupervision ist ein psychodramatischer Dialog ohne Leiterin oder Leiter.

Dr. Reinhard Krüger

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin in eigener Praxis. Seit 40 Jahren Lehrtherapeut und Supervisor des Moreno-Instituts Edenkoben/Überlingen, Mitbegründer der „Zeitschrift für Psychodrama und Soziometrie“. Fortbildungen in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie und Psychodrama für die Ärztekammer Niedersachsen.

Literatur:
Störungsspezische Psychodramatherapie – Theorie und Praxis.
Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2015
Kreative Interaktion. Tiefenpsychologische Theorie und Methoden des klassischen Psychodramas. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1997

Termin: Samstag, den 5. November 2016
10 bis 13 Uhr

Ort: Schwanenburg Limmer
Stichweh-Leinepark, Wunstorfer Straße 14, 30453 Hannover

Gebühr: € 15,-
Anmeldungen sind zu dieser Veranstaltung nicht erforderlich.

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Schwanenburg
Zur Schwanenbrug 11
30453 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO