Twin Red

Datum: 10.06.2016 | Zeit: 19:30 Uhr | Ort: LUX

Dass emotionale Musik der 90er-Schule wieder angesagt ist, ist längst kein Geheimnis mehr. Die glorreichen Zeiten von Labels wie Sub Pop, Revelation Records, SST oder Merge, um Bands wie Dinosaur Jr., Superchunk, Sense Field oder Elliot wirken wie eine gleichermaßen zeitlose und niemals versiegende Inspirationsquelle für den leicht introvertierten Alternative-Rock, den wir so lieben. Dass die Kombination aus melancholischen Texten, verträumten Melodien und eingängigen Refrains einer simplen Rezeptur gleichkommt, heißt noch lange nicht, dass sie auch immer glückt. Auch heutzutage schaffen es einige Bands, sich von der grauen Masse abzuheben, während andere wie einfallslose Kopien der Kopie vergangener Tage daherkommen. TWIN RED greifen auf „Please Interrupt“ mit einer angenehmen Leichtigkeit altbewährte Konzepte neu auf, geben ihnen ihre eigene persönliche Note und zeigen, wieso sie sich somit ganz klar zu der ersten Sorte genannter Bands zählen dürfen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0u3qqGi2SLA

Am 27. Mai melden sich TWIN RED, ja – das sind diese Ex-Client. – mit ihrem neuen und somit zweiten Album “Please Interrupt” zurück. Wer sich gefragt hat warum es mit der Namensänderung etwas ruhiger um die Band aus Hannover geworden ist kriegt jetzt die Antwort – es wurde sich im Proberaum eingeschlossen, das Studio besucht und eine der wichtigsten deutschen Rockplatten 2016
aufgenommen.

Gegründet haben sich TWIN RED 2011, damals noch unter dem Namen Client., und mit einem musikalischem Output den man als Mischung aus melodischem Hardcore, Punk und Alternative Rock bezeichnen kann. 5 Jahre, zwei EPs und ein Album später bringen die fünf Jungs nun ihr zweites Album “Please Interrupt” über Evil Greed raus.

Spätestens mit der Veröffentlichung des Vorgängers “Joy Is The Only Treat” haben TWIN RED bewiesen, dass es auch in Deutschland aufstrebende Bands gibt, die auf internationalem Niveau mithalten können. Beeinflusst durch Bands wie Basement, Title Fight und Balance & Composure wird
emotionaler Alternative Rock gespielt der problemlos mit genannten Szenegrößen mithalten kann. Und genau da wird nun angeknüpft – bloß noch ausgereifter, noch emotionaler und, was man bei einem Durchschnitssalter von nicht einmal 24 Jahren ruhig erwähnen darf, noch erwachsener. 2016 müssen sich TWIN RED vor nichts und niemandem verstecken.

Musikalisch zeigt sich die Band mit “Please Interrupt” von einer etwas ruhigeren Seite – was durchweg positiv ist. “Please Interrupt” ist ein Album, das von seinem klaren, transparenten und dennoch druckvollen Sound lebt. TWIN RED schaffen es einen eingängigen und eigenständigen Alternative Rock zu kreieren, der durch kreatives und abwechslungsreiches Songwriting besticht und manch einen an Oasis oder Jimmy Eat World erinnern mag. Songs wie der Opener “Replace My Head“, “Waking Up Tomorrow“ und “Distance” repräsentieren das Spektrum des neuen Albums – von aufgeweckten Gitarrenriffs über Melodien, die im Kopf bleiben, bis hin zu Stücken mit einer wunderbar ehrlichen und unprätentiös melancholischen Grundstimmung.

Nachdem für den sichtbaren Teil der vorherigen Releases bereits mit Taylor Madison (Superheaven) und Florian Schommer (AYS) zusammengearbeitet wurde tritt nun Moritz Schumacher, Gitarrist der Band, in deren Fußstapfen. In Zusammenarbeit mit der niederländischen Fotografin Anne Carolien Köhler schafft er es die ganze Bandbreite an Stimmungen die auf der Platte vertreten sind visuell wiederzugeben.

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 19:30 Uhr
VVK 12 € zzgl. Geb.

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
LUX
Schwarzer Bär 2
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO