STEPHAN ABEL & PHILIPP KACZA SEXTETT

Datum: 22.01.2016 | Zeit: 20:30 Uhr | Ort: Jazz Club Hannover

NDR INFO Recording
Horace-Scope: A Tribute to Horace Silver

Dieses Konzert wird von NDR Info aufgezeichnet und am Samstag, 26.03.2016 gesendet.

Wenn einer einen Tribute verdient hat, dann der im letzten Jahr verstorbene Horace Silver, der „Godfather of Hard-Bop“. 1954 gründete er mit Art Blakey die legendären „Jazz Messengers“, startete aber bald die eigene Band. Der Sound seiner Boogaloo- und brasilianisch angehauchte Swingkompositionen war unverkennbar und prägte den Hard-Bop. Viele Kompositionen, wie zum Beispiel „Song For My Father“ oder „Nica’s Dream“ sind heute Jazzklassiker. Unter dem Motto „Horace-Scope“ erinnern und transzendieren Stephan Abel und Philipp Kacza den Sound der 50er und 60er Jahre als weiteren Meilenstein ihres „Jazz Classics“ Konzepts, das bereits Dexter Gordon, Miles Davis und John Coltrane gewidmet war. Vor Jahren haben sie sich bei Roger Cicero kennengelernt, in Lutz Krajenskis Band Salt intensivieren sie den beinahe telepathischen Rapport. Die von Philipp Kacza inszenierte Band bündelt die Qualitäten der Hamburger Jazzszene: Buggy Braune, Dozent der Hochschule in Hamburg, ist auch auf Stephan Abels ausgezeichneter Platte „The Windmills Of Your Mind“ zu hören, Sebastian Hoffmann, mehrfacher Gewinner des „Soulful Player Of The Year Award“ und die beiden unvergleichlich swingenden Knud Feddersen und Oliver Karstens.

Stephan Abel (sax), Philipp Kacza (tp), Sebastian Hoffmann (tb), Buggy Braune (p), Oliver Karstens (b), Knud Feddersen (dr)

Karten: € 20, erm. 15

mehr unter: http://www.stephan-abel.com

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Jazz Club Hannover
Am Lindener Berge 38
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO