STEPHAN ABEL & PHILIPP KACZA QUINTETT

Datum: 21.04.2017 | Zeit: 20:30 Uhr | Ort: Jazz Club Hannover

The Music Of Wayne Shorter & Freddie Hubbard

In der Reihe „Jazz Classics“ widmen sich Stephan Abel und Philipp Kacza heute der Musik von Wayne Shorter und Freddie Hubbard. Mitte der 1960er Jahre veröffentlichte das legendäre Blue Note-Label Platten der beiden Musiker, die zwar noch dem Hardbop-Stil verhaftet waren, aber schon hörbar in modernere Gefilde aufbrachen.

In dieser musikalisch spannenden Zeit, noch bevor Wayne Shorter mit Miles Davis neue Wege des Jazz beschreiten sollte, entstanden Kompositionen wie „Speak No Evil“, „Footprints“, „Juju“, „Witch Hunt“, „Night Dreamer“, „Black Nile“, die allesamt Klassiker des modernen Jazz-Repertoires werden sollten: Musik voller Energie und Swing, aber bereits mit einer gewissen Mystik und Offenheit, für die besonders Wayne Shorter später berühmt werden sollte.

Stephan Abel und Philipp Kacza haben sich mit Buggy Braune, Giorgi Kiknadze und Heinz Lichius für diesen Abend eine Traum-Rhythmusgruppe engagiert.

Stephan Abel (t-/s-sax), Philipp Kacza (tp), Buggy Braune (p), Giorgi Kiknadze (b), Heinz Lichius (dr)

Karten: € 20, keine Ermäßigung

mehr unter: http://www.stephan-abel.com

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Jazz Club Hannover
Am Lindener Berge 38
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.