Soul Rebelz feat. Mellow Mark

Datum: 17.12.2015 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: LUX

Roots & Flügel Tour 2015

Mellow Mark erhält 2003 den Nachwuchs-Echopreis. Er veröffentlicht sechs Alben und spielt unzählige Konzerte, vor allem im deutschsprachigen Raum, aber auch auf regelmäßigen Auslandsreisen, z.B. In Kuba, Senegal, Ägypten oder im Irak. Seine Vielschichtigkeit ist ein Markenzeichen. Ob Solo, DJ-Set, Trio oder Band, ob Hiphop, Reggae, Soul oder Singer/Songwriter, ob Englisch, Spanisch oder Deutsch: Seine Botschaft ist die Soul Revolution, die mitmenschliche Gesellschaft. Mellow singt von geschwisterlicher Liebe gegen das Ego, Umweltzerstörung, Krieg, Überwachungsstaat und soziale Ungerechtigkeit.

Nach einer sehr musikalischen Kindheit in Tübingen und Jugend in Bayreuth zieht es Mark Schlumberger 1997 nach Hamburg, wo er schon sehr bald einen Plattenvertrag erhält.

Er kreiert unter dem Namen Loewenherz ein poetisch-orchestrales Hiphopprojekt, das 1999 bei einer Major Plattenfirma veröffentlicht wird. Zwei Jahre später zieht sich Mark zurück aus dem Big Show Business und tourt mit einer kleinen Strassenkombo durch Deutschland. Die gesammelten Erfahrungen mit der Presse und den Sendern VIVA und MTV nutzt Mark, um unter dem Namen Mellow Mark neu zu beginnen. Markenzeichen seiner Show ist der Part, in dem er mit seinen langen Dreads die Gitarre bearbeitet und dazu the Droogs(bzw Jimi Hendrix´) “Wild Thing” neu interpretiert.

Er wird 2002 schnell in der sich immer stärker ausbreitenden Reggaeszene bekannt als er mit dem Song “Revolution” den Reggaestar Gentleman featuret und auch mit diesem wiederholt auf Tour geht. Die Friedensbewegung feiert seinen Song “Weltweit”, der die Politik von Präsident Buch mit beissendem Sarkasmus kritisiert. Sein Debutalbum “Sturm” (WEA 2003) wird zu einem Soundtrack des globalisierungskritischen Nachwuchses, nicht ganz ohne bei manch einem Kritiker anzuecken. Die kompromißlose Energie des Albums sorgen aber dafür, daß sich Mellow Mark ab jetzt im deutschsprachigen Raum nachhaltig etabliert, nicht nur in der Reggaeszene.

Auf seinem zweiten Album “Das 5te Element” featuret Mellow 2004 u.a. Patrice, Culcha Candela und Jahcoustix und bekommt Unterstützung von Thomas D. und Nena, die seinen Song “Der Astronaut” covert. Zu seiner in der „Sturm-Phase“ gewonnenen Authentizität packt Mark nun auch noch seine vielseitige Musikalität und überzeugt damit viele seiner Kritiker.

Er tritt in eine neue Schaffensphase und liefert mit seinem dritten Album “Metropolis” 2007 eine akustische Singer/Songwriter-Platte ab, die er sowohl mit dem Düsseldorfer Schumann Camerata Orchester als auch mit seinem Orient-meets-Okzident-Trio “Mellow Maroc” live performt. Siehe DVD “Mellow Maroc Live & Unplugged” (2009).

Mellow Maroc bauen seitdem als Gäste des Goethe Instituts und der deutschen Botschaft in Ländern wie z.B. Ägypten (2012) und Irak (2013) kulturelle Brücken. Mellow Mark konnte während einer vom Goetheinstitut initiierten Künstlerresidenz in Dakar 2011 eine musikalische Filmdoku zum Thema Islamdialog abliefern. Titel: “Islam, cèst la paix”.

Nach vielen internationalen Reisen bringen Pyro Merz und Mellow 2009 zusammen die Platte “Ratz Fatz Peng” heraus, die wieder an die ersten beiden Alben anknüpft und geballte Reggaeenergie verbreitet. Mellow Mark sammelt u.a. den Echo-Nachwuchs-Preis, den German-Reggae-Grammy-Preis und den Preis der Aktion ”gute Musik für gutes Klima”. Hierzu drehen Mellow und Pyro den “ersten klimafreundlichen Videoclip der Welt”.

2010 voten Mellow Mark Fans dann aus 60 Songs ihre zehn Favoriten auf das Album “Besides”.

Im Dezember 2011 erscheint “Bye Bye Babylon”, eine EP, mit der Mellow Mark zum ersten Mal eine reine Roots-Reggae-Platte veröffentlicht.

Kurioser Weise tritt er 2012 als absoluter Aussenseiter beim Bundesvision Songcontest (Stefan Raab / Pro 7 / SAT1 ) für das Bundesland Brandenburg an. Im selben Jahr schreibt er den Radiohit “Maine Stadt”, der in Würzburg schnell zur Stadthymne wird und meistverkaufte Single der Region ist.

2012 und 2013 tourt Mellow als One Man Band durch Deutschland und gibt ca 160 Konzerte, die alle aufgezeichnet werden. Er überzeugt alte und neue Fans, indem er ein weiteres Markenzeichen kreiert: Mark singt, rapt, macht Vokalakrobatik und spielt gleichzeitig dazu Drums und Gitarre.

Er gründet sein eigenes Plattenlabel 2013 und veröffentlicht nun aus dem aktuellen Konzertmaterial sein erstes Livealbum unter dem Titel “L.I.E.B.E. Live” (VÖ-Termin 13.12.13). Der Titel ist eine Anspielung an seinen Song “Was geht ab mit der Liebe”, seinem vielleicht erfolgreichsten Song, der u.a. als Karaokeversion auf PLAYSTATION SINGSTAR erhältlich ist.

2013 zieht Mellow Mark mit seiner Familie auf eine Bauernhof-WG mitten in Mark Brandenburg und wird u.a. prominenter Pate der staatlichen Wirtschaftsschule Memmingen bei ihrem Beitritt zur Aktion “Schule ohne Rassismus. Mellow Mark moderiert regelmäßig Veranstaltungen und gibt Songwriting Workshops.

2014 sollen nun weitere Veröffentlichungen auf dem eigenen Label folgen. Hinter den Kulissen wird schon fleissig komponiert und geschrieben.

Einlass 19:00 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
AK 10 €

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
LUX
Schwarzer Bär 2
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO