SOODALAKE, ARRIVAL & MONOMASTER

Datum: 01.05.2015 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Kulturpalast Linden

Soodlake
Soodlake
SOODALAKE (Electro-Pop-Rock, Bremen)
ARRIVAL ( Rock, Eime)
MONOMASTER (Breitwandrock, Hannover)

Das Bremer Projekt der zwei Musiker von Soodalake wurde im Spätherbst 2011 ins Leben gerufen,obwohl die beiden sich schon etwas länger kennen…
Spielte man doch zunächst 6 Jahre lang mit weiteren Musikern in einer Rocktruppe.
Nachdem sich die Band auflöste, besuchte man sich die beiden gegenseitig bei Gigs oder einfach auf eine Cola, um schließlich festzustellen, dass man neben den eigenen Projekten wieder was zusammen machen könnte.
Gesagt-getan, ein altes Demo wurde ausgekramt und an die musikalische Gegenwart angepasst,neue Ideen wurden zu neuen Songs ausgearbeitet.
Der Style entwickelte sich im Laufe der Produktionen in Richtung Elektro-Pop-Rock und die
„Arbeitsaufteilung“ war ebenso rasch gefunden…
Da hätten wir zunächst den Schlagzeuger Björn Larisch, der neben der Klampfe das Mikrofon bedient und sich somit der Leadstimme annahm.
Keyboarder Falko Lenke bastelt aus den Gitarrenideen fertige Songs aus, macht die Beats und
schupst die Regler des Mischpultes herum.
Einige werden sich nun Fragen, was der Projektname „Soodalake“ bedeutet.
Diese Frage beantworten wir gerne persönlich bei unseren Auftritten 🙂

Arrival: Wir sind mit Leidenschaft dabei! Unsere Begeisterung für Musik begleitet jeden Einzelnen unserer Bandmitglieder sein Leben lang. Einflüsse unterschiedlicher Musikrichtungen und ein breites Musikverständis machen unseren Stil einzigartig.Besonders auffällig ist der oft zweistimmige Gesang von Sänger Sven und Lead-Gitarrist Dennis. Da ihre Stimmen recht identische Klangfarben besitzen wirkt der mehrstimmige Gesang sehr harmonisch. Dies ist besonders bei Songs wie „Somewhere in between“, „When I was young“ oder auch bei dem reinen Akustiksong „Smile“ zu hören.
Soundtechnisch bilden Manuel an der Rhythmus-Gitarre, Christoph am Bass und Thomas am Schlagzeug das Fundament der Band. Christoph gilt durch seine kreativen Bassläufe und technischen Fertigkeiten als die ideale Ergänzung zu den treibenden Schlagzeugrhythmen von Thomas, während Manuel mit seinem „straight-through-the-wall“-Gitarrenspiel die Grundlage für den druck- und kraftvollen Gitarrensound bildet. Aufgrund der Tatsache, dass Manuel ausschließlich Barrè-Powerchords spielt, hat Dennis so die Möglichkeit seine Fähigkeiten an der Lead-Gitarre dahingehend einzusetzen, dass er neben den Gitarrensoli nicht einfach nur die zweite, mit Akkorden begleitende Gitarre spielt, sondern die Grundakkorde von Manuel mit zusätzlichen, kleinen Gitarrenläufen und Riffs betont und erweitert. Dadurch entsteht ein äußerst interessanter „Stereo-Effekt“, der den ohnehin schon warmen, druckvollen und gitarrenlastigen Gesamtsound verfeinert.

Monomaster: Du sitzt in deinem Auto. Deine Augen suchen die Umgebung nach der kleinsten Veränderung ab. Du schaltest das Radio ein…Du bist in deinem Lieblingsschuppen. die Menge wartet gespannt auf die nächste Band. Du holst dir gerade was zu trinken, als es anfängt…Du kannst uns nicht entkommen! Wir fangen dich ein, fesseln dich! Und lassen dich auch dann noch nicht los, wenn du schon längst wieder zu Hause bist.Den Fuß auf dem Gaspedal und das Fahrwerk auf hart gestellt, blasen wir dir unseren Breitwandhardrock um die Ohren, bringen dein Herz und deine Beine in Einklang ohne auch nur einmal den Spaß an dem zu verlieren, was wir machen, was wir lieben, was wir zelebrieren: Rock.Monomaster sind Bob Masters (Lead Vocals, Bass), Herr Meier (Guitar and Stuff) und Ove Scholz (Drums and Intelligence).

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Kulturpalast Linden
Deisterstraße 24
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.