Medienhaus Mittwoch

„Selbstgedrehte 2017“ – Eröffnungs-Kurzfilmabend

Datum: 09.08.2017 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Medienhaus Hannover

Selbstgedreht 2017Seit 1990 gibt es bei der Stadt Hannover eine eigene kleine Filmförderung. Auch wenn die einzelnen Zuschüsse verhältnismäßig gering sind, stellt die Förderung für einige freie Filmschaffende die einzige Möglichkeit dar, ihre Projekte überhaupt realisieren zu können. Ein von den hannoverschen Mitgliedern des Film- & Medienbüro Niedersachsens gewähltes Gremium sorgt für die fachliche Kompetenz bei der Vergabe der Mittel.

Die SELBSTGEDREHTEN 2017 versammeln, sechs Jahre nach der letzten Werkschau, eine Auswahl der in den letzten Jahren entstandenen Produktionen – quer durch alle Genres. Einige der hier vorgestellten Filme haben es bereits zu Festival- und Kinoeinsätzen im In- und Ausland gebracht, teilweise sogar Preise erhalten.

Die SELBSTGEDREHTEN sind ein Projekt des Film & Medienbüro Niedersachsen (Regionalbüro Hannover) in

Kooperation mit dem Medienhaus Hannover, dem Kino im Sprengel und dem Kino im Künstlerhaus.

Wir danken allen beteiligten FilmemacherInnen für das unentgeltliche Bereitstellen ihrer Filme und ihre freundliche Unterstützung!

Pretty Ghosts
Alexandra Mauritz – 2014, 5 Min., Musikclip
Eine Spurensicherung führt von einem verlassenen Picknick im Park zu einer Mondlandschaft. Die Sängerin und Autorin des Songs ist auch Darstellerin und Regisseurin dieses Videoclips.

Aufruhr
Birgit Borsutzky – 2012, 5 Min., Kurzspielfilm
Ich versuche zu träumen, dass ich meine Füße bewege. Aber es ist nicht wahr. Solange ich lebe, habe ich keine Füße, keine Beine.

Rübermachen
Marc Weltle – 2013, 7 Min., Kurzspielfilm
Es gibt Grenzen, die Du nicht überwinden kannst.

Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen
Susann Maria Hempel – 2014, 18 Min., Experimentalfilm
Der Film fungiert als lebendig gewordenes Andachtsbuch. Als Grundlage dienten Interviews mit einem Ostthüringer, der 1989 im Zuchthaus sein Gedächtnis verlor und seitdem viel Unglück erlebte.

Der alte Mann und die Katze
Damian Schipporeit – 2016, 10 Min., Kurzspielfilm
Der 80. Geburtstag steht vor der Tür. Aus Sehnsucht nach Gesellschaft und sozialen Kontakten baut sich ein alter einsamer Mann das Hirngespinst einer heilen Welt auf.

Nächstenliebe
Simon Pilarski – 2016, 25 Min., Kurzspielfilm
Im Jahr 1889 träumt der Müllersohn Lukas davon, nur für einen Tag das kleine Dorf Everloh zu verlassen, doch sein strenger Vater verbietet es ihm. Der Pfarrer erzählt ihm von einem fernen Kloster. Doch das Kloster stellt sich als tückisches Labyrinth heraus, in dem ein furchtbarer Dämon lauert. Der Kampf um Lukas‘ Körper, Herz und Seele hat begonnen. Gewinner des Hessischen Filmpreises 2016.

Voll und daneben – Jugendtheater Maximal – 2014, 18 Min., Kurzspielfilm

Eine Liebesgeschichte, die scheitert, noch ehe sie richtig begonnen hat. Schuld daran ist übermäßiger Alkoholgenuss auf einer Party, die sich einige der Jugendlichen ganz anders vorgestellt haben…

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.