Rasti singt, Die Jäger von Soest & Pagalàti

Datum: 26.12.2014 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Kulturpalast Linden

Pagalàti (LadRock / Hannover)

Arroganter LadRock im Stile des frühen Richard Ashcroft mit psychedelischen Einflüssen und Anteilen einer späten SurfrockBohème.

Aufgewachsen und ausgebildet in den fernen Hügeln und Küstenregionen Pagalàtis haben sich diese vier Ausnahmemusiker nach dem Studium der Lebenswissenschaften zusammengefunden. Peche Poire kann ein bisschen Gitarre spielen und bringt den geneigten Hörern die Sprache pagalàti näher. Seine Gespielin Mel O’Tron kümmert sich derweil um die Tasten, die in den üblichen Farben schwarz und weiß daherkommen.

Weiter zu erwähnen sind die beiden Gehilfen Claudio Cappelli und Alfredo Banderas, welche als typische Gastarbeitersöhnein Pagalàti die hohen Künste des Bass und Schlagzeugspiels erlernen durften. Ganz im Sinne der Veteranen des Geschäfts fühlen sie sich der Tradition und Immanenz des Stadionrocks verpflichtet und zeigen uns dennoch neue Wege der Rockbarkeit.

Anhören ist in jedem Falle angebracht.

Die Jäger von Soest (OldSchoolPunkRock / Berlin&Hannover)

Old School Punk Rock.

Die Stilbezeichnung wird von den drei Protagonisten in der klassischen Gitarre, Bass u. Schlagzeugbesetzung durchaus facettenreich interpretiert.

Wenn die Bezeichnung „Fusion“ überhaupt einen Sinn haben kann (was selbstverständlich nicht der Fall ist), dann bei den Jägern von Soest: Man kriegt Metal Punk, Soul Punk, Psychedelic Punk, Swing Punk oder auch Country Punk geboten, ohne daß es dabei postmodern zugeht. Gesungen wird in allen Sprachen der Welt, aus Faulheit haben sich die Jäger jedoch zur Zeit auf Englisch, Deutsch und LaLaLa festgelegt.

Ein Konzert mit den Jägern von Soest: Die Jagd geht auf.

Rasti singt (SingerSongwriter / Springe)

Romantische Texte verpackt in traumhaften Melodien dargeboten von engelsgleichen Stimmen ….. Scheiße Nein! Rasti singt! Rasti singt unter Anderem über die schönste Nebensache der Welt (im Song: Bierholen), über tiefe Gefühle (im Song: Bierholen), die Verbindung von Kirche und Staat (im Song: Bierholen) und über so Sachen halt. Sie wissen schon,Bierholen, etc. Wo immer er auftritt, erwartet die Zuhörer ein Rasti, eine Gitarre und mind. eine Vollmeise.

Es gibt deutsche Texte, die sich stets irgendwo zwischen Gürtellinie und Zimmertemperatur bewegen.

Ein Blick in den Feuilleton über sein aktuelles Werk:
„Mach den Dreck aus!“ MusikExpress, Bravo, OXFanzine, RockHard, u.v.m. ….
„Sie wissen schon, dass wir über Sport schreiben?“ –Kicker
„Wo ist meine Brieftasche?“ – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Also schnallen Sie sich an … denn Rasti singt!

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Kulturpalast Linden
Deisterstraße 24
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO