Schwanenburg

Nomos-Quartett – „Spätwerke: Neu“

Datum: 16.06.2017 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Schwanenburg

Charles Tournemire (1870-1939)Streichquartett „Musique Orante“ op. 61 (1933)
Alfred Koerppen (*1926) Streichquartett Nr. 2 (2007)
Ludwig van Beethoven Streichquartett F-Dur op. 135 (1826)

Ludwig van Beethoven schreibt als sein letztes vollendetes Werk das Streichquartett op. 135. Nach den großen, komplizierten, überaus vielgestaltigen op. 130 bis op. 133 entsteht ein „klassisches“, kürzeres, fast heiteres Stück – wie entspannt und befreit.

Der Franzose Charles Tournemire, visionärer Komponist von Sinfonien, Opern und großen Orgelwerken, schafft im Alter eine „betende Musik“ für Streichquartett. Mystische, leidenschaftliche Linien durchziehen das farbige Werk. Alfred Koerppen, über Jahrzehnte Professor für Komposition in Hannover, beschließt mit achtzig Jahren sein erstes Streichquartett zu schreiben, bald darauf das zweite. Es wirkt wie ein Querschnitt seines vielfältigen Schaffens: klangsinnlich, mal ernst, mal verspielt und voller Energie!

19.00 Uhr: Programmeinführung durch Prof. Dr. Heinz von Loesch, Berlin

I. Teil der Konzertreihe „aus dem Innersten“ 2016, veranstaltet von Pro Quartett e.V.

Kartenpreise:
Preisgruppe A: 22,00 € (erm. 12,00 €) / Preisgruppe B: 15,00 € (erm. 7,00 €)
Ermäßigungsberechtigt: SchülerInnen und Studierende

Karten im Vorverkauf:
www.nomos-quartett.de/de/kartenshop
oder
Vorverkaufskasse im Künstlerhaus · Sophienstraße 2 · 30159 Hannover · Tel.: 0511-16 84 12 22
und an der Abendkasse

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Schwanenburg
Zur Schwanenbrug 11
30453 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO