Klinikum Siloah

Lob auf die Faulheit – »vita contemplativa«

Datum: 02.11.2016 | Zeit: 19:00 Uhr | Ort: Krankenhaus Siloah

Lesung mit Philippe Goos (Schauspieler Hannover)

Moderation: Ute Stuffer
Ort: Konferenzzentrum

Wo ist nur die Zeit geblieben? Wahrscheinlich waren wir nicht faul genug. Bewusster Müßiggang und Kontemplation stehen im Mittelpunkt verschiedener Kurzerzählungen und Gedichte von Erich Kästner über Gotthold Ephraim Lessing bis zu Joseph von Eichendorff.

»Arbeit und Tugend schließen einander aus«, stellte bereits Aristoteles fest. Da liegt es beinahe auf der Hand, dass jeder, ob Kaufmann, Staatsmann oder Hausfrau, zwei Drittel des Tages ganz für sich haben sollte, ginge es nach Friedrich Nietzsche. Bewusster Müßiggang, Kontemplation und Reflexion, die die Augen öffnen und den Geist befreien, werden in Zeiten, in denen die Kehrseite einer allein auf Produktivität ausgerichteten Lebensführung immer stärker spürbar und »das Nachdenken über uns« wieder wichtiger wird, zu einem neuen, positiv besetzten Wert. Dabei gab es sie schon immer, die vorbildhaften Faulenzer, die uns auf unzählige Weise die Vor- und Nachteile der mittelalterlichen »vita contemplativa«, eines Lebens, das der inneren Stille und Einkehr geweiht ist, vorführen. Eulenspiegel, Taugenichts, Oblomow, Belacqua – einmal mit Ihnen tauschen und dem Nichtstun frönen?

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Krankenhaus Siloah
Roesebeckstraße 15
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO