Das stille Leben des Karl Rosenbaum

Lesung „Das stille Leben des Karl Rosenbaum“

Datum: 04.07.2018 | Zeit: 19:00 Uhr | Ort: Stadtbibliothek Linden

Das stille Leben des Karl Rosenbaum
Das stille Leben des Karl Rosenbaum

Am 04.07.2018 liest Frank Domnick vor heimischer Kulisse in der Stadtbibliothek Linden aus seinem Debüt-Roman „Das stille Leben des Karl Rosenbaum“.

Das Buch:

Karl Rosenbaum glaubt, nur durch Arbeit überleben zu können. Träume zu verfolgen oder menschliche Nähe zuzulassen, ist ihm nie gelungen. Als der alte Mann dann auch noch sein Geschäft aufgeben muss, macht das Leben keinen Sinn mehr. Der Tod könnte ihn erlösen, doch der denkt nicht daran. Ihm bleibt nur die Kunst, der Ort, an dem er sich Gefühle eingesteht.
Eines Abends spricht ihn in der Oper Stefan Koczinski an. Fasziniert und verstört zugleich fühlt sich Rosenbaum von ihm bedroht und weist ihn ab. Doch Koczinski stellt Rosenbaum nach.
Beide scheinen dem Geheimnis des anderen auf der Spur zu sein. Für Rosenbaum beginnt ein Wettlauf der Gefühle, mit dem, was war und was noch werden könnte.

Frank Domnick
Frank Domnick

Der Autor:

Frank Domnick gebürtiger Münsteraner lebt heute in Linden-Süd. Neben dem Hauptberuf als Sänger und Darsteller an der Staatsoper Hannover begann er mit wechselhaftem Erfolg zu schreiben. Landeten einige Werke in der Finalrunde eines Schreibwettbewerbs verschwand der Rest doch verschämt in der Schublade. Bis es nun doch zur Veröffentlichung des ersten Romans gereicht hat. Es soll nicht der Letzte bleiben.

www.frank-domnick.com

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Stadtbibliothek Linden
Lindener Marktplatz 1
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO