Indiego Glocksee

Leo Fischer trifft die Beatpoeten – Ein Leseabend

Datum: 25.03.2016 | Zeit: 19:00 Uhr | Ort: Indiego Glocksee

Präsentiert vom Indiego Glocksee, mit freundlicher Unterstützung des AStA der Uni Hannover.

► Leo Fischer

Leo Fischer kam 1981 auf die Welt und hat es seither jeden Tag bereut. Um sich abzulenken, studierte er in Berlin und Lausanne Literatur und Philosophie. Seit 2006 ist er ständiger Mitarbeiter des Satiremagazins TITANIC, dem er von 2008 bis 2013 als Chefredakteur zu Diensten war.

Die Wochenzeitung „Der Freitag“ lobte Fischers Arbeiten als „Dreck“, als „Gegenteil von allem, was schön und gut und wahr ist“. Papst Benedikt XVI. verklagte ihn wegen Verletzung seiner Persönlichkeitsrechte; der CSU-Abgeordnete Thomas Goppel wollte ihm die „Lizenz zum Schreiben“ entziehen. Politisch engagiert sich Fischer im Bundesvorstand der Partei „Die PARTEI“ als Mitglied ohne Geschäftsbereich; 2013 trat als Bundestagskandidat im Wahlkreis Frankfurt am Main II an. Von 2009 bis 2013 war er Gastgeber der monatlichen „TITANIC Peak Preview“ im Frankfurter „Club Voltaire“ und erschüttert seither in wechselnden Formationen die Lesebühnen des Landes.

Fischer ist Kolumnist der „Jungle World“, des „Neuen Deutschland“ und auf „watson.ch“; er schreibt regelmäßig für die Satireseite der „Taz“. Sein erstes Buch, „Generation Gefällt mir“ (Lappan 2012) ist eine schonungslose Abrechnung mit seiner Generation, sich selbst und überhaupt allem; als Mitherausgeber der „TITANIC-Bibel“ (Rowohlt Berlin 2013) betätigte er sich überdies als Religionsstifter.

► Beatpoeten

„Reisegruppe Beatpoeten – zehn Jahre unterwegs“

Die Band Beatpoeten spielt seit zehn Jahren in besetzten Häusern, experimentellen Kunstgalerien & auf Festivals mit Herzblut und Mut zur Improvisation im Umgang mit Bauämtern. Auf ihren Konzertreisen trafen sie auf garstige Kunststudenten, redselige Druffis & stattliche Punker, die auf Benzinkanistern mitmusizierten. Carlos & Egge stolperten stets optimistisch durch Hoch- und Subkultur, ließen sich von Frank Schätzing beschimpfen & von Atomkraftgegnern während eines Konzerts zum Zeltaufbau rekrutieren. ICE-Klimaanlage in Bielefeld defekt? Hochwasser in Sachsen? Nazis in Dresden? Schanzendemo in Hamburg? Diese Band war dabei und schlief anschließend doch wieder bei Socke und Döner auf der Couch und wachte nur auf, wenn die Schlafplatzgeberin nur noch einmal kurz die Wasserpfeife blubbern ließ. Die Beatpoeten gaben Konzerte zur documenta in Lastenrädern, sangen in Fensterrahmen und spielten zur Fusion auf Feuerwehrdächern. Sie schnitten sich die Füße auf und prellten sich die Becken, sie prügelten sich mit Konzertbesuchern und ließen sich nur von der Polizei und singenden Hippies unterbrechen.

Die schönsten und schillerndsten Geschichten präsentieren sie nun erstmalig als Lesung. Es geht um die kleine Kunst abseits der großen Popfolklore, Booking ohne Erdkundekenntnisse und Haltung innerhalb des Unterhaltungssektors. Es geht um die Faszination der Bewegung und Ausflüge, die wirken wie zehn Jahre Force Attack.

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Indiego Glocksee
Glockseestraße 35
30169 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO