HCC-Kuppelsaal: enercity swinging Hannover

Datum: 28.05.2014 | Zeit: 19:00 Uhr | Ort: Jazz Club Hannover

Jazzbandball

Die Stadtwerke Hannover „enercity“ und der Jazz Club Hannover veranstalten in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal das Festival „enercity swinging hannover“. Eine Partnerschaft, die sich bewährt hat: Enercity-Vorstandschef Michael Feist und die Jazz Club Macher Bernd Strauch und Uwe Thedsen blicken auf ein gelungenes Jahrzehnt zurück. Und haben die Zukunft dieses „Stabilitätsanker im kulturellen Leben der Stadt (Feist)“ im Blick.

Auch in diesem Jahr treten die Künstlerinnen und Künstler zweimal in Hannover auf. Die Jazz-Gala findet am Mittwoch, 28.05.2014 ab 19.00 im HCC Kuppelsaal statt, das Open Air Konzert am Himmelfahrtstag auf dem Trammplatz vor dem Neuen Rathaus beginnt um 11.00.

Das Programm des Festivals hat weder ein Motto noch eine Botschaft, es sei denn diese: Qualität und Unterhaltung, das geht zusammen! Der Jazz lebt davon, sich Stichworte auch anderswo zu holen, sich immer wieder neu zu erfinden, und doch das gewisse Etwas zu bewahren, das ihn auszeichnet.

Dank des enercity-Sponsorings ist das Programm auch in diesem Jahr wieder mit einigen Hochkarätern gespickt: Anthony Strong eröffnet das Festival mit einem Set voller Swing & Jazz. Der britische Shooting-Star mit einem Sound à la Jamie Cullum oder Michael Bublé begeistert als Pianist und Sänger, als special guest featured er Natalie Williams. Die NDR Bigband unter der Leitung von Geir Lysne spielt erstmals bei „enercity swinging hannover“. Sie präsentieren die neue CD „Petite Fleur – Christof Lauer & NDR Bigband play Sidney Bechet“. Eine zeitgemäße, gelungene Hommage dieses überragenden Klangkörpers an den großen Saxophonisten Sidney Bechet mit Arrangements von Rainer Tempel.

Die „Rebirth Brass Band“ kommt aus New Orleans, und das hört man dieser Formation an wie kaum einer anderen aus der Stadt, in der der Jazz aus der Taufe gehoben wurde. Für das Album „Rebirth of New Orleans“ wurden sie 2012 mit einem Grammy ausgezeichnet. Der Mix aus klassischem „Marching Band Sound“ und modernen Elementen aus Funk, Soul, Hip Hop und R&B ist wie geschaffen für die große Bühne.

„Urban Mash Up feat. Omar, Fetsum, Flo Mega & The Thiams“ setzen dann den Schlusspunkt und ein Ausrufezeichen zugleich! „Urban Mash Up“ ist eine musikalische Mischung aus Soul, Jazz, Funk, Singer-Songwriter und Pop. Ein ganzes Paket intelligenter und gut gelaunter Musik. Charismatische Sängerinnen und Sänger und eine Band mit Musikern von Jan Delay und Max Herre versprechen ein „Mash Up“, das die Beats, Grooves & Sounds dieses Planeten in ein grandioses Finale transformiert! Die Türen des Kuppelsaals öffnen sich um 18.00. Die musikalische Einstimmung im Foyer übernimmt in diesem Jahr der hannoversche Vorzeigepianist Elmar Brass.

Karten: 25,- €, erm. 15 ,- €

mehr unter: http://www.swinginghannover.info

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Jazz Club Hannover
Am Lindener Berge 38
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO