Chris Norman

Chris Norman – There & Back Tour 2014

Datum: 28.03.2014 | Zeit: 20:00 Uhr | Ort: Capitol Hannover

Chris Norman
Chris Norman
Beginn 20:00 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)

Was die Menschen an Chris Norman zweifelsohne am meisten lieben, ist seine rauromantische, einfühlsame Stimme. Der Vollblutmusiker hat 14 Soloalben, zahlreiche Solo-Singles und mit der Band „Smokie“, die ihn und seine Stimme berühmt machte, 9 Alben und 26 Singles veröffentlicht – ein beeindruckendes Gesamtwerk bis heute. Im Jahr 2011 erschien das Album mit dem Titel „Time Traveller“, auf dem er seine Lieblingssongs bewunderter Kollegen in seiner ganz eigenen Weise interpretiert.

Stationen im Leben eines Vollblutmusikers

Smokie
Geboren im Jahre 1950 in Yorkshire, Vater Mitglied einer Theatergruppe, Mutter Sängerin und Tänzerin – das Leben im Reich der Bühne und on the road liegt Chris Norman im Blut. Bereits in der Schulzeit gründet er seine erste Band mit Alan Silson und Terry Utley. Aus dieser Schulband wird SMOKIE, die das berühmte Produzentenduo Mike Chapman und Nicky Chin (Suzi Quatro) zu einer der erfolgreichsten Rockbands der 70er Jahre formten. Unvergessen bleiben „Living next door to Alice“ oder „If you think you know how to love me“.

Die Solokarriere
Chris Normans erster großer Hit ohne Smokie war sein Duett mit Suzi Quatro „Stumblin‘ In“, den die beiden Teeniestars 1978 aufnahmen. Mitte der 80er Jahre verlässt Chris Norman Smokie, um sich auf seine Solokarriere zu konzentrieren. 1986 gelingt ihm mit dem von Dieter Bohlen produzierten Stück „Midnight Lady“, dem Titelstück der Schimanski-Tatort-Folge „Der Tausch“, sein größter Coup: sechs Wochen lang auf Platz 1 in den deutschen Charts und 900.000 verkaufte Singles.

Charterfolge
Regelmäßig legt der kreative, unermüdliche Sänger und Songschreiber ein Album nach. Mit „Some Hearts are Diamonds“ (1986) hält er sich 5 Wochen lang in den Top Ten der Schweizer Charts, sein „The Very Best Of“-Album steht sogar 16 Wochen in den österreichischen Top Ten, wo es sich bis auf Platz 3 vorarbeitete. Zusammen mit dem Riga Dome Boys Choir nimmt er 1997 das Weihnachtsalbum „Christmas together“ auf, das in Lettland zum Album des Jahres gewählt wurde. Hervorzuheben ist auch sein Album „Handmade“ aus dem Jahr 2003, das den Titel „Angel of Berlin“ enthielt, mit dem Martin Kesici Platz 1 der deutschen Single Charts erreichte. Mit seiner zweiten Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen, wieder ein Song für den „Tatort“ – Broken Heroes – landet er wieder auf Platz 3 der deutschen Single-Charts. Sein 2009er Album „The Hits“ erreicht Goldstatus in Dänemark und Platz 2 in Norwegen.
Genauso unermüdlich tourt der Sänger in der ganzen Welt, denn das Liveerlebnis ist für ihn mindestens so wichtig wie die Arbeit im Studio. 1995 führt ihn seine Live-Karriere nach Moskau in den Kreml, im Jahr 2000 tritt er vor 70.000 Besuchern in der Mongolei auf. Seine erste DVD „OneAcousticEvening – Live“, die 2005 erschien, zeigt u.a. seinen Auftritt vor 50.000 Menschen in Wien.

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Capitol Hannover
Schwarzer Bär 2
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.