Medienhaus Hannover

30 Jahre Medienkunst & Kultur am Schwarzen Bär

Datum: 30.06.2017 | Zeit: 18:00 Uhr | Ort: Medienhaus Hannover

// Jubiläum

Als gebürtiger Berliner hat sich Ekki Kähne entschlossen, die Jubiläumsparty mit original Berliner Currywurst aus dem Flachfettbräter zu verschönern. Ist der 30. Juni doch auch der Geburtstag der Erfinderin der Currywurst, Herta Heuwer aus Berlin Charlottenburg – dazu gibt’s Bier & Wein, Live-Musik und viele Geschichten und gute Gespräche. Lasst euch überraschen!

Gäste: Freschard

Freschard wuchs auf einem Bauernhof im französischen Burgund auf. Sie begann, in der Scheune Shows zu organisieren, als sie etwa 12 Jahre alt war. Im Alter von 18 Jahren zog sie nach Paris, wo sie Torten und Kuchen in einem Cafe buck. Dort schrieb ein lokaler Musiker und regelmäßiger Kunde (Andre Herman Dune) ein paar Lieder für sie. Sie nannte ihre erste EP „Neon Orange“. Als „Obdachlose“ in Paris konnte Sie gerade genug Geld sparen, um sich ein Ticket nach New York zu holen. Dort fand sie eine alte E-Gitarre und begann ihr eigenes Material zu schreiben. Sie nahm ihre zweite EP, „Duschgel“, mit Mike Gomez auf. Mit AHD und G. Lucas Crane bildete sie auch eine Band namens Back Up und arbeitete an poetischer Lärmmusik.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=QUk6e9b-txA

Im Jahr 2004 zog sie nach Berlin, wo sie ihre erste LP, „Alien Duck“, mit einer Mischung aus elektronischen und akustischen Klängen aufnahm. Ihr zweites Album „Click Click“, das 2006 aufgenommen wurde, ist mit einem Schlagzeuger, Leo Bear Creek und E-Gitarren von Stanley Brinks. Auf ihrem dritten Album „Mondstein“ spielt sie selbst Schlagzeug. Sie arbeitet als Toningenieur und zeichnet die Musik ihrer Freunde auf.

Sie hat auch eine Calypso Coverband mit Stanley Brinks, dem „Kreuzberg Museum“.

Medienhaus Hannover

Als Verein für Visuelle Kommunikation (VVK) 1982 in Montpellier von überwiegend hannoverschen Kunststudenten gegründet, wurde er am 8.August 1984 ins hannoversche Vereinsregister eingetragen. Durch Einnahmen aus internationalen Seminaren konnten zum April 1987 die Räume am Schwarzen Bären angemietet und unseren Vorstellungen entsprechend renoviert und ausgebaut werden.

Ende Juni 87 wurde dann mit einer großen Party eröffnet.

Einweihungsparty
Einweihungsparty

Die Gründung des Medienhaus Hannover folgte im Juli 1993 (Übernahme des VVK. Einstellung des Bereiches Bildende Kunst und des Galeriebetriebes). Aufbau der Video­Produktions­Studios. Konzentration auf Medienkunst. Ausbau der Räumlichkeiten mit neuer Bild- und Tontechnik.

Das Medienhaus gehört zu den Pionieren im Aufbau von neuen Sendeformaten, (z.B. Net-View.TV), im Internet und wurde darin jahrelang vom Land Niedersachsen gefördert.

Es verfügt über umfangreiches Video- und Audioequpment.

Über den Mitarbeiter und künstlerischen Leiter des Medienhauses Ekki Kähne, der seit 1990 u.a. für das Goethe Institut tätig ist, sind seit dem viele neue Kontakte entstanden.
Das Medienhaus arbeitet mit internationalen Organisationen zusammen, dabei steht der Austausch mit Medienkünstlern im Vordergrund.

Das Medienhaus ist Mitglied in vielen Organisationen und Vereinen die er teilweise mit gegründet hat (z. B. Faust, H1).

Es wird seit 2014 institutionell von der Stadt Hannover gefördert. Längerfristige Projektmittel zum Wiederaufbau der Veranstaltungen kommen von der Region Hannover.

Kooperationspartner ist seit vielen Jahren das NLQ Hildesheim und seit letztem Jahr auch die Hörregion Hannover.
Eintritt: frei

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
Medienhaus Hannover
Schwarzer Bär 6
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO