Kinder-Musical „Der verlorene Sohn“

16. Kinderchorfestival – Kinder-Musical „Der verlorene Sohn“

Datum: 16.10.2015 - 17.10.2015 | Zeit: 15:00 Uhr | Ort: St. Martinskirche

Kinder-Musical „Der verlorene Sohn“
Kinder-Musical „Der verlorene Sohn“

16. Kinderchor-Festival in St. Martin – Linden vom 16.-17. Oktober „Der verlorene Sohn“ Kinder-Musical von Dagmar und Klaus Heinzmann für Kinder von 5-12 Jahren.

Proben: Fr., 16.10., 15-18 Uhr u. Samstag, 17.10. ab 9:30 Uhr
Aufführung: Samstag 16 Uhr – alles in der St. Martins-Kirche.

Anmeldung: bis 5.10. bei

1. Annette Samse (Kirchenkreiskantorin) – Tel. 525872; Fax 9524747 oder
2. Christine Etzold (Dipl. Musikpädagogin) – Tel. 471188; Fax 2159864 oder
3. Gemeindebüro St. Martin, Tel. 9245331; Fax 9245342
e-mail: kg.martin.hannover@evlka.de

Kostenbeitrag: 16 € (jedes weitere Geschwisterkind 10,- €)

Wer kennt nicht seit seinen Kindertagen aus dem Religionsunterricht dieses dramatische Gleichnis Christi, das im Lukas-Evangelium in Kapitel 15, Vers 11-32 berichtet wird:

In 14 gefühlvollen, zuweilen dramatisch-rockigen Liedern haben Texterin und Komponist die biblische Geschichte des „verlorenen Sohns“ auf moderne Weise vertont. – Eine Band unterstützt die Gesänge des Projektchores, der den Kinder- und Jugendchor von St. Martin beachtlich verstärkt. Sie sind der Höhepunkte des Spieles:

Der jüngere Sohn eines reichen Gutsherrn läßt sich von seinem Vater sein Erbe auszahlen. In der Fremde verprasst er das ganze Geld. Als dort eine Hungersnot ausbricht, bleibt ihm nur noch der für Juden besonders entwürdigende Job als Schweinehirt. Irgendwann bricht sein Stolz: Er macht sich auf den Heimweg. Wird ihn sein Vater wieder aufnehmen, vielleicht auch nur als einfacher Arbeiter?

Es kommt ganz anders: Der alte Vater nimmt den reuigen Heimkehrer mit Freuden wieder auf und läßt ihn durch seine Knechte festlich kleiden sowie sogar ein Mastkalb für ein Freudenfest mit seinem Gesinde schlachten.

Der vom Feld dazukommende, gesetzestreue ältere Bruder ist darüber verständlicherweise nicht gerade erfreut. Er wurde zornig und wollte nicht ins Haus eintreten.

Sein Vater aber kam heraus und redete ihm gut zu. – Der Erstgeborene aber antwortete und sprach zu seinem Vater: „Siehe, so viele Jahre diene ich dir und habe niemals ein Gebot von dir übertreten, und nie hast du mir einen Ziegenbock gegeben, damit ich mit meinen Freunden feiern kann. Als aber dieser, dein Sohn, der dein Vermögen mit Dirnen durchgebracht hat, kam, hast du ihm das Mastkalb geschlachtet.“
Der Vater aber sprach zu ihm: „Kind, du bist immer bei mir, und alles, was mein ist, ist dein. Man musste aber feiern und sich freuen, denn dieser, dein Bruder war tot und lebt wieder, war verloren und wurde gefunden.“

Diese Geschickte ist die klassische Parabel von Versündigung und Vergebung nach erfolgter Reue. – Ein Herzstück des christlichen Glaubens.

Wir Lindener konnten bereits 15 mal die lebendigen und herzigen Kindermusical-Aufführungen biblischer Geschichten mit phantasievollen, selbstgefertigten Kostümen erleben, die durch unsere Kantorin Annette Samse und die Dipl. Musikpädagogin Christine Etzold mit den Kindern des Projektchores eingeübt und jeweils zum Schluß am Samstag nachmittag in der St. Martins-Kirche mit sehr lebendigen Aufführungen vor zahlreich erschienen und begeisterte Zuschauern zum Abschluß gebracht wurden.

Der Eintritt ist frei – um eine Spende zur Bestreitung der Kosten wird gebeten.

 
Lade Karte ...

Veranstaltungsort:
St. Martinskirche
Kirchstraße 19
30449 Hannover

Kategorien:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO