Mehrere Müllcontainer in Linden brennen

Samstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, haben Unbekannte einen Altpapiercontainer an der Ihmepassage (Linden-Mitte) angezündet. Kurz darauf brannten fünf weitere Müllbehälter in nahegelegenen Straßen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nachdem die Beamten am frühen Morgen aufgrund eines brennenden Altpapiercontainers an der Ihmepassage alarmiert worden waren, meldete ein 45-jähriger Passant etwa 40 Minuten später Rauch aus einem Abfallbehälter an der Straße Kötnerholzweg/Ecke Noltestraße. Darüber hinaus bemerkten die Polizisten in der Straße Kötnerholzweg kurz darauf einen weiteren Müllbehälter an einem nahegelegenen Kiosk, aus dem ebenfalls Rauch drang. Die Feuerwehr löschte die jeweiligen Schwelbrände. Gegen 05:50 Uhr zündeten Unbekannte zwei weitere Container an der Fröbelstraße/Ecke Comeniusstraße an. Etwa 10 Minuten später meldete ein 86-jähriger Anwohner eine in Flammen stehende Mülltonne auf dem Gehweg der Straße Kötnerholzweg/Ecke Wilhelm-Bluhm-Straße. Durch das Feuer wurde darüber hinaus ein Straßenschild beschädigt. Während die Tonne durch den Brand völlig zerstört wurde, entstand an den anderen Müllbehältern nur geringer Sachschaden. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion West unter der Rufnummer 0511 109-3920./mi

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover

Zeugenaufruf! Geräteschuppen durch Feuer zerstört

Gestern Abend, gegen 19:45 Uhr, haben Unbekannte in einer Kleingartenkolonie an der Straße Im Ihlpohl (Linden-Süd) einen Schuppen an einer Gartenlaube in Brand gesetzt.

Nach ersten Erkenntnissen hatten mehrere Verkehrsteilnehmer Rauchschwaden über der Kleingartenkolonie bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Geräteschuppen einer Laube bereits in Vollbrand. Der Anbau wurde komplett zerstört – die Gartenlaube blieb von den Flammen verschont. Nach polizeilichen Schätzungen beläuft sich der Schaden auf etwa 5 000 Euro. Brandermittler gehen nach ihren heutigen Untersuchungen von einer vorsätzlichen Tat aus und ermitteln wegen Brandstiftung. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /pu, st

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover

Die Feuerwehr zu Besuch auf dem Franzplatz

Der JuKiKs 2014 ist im vollen Gange

Auftaktveranstaltung JuKiKs 2014
Auftaktveranstaltung JuKiKs 2014

6 Jahre Jugend + Kinder Kultursommer Linden-Süd

Der JuKiKs hat bereits ordentlich Fahrt aufgenommen. Vor einer Woche wurde am Montag auf dem Schulhof mit über 350 Personen das diesjährige Programm eröffnet und mittlerweile sind schon viele Aktionen geschehen.

Zum Beispiel besuchte die Freiwillige Feuerwehr den Stadtteil Linden-Süd auf dem Franzplatz. Zu dieser Aktion kamen über 30 Kinder, die ganz aufgeregt und brav den Ausführungen des Oberbrandmeisters Matthias und seinen Kollegen folgten.

Die Feuerwehr zu Besuch auf dem Franzplatz
Die Feuerwehr zu Besuch auf dem Franzplatz

Auf dem Stadtteilfest „Lust auf Linden-Süd“ haben die Künstler Wömpner & Müller mit Jugendlichen aus dem Stadtteil Entwürfe gemalt für die Gestaltung der tristen und stets beschmierten Wand im Allerweg / Ecke Ricklinger Straße. Hier werden ab Mittwoch die Pläne umgesetzt und diese im Stadtteil so wahnsinnig präsente Wand (gut zu sehen vom Auto, aus dem Bus, vom Fahrrad oder zu Fuß) wird mit Jugendlichen gemeinsam gestaltet.

Wand im Allerweg - Man darf gespannt sein
Wand im Allerweg – Man darf gespannt sein

Neben der Graffiti- und Gestaltungsaktion im Allerweg gibt es  zwei weitere Angebote dieser Art. Wer noch keine 13 Jahre alt und somit zu jung für die Gestaltung im Allerweg ist, kann den Stadtteil Linden-Süd aber ebenso verschönern. Der Spielplatz in der nördlichen Ricklinger Straße (Nähe Auestr.) wird mit dem KreoFant / Netzwerk Lebenskunst (Deisterstr. 73) verschönert. Diese Aktion läuft vom 21.07. und geht bis zum 07. August jeden Wochentag von 16-18:30 Uhr vor Ort auf dem Bolzer/Spielplatz. Man muss nicht jeden Tag dabei sein, hat aber hier ein tolle Möglichkeit sich bleibend einzubringen und viel Spaß zu haben.
Eine neue Trendsportart ist das sogenannte Parkour! Wer sich daran versuchen möchte, an Wänden, Häusern und Geländern Sport zu treiben, kann dies am Mittwoch, den 23.07., tun. Bitte Sportsachen mitbringen und einfach um 15 Uhr beim Spielpark Linden sein.

Viel Vergnügen beim Erkunden des Stadtteils aus ganz anderer Blickrichtung.

Gemeindefest St. Nikolai

St. Nikolai feiert – Gemeindefest und 40 Jahre Kindertagesstätte

Gemeindefest St. NikolaiWir lassen es krachen am 13. Juli!

11:00 Uhr
Familiengottesdienst

ab 12:15 Uhr
unterschiedliche Angebote
für das ”leibliche Wohl”
Spiele für Große und Kleine
Bastel-Angebote
Nagelschmieden
Flohmarkt
Info-Stände
Ausstellung zur Stadtteil-Geschichte
Führungen durch das neue alte Gemeindehaus

Tischfußball-Turnier im Jugendkeller
Anmeldungen unter
kicker(at)nikolai-limmer.de

mit dabei:
Freiwillige Feuerwehr
Kulturtreff Kastanienhof
AG Stadtteil-Planung
AK Ein Mahnmal für das Frauen-KZ in Limmer

15:00 Uhr
KinderMitmachKonzert mit herrH

18:00 Uhr
Taizé-Andacht in der Kirche

40 Jahre Kindertagesstätte

Die Allermeisten von ihnen denken gern an die Kindergartenzeit bei uns zurück. Darauf sind wir stolz. Wir möchten DANKE sagen für das uns entgegengebrachte Vertrauen und werden alles daran setzen, auch in Zukunft ein Ort zu sein, an dem sich Menschen wohlfühlen können. 40 Jahre Kindertagesstätte – das ist mit Sicherheit ein Grund zum Feiern. 40 Jahre Kindertagesstätte St. Nikolai in der Sackmannstraße – das sind vor allem 1000 Kinder, 2000 Mütter und Väter und 4000 Großeltern. Feiern Sie mit uns !

Ausstellung zur Stadtteilgeschichte

Zum Gemeindefest am 13. Juli wird der Archiv-Ausschuss auf der Empore unserer Kirche neue Themen präsentieren.

Thema 1: Der Männer-Gesang-Verein Limmer v. 1870 (Limmers ältester Verein, der auch einige Lieder auf der Empore vortragen wird)
Thema 2: GESTERN – HEUTE, Ein Spaziergang durch Limmer
Thema 3: Friedhöfe in Limmer, Teil IV, Friedhof am Limmerbrunnen (Eichenbrink)
Thema 4: Kindergarten St. Nikolai (Brunnenstraße)

In dieser 19. Ausstellung zur Stadtteilgeschichte zeigen wir wieder die unterschiedlichsten Themen. Wir hoffen auf viele Besucher und interessante Gespräche. Die Öffnungszeiten sind wie bisher an jedem 2. und 3. Sonntag im Monat von 15-17 Uhr. Sonderführungen auf Anfrage im Gemeindebüro, Tel.: 2 10 42 84, oder direkt bei Rudolf Lotze unter 21 17 54.

Im Anschluss an das Gemeindefest am 13. Juli findet in Brasilien um 21.00 Uhr deutscher Zeitrechung das Endspiel statt. Auch das können alle Interessierten in Gemeinschaft verfolgen.

Wir freuen uns auf Euch/Sie beim Gemeindefest am 13. Juli.

JuKiKs 2014

JuKiKs Programm 2014

JuKiKs 2014Auch dieses Jahr haben die Kinder- und Jugendeinrichtungen aus Linden-Süd gemeinsam ein tolles, buntes und kostenfreies Sommerprogramm mit vielen Angeboten für alle kleinen und größeren Mitmenschen organisiert. Das vierwöchige Programm JuKiKs, der Jugend- und Kinderkultursommer Linden-Süd, läuft vom 14. Juli bis 08. August 2014.
Ob Kindergartenkind oder Jugendlicher, vom Tanzworkshop bis zum Graffiti-Bild – hier findest du bestimmt etwas Interessantes für dich. Es sind auch Adressen und Telefonnummern angegeben, falls du Fragen dazu hast. Ganz nebenbei kannst Dudie Einrichtungen und Menschen im Stadtteil (noch) besser kennenlernen.

Die Auftaktveranstaltung findet am Montag, dem 14.07. um 11:30 Uhr in der Grundschule Egestorffschule statt.

Terminübersicht

Montag, 14.07.
Auftaktveranstaltung Grundschule Egestorff
Kinder auf dem Weg zur Kunst
Fetzige Gospels und coole Moves
Trommeln und Singen mit Amadou
Verlosungsaktion: Ich plane (k)eine Familie

Dienstag, 15.07.
Yoga 4-6 Jahre, Yoga 7-10 Jahre, Yoga 11-15 Jahre

Mittwoch, 16.07.
Die Freiwillige Feuerwehr zu Besuch beim JuKiKs

Donnerstag, 17.07.
Wasser und Luft
Bilderbuchkino
Tanzworkshop für eine Streetdance-Show

Samstag, 19.07.
Stadtteilfest „Lust auf Linden-Süd“ auf der autofreien Deisterstraße
Auftakt der Wandgestaltung mit Streetartshit

Montag, 21.07.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Trommeln und Singen mit Amadou

Dienstag, 22.07.
Yoga 4-6 Jahre, Yoga 7-10 Jahre, Yoga 11-15 Jahre
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Textildruck
Das hat Hand und Fuß

Mittwoch, 23.07.
Spiel und Spaß mit Wasser, Luft und Erde
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Abenteuer Parcour
Wir basteln Aufräumwürfel
Wandgestaltung Allerweg/Ricklinger Str.

Donnerstag, 24.07.
Bilderbuchkino
Tanzworkshop für eine Streetdance-Show
Filmabend für Jugendliche
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Freitag, 25.07.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Wandgestaltung Allerweg/Ricklinger Str.

Sonntag, 27.07.
Wandgestaltung Allerweg/Ricklinger Str.

Montag, 28.07.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Wandgestaltung Allerweg/Ricklinger Str.

Dienstag, 29.07.
Yoga 4-6 Jahre, Yoga 7-10 Jahre, Yoga 11-15 Jahre
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Mittwoch, 30.07.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße
Trendsport der begeistert
Wandgestaltung Allerweg/Ricklinger Str.

Donnerstag, 31.07.
Trickfilm Workshop
Bilderbuchkino
Tanzworkshop für eine Streetdance-Show
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Freitag, 01.08.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Montag, 04.08.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Dienstag, 05.08.
Yoga 4-6 Jahre, Yoga 7-10 Jahre, Yoga 11-15 Jahre
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Mittwoch, 06.08.
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Donnerstag, 07.08.
Bilderbuchkino
Tanzworkshop für eine Streetdance-Show
Spiel- und Bolzplatzgestaltung in der Ricklinger Straße

Freitag, 08.08.
Abschlussveranstaltung

Das schönste Wort des Sommers“ – FerienCard 2014 mit Programmheft in neuer Gestalt

Seit mehr als 40 Jahren wird er von den Schulkindern Hannovers bereits im Frühjahr gespannt erwartet: Der Schlüssel zu abwechslungsreichen Sommerferien in der Stadt, die FerienCard. Ab Montag, 10. Juni, ist es für 2014 wieder soweit. Das Programm zum Stöbern und Planen ist da, die FerienCard gibt’s für neun Euro – mit HannoverAktivPass kostenlos – und Sechs- bis 15-Jährige können vom 31. Juli bis 10. September „Das schönste Wort des Sommers“ genießen.

Treuen FerienCard-NutzerInnen wird eine wesentliche Veränderung sofort auffallen: Aus dem dicken Programmheft ist ein Tageskalender geworden. Neben den Angebotsübersichten für jeden Tag auf einen Blick enthält er alle wichtigen Allgemeininformationen. Details zu den Aktionen und das komplette Programm finden sich ausführlich im Internet unter: www.feriencard-hannover.de.

h1 Bericht über die Feriencardaktion „Wir entdecken das Neue Rathaus Hannover“ aus 2013

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=25q4eSwk2pU

Am Inhalt hat sich natürlich nichts Wesentliches geändert: Es geht um spannende, lustige und schlau machende Tage, für die die TeilnehnerInnen unter mehr als 250 Aktionen von rund 120 AnbieterInnen wählen können. Vieles ist spontan zu besuchen, für manches braucht es eine Anmeldung, es gibt Ganz- und Mehrtagesaktionen, darunter einwöchige Angebote ohne Anmeldung in unterschiedlichen Stadtteilen. Vieles ist mit der Feriencard kostenlos, zum Teil kostet es einen kleinen Beitrag.

Es sind Klassiker im Angebot wie der kostenlose Badespaß in sechs Schwimmbädern, Klettern im Seilgarten, Rudern, Reiten, Besuch bei Feuerwehr und Polizei.

Unter den neuen Angeboten gibt es eine Rallye durch den Bahnhof, BMX-Kurse, viertägige Hockey-Camps – und als besondere Highlights einen Triathlon am Maschsee und eine Woche in „Utopia“, die ganztägige Ferienbetreuung der besonderen Art im und am Haus der Jugend.

Einmalig ist die Ausstellung „Echt Krass“ zum Thema „Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen“ vom 31. Juli bis 8. August im Zelt am Haus der Jugend, ein lokaler Beitrag Hannovers zum bundesweiten Programm „Kein Raum für Missbrauch“. Dazu laufen Aktionen wie Selbstbehauptung für Mädchen und Jungen, ein Fotokurs und ein „Weniger ist mehr“-Workshop für Mädchen sowie ein Kochkurs für Jungen „Mit 180 durch die Küche“; den Abschluss der Aktionswoche bildet eine „Flirt-Party“.

In jedem Fall sollte man sich die Karte für „Das schönste Wort des Sommers“ – die FerienCard 2014 – ab 10. Juni kaufen. Die Anmeldung ist dann bis zum 6. Juli online oder schriftlich möglich; danach auch telefonische Restplatzvergabe über das FerienCard?Büro unter den Telefonnummern 168-49052 und 168-48199.

Die FerienCard gibt es in Stadtbibliotheken, Bürgerämtern, im Üstra Service Center, im Hannover Tourist Büro, Schwimmbädern, Freizeitheimen, Haus der Jugend.

Auskunft geben Uschi Grüber und Doris Wesche im Haus der Jugend, Telefon 168-46511 und -49052.

Pressemitteilung: Stadt Hannover

Du und dein Verein 2014

Endspurt bei ‚Du und Dein Verein‘

Du und dein Verein 2014Bis zum 03. Juni um 12:00 Uhr kann bei der Aktion „Du und Dein Verein“ der IngDiBa Bank noch abgestimmt werden. Zu gewinnen gibt es 1.000 € für die ersten 250 Vereine in vier verschiedenen Größenklassen.

Im Augenblick reichen zwischen 350 und ca. 600 Stimmen je nach Kategorie für einen Platz unter den ersten 250 Vereinen. Ausichtsreichster Vertreter aus dem Stadtteil ist die GFA e.V. die mit 490 Stimmen gerade auf Platz 284 rangiert. Kein Wunder den man hat bereits vor zwei Jahren 1.000 € kassiert. Aber auch andere Vereine aus dem Stadtteil haben durchaus noch eine Chance. Der TSV Victoria Linden zum Beispiel ist mit seinen 500 Mitgliedern erst bei 180 abgegebenen Stimmen angelangt. Da ist noch Luft nach oben!

Vereine aus dem Stadtteil:

PLZ 30449 (Die Plinke, Lindener Tisch e. V.,… )
PLZ 30451 (Kindergruppe Kugelblitze e.V., GFA e.V., …)
PLZ 30453 (Jugendfeuerwehr Limmer, TSV Victoria Linden e.V., …)

Wieder ein Kellerbrand in Linden-Süd

Gestern Vormittag, gegen 10:30 Uhr, haben Unbekannte Sperrmüll im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Strousbergstraße (Linden-Süd) in Brand gesetzt. Personen sind nicht verletzt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren mehrere Anwohner auf Rauchentwicklung aus dem Gebäude aufmerksam geworden und hatten die Rettungskräfte alarmiert. Die Feuerwehr fand bei ihrem Eintreffen brennendes Gerümpel im Keller vor und konnte die Flammen schnell löschen. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes Hannover gehen nach ihrer heutigen Untersuchung von einer vorsätzlichen Tat aus und ermitteln wegen Sachbeschädigung. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 40 000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen./ pu,hil

 

Feuerwehrhaus am Lichtenbergplatz

Wieder ein Kellerbrand in Linden-Süd

Gestern Vormittag, gegen 11:00 Uhr, ist es im Keller eines Mehrfamilienhauses an der Göttinger Straße (Linden-Süd) aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 38-jähriger Mieter hatte aus dem Keller kommenden Qualm bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Ersten Erkenntnissen zufolge waren in einem Kellerverschlag abgestellte Gegenstände in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte die verbleibende Glut schnell löschen. Durch die Flammen wurden die Holztür des betroffenen Kellerraumes sowie die Kellertür eines benachbarten Verschlages in Mitleidenschaft gezogen. Die Ursache für das Feuer steht derzeit nicht fest. Beamte des Brandkommissariats werden ihre Ermittlungen dahingehend in den nächsten Tagen aufnehmen. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf zirka 5 000 Euro. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /mi

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover

Auf der Deisterstraße brennt ein Strandkorb

In der Nacht zu heute, gegen 03:15 Uhr, ist ein Strandkorb vor dem „Mio Mio“ an der Deisterstraße in Brand geraten. Durch das Feuer wurde auch das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 28-Jähriger hatte in seiner über der Gaststätte gelegenen Wohnung im ersten Obergeschoss Brandgeruch wahrgenommen und bei seiner Nachschau den brennenden Strandkorb entdeckt. Der Anwohner löschte den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit Wasser. Durch die Flammen wurde der Strandkorb beschädigt und die Außenfassade in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro. Zeugen, die Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920. /mi, schie

Pressemitteilung: Polizeidirektion Hannover