Straßenfest im Linden-Park

Die Veranstaltungsfläche liegt direkt in der zukünftigen Mall und istgut über die Zugänge von der Limmerstraße, dem Schwarzen Bär und demIhmeufer zu erreichen. Für die Veranstaltung wird kein Eintrittspreiserhoben und wir würden uns explizit über den Besuch von Anwohnern ausdem Stadtteil Linden freuen. Geplant sind Essenstände anliegenderLokale und ein Tresenbereich mit umfangreichem Getränkeangebot.Verschiedene Institutionen des Linden-Parks werden sich in diesemRahmen vorstellen.

Es wird eine Bühne installiert, wo Live Musiker auftreten werden. DasProgramm basiert auf einer bunten Tüte von aus Linden stammendenaktiven Künstlern und integriert verschiedene musikalische Genres. AlsLive Band konnte „The Screen Club“, den Lindenern und anderenHannoveranern bekannt durch die Residenz im Jazz Club, für das Konzeptgewonnen werden. Der orchestral anmutende Sound der Band verbindet diegroße Jazztradition eines John Coltrane, Larry Goldings, Sonny Rollinsund Larry Young mit den zeitgenössischen Sounds von Drum&Bass,Reggae, House und Soul. Als Discjockeys wird der aus Linden stammendeBrazilectro Vorzeige DJ Dave the Sheikh seine Schallplatten auspackenunterstützt durch Faust Mitarbeiter und DJ Lunatic u.v.m. Neben demMusikalischen Programm wird es auch verschiedene andere Attraktionengeben. Falls von ansässigen Künstlern Interesse an einer Beteiligungbesteht, freuen wir uns über jeden der sich an der Feier beteiligt.

www.linden-park.de

Kemper’s Centermanagement
Oliver Jung
Linden Park Hannover
Ihmepassage 4
30449 Hannover
Tel: 0511 / 21 53 344
Fax:0511 / 21 53 345

Reihe „Jugend in Linden“ geht weiter

DieseVeranstaltungsreihe vereinigt Linden-Eindrücke aus verschiedenenGenerationen in jeweils einer Veranstaltung und ist eineZusammenarbeit der Stadtteilkampagne "Auf Entdeckertour inLinden-Limmer" mit dem Verein FAUST e.V.

Am Mittwoch,den 9. Juli um 17 Uhr wird sie imAWO-Seniorenzentrum Ihme-Ufer, Ottenstraße 10, fortgeführt.

Harry Weigelt (LindenerUrgestein aus der Kochstraße, ehemals bekannter Rugby-Spieler beiVictoria und WABCO – Betriebsrat) beleuchtet dann seineJugend in den 1940er Jahren. Und ein Mitglied destürkischen Kulturvereins GÜNES beschreibt das Linden der 70er Jahre.

Werbe- und Spendenaktionen für die LindenLimmerStiftung

  • Sommerfest der Firma Poco am 11. und 12.07.08, Freitag 12.00 – 20.00 Uhr und Samstag 10 – 18.00 Uhr mit einem Getränkeverkaufsstand
  • Stadtteilfest Limmer mit einem Drehorgelauftritt und Infostand am 30.08.08 (gesammelte Spenden gehen an die "Limmerlinge")
  • Limmerstraßenfest am 06.09.08 mit einem Glücksrad

Herr Bernhard König von" hilcura-Hilfe und Pflege aus einer Hand", Limmerstr. 71, ist der neueste Stifter.

Mit Abschluss Mai 08 verfügt die Stiftung nunmehr über 61.850 € an Vermögen und 3.346 € an verfügbaren Mitteln.

Gefördert werden konnte der Afrikanische Kulturmarkt auf Faust (Trommelworkshop am 24.u. 25.Mai) mit 150,00 €.
Gefördert wird das Straßenfest "100 Jahre Haasemannstr." am 23.08.08 mit 150,00 €.

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 28.05.2008

Tagesordnung:

 1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
 
2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 30.04.2008
 
3. V E R W A L T U N G S V O R L A G E N
 
3.1. Fortführung der Förderung des Innovativen Modellprojektes "Egestorffschule" in Trägerschaft des Diakonischen Werkes (Drucks. Nr. 0974/2008)
 
3.2. Fortführung der Förderung des Innovativen Modellprojekts des Elternvereins "Salz und Pfeffer e. V." (Drucks. Nr. 1195/2008)
 
3.3. Fortsetzung der schulergänzenden Betreuungsmaßnahme an der Grundschule Albert-Schweitzer-Schule (Drucks. Nr. 15-1071/2008)
 
3.4. Städtebauförderungsprogramm des Landes "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" Anmeldung zur Aufnahme in das Programmjahr 2009 (Drucks. Nr. 1218/2008 mit 3 Anlagen)
 
4. S A N I E R U N G
 
4.1. Bericht aus der Sanierungskommission
 
5. I N F O R M A T I O N E N
 
5.1. Bericht aus der Interfraktionellen Arbeitsgruppe Freizeitheim Linden
 
5.2. Informationen zur Postfiliale 
 
5.3. Informationen über Bauvorhaben
 
6. A N T R Ä G E (am 30.04.2008 vertagt)
 
6.1. der SPD-Fraktion
 
6.1.1. Einrichtung einer öffentlichen Toilette am Von – Alten – Garten (Drucks. Nr. 15-0930/2008)
 
6.1.1.1. Änderungsantrag: Einrichtung einer öffentlichen Toilette am Von-Alten-Garten (Drucks. Nr. 15-1103/2008)
 
6.2. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
6.2.1. Faust-Wiese gestalten: Vom Stoppelacker zur Spiel- und Erholungsfläche für Familien (Drucks. Nr. 15-0950/2008)
 
6.3. der Fraktion DIE LINKE.
 
6.3.1. Museums- und Musical-Standort U-Boot-Halle (Drucks. Nr. 15-0953/2008)
 
7. A N T R Ä G E (zur Sitzung am 28.05.2008)
 
7.1. der SPD-Fraktion
 
7.1.1. Lichtzeichenanlagen für Sehbehinderte ausstatten (Drucks. Nr. 15-1258/2008)
 
7.1.2. Umrüstung von Fußgängerampeln für Sehbehinderte (Drucks. Nr. 15-1259/2008)
 
7.2. von Bezirksratsherrn Kuntze (FDP)
 
7.2.1. Einrichtung eines „grünen“ Rechtsabbiegerpfeiles (Drucks. Nr. 15-1087/2008)
 
7.2.2. Zugang zu den Stellplätze auf dem Faustgelände (Drucks. Nr. 15-1222/2008)
 
8. EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates (Interfraktionelle bzw. Gemeinsame Anträge)
 
9. A N F R A G E N
 
9.1. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
9.1.1. Zuständigkeit für Salzstreuen auf Gehwegen (Drucks. Nr. 15-0984/2008)
 
9.1.2. Planungsstand "Integrierter Autostandort im Hanomag Park" (Drucks. Nr. 15-1278/2008)
 
9.1.3. Vergabe von städtischen Planungsaufträgen (Drucks. Nr. 15-1279/2008)
 
9.1.4. Planungsstand Lindener Rathaus – Ausstehende Informationsdrucksache (Drucks. Nr. 15-1284/2008)
 
9.2. der SPD-Fraktion
 
9.2.1. Verkehrsordnungswidrigkeiten in der Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-1260/2008)
 
9.2.2. Bauschäden in der Grundschule Kastanienhof (Drucks. Nr. 15-1261/2008)
 
9.2.3. Umgestaltung der Außenanlagen der Grundschule Salzmannstraße (Drucks. Nr. 15-1262/2008)
 
9.3. der Fraktion DIE LINKE.
 
9.3.1. Möblierung der Straßen in Linden und Limmer (Drucks. Nr. 15-1276/2008)
 
9.3.2. Öffentlicher Platz Stärkestraße-Albertstraße (Drucks. Nr. 15-1277/2008)
 
9.4. von Bezirksratsherrn Hadasch (BSG)
 
9.4.1. Schließung der Stadtbibliothek Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-1265/2008)
 
10. EINWOHNER- und EINWOHNERINNENFRAGESTUNDE gegen 20.00 Uhr, nach abschließender Beratung eines Tagesordnungspunktes
 
https://e-government.hannover-stadt.de

Die neue Webpräsenz des Medienhauses geht im Mai online!

Jamie and The Magic Torch Song
Zusammenschnitt des Live Konzert im Medienhaus vom 20.Juli 2007.

Aufzeichnung aus dem Medienhaus Hannover.
Ton: Enrico Mercaldi, Alex Kloss
Licht/Postproduktion: Carsten-Andres Werner
Kamera: Andreas Scholz, Tanja Retich, Janice Schmenner
Live-Bildschnitt, Ablaufregie: Ekkehard Kähne

Reportage "European Attitude" im Shanghai Zendai Museum of Modern Art.
von Ekki Kähne, Schnitt: Lobo Morhenner
Vom 23. Februar bis 16. März fand die große Ausstellung zeitgenössicher Europäischer Kunst
in Zendai MoMa Museum statt.
Kuratiert von Harro Schmidt (Kunsthalle Faust) und Tomek Wendland (Poszna) stellten aus:
Ingo Lie
Hlynur Hallsson
KatjaDavar
Alexander Steig
Volker Schreiner
Iskender Yediler
Martin Zet
Agata Michowska
Andrzej Peplonski
Elodie Boutry
Masha Godovannaya
Roger Bourke
Mateusz Pek
Noam Braslawsky
Jan Toomik
Eva Stenram
Nadia Verena Marcin
Nina Kovatcheva & Valentin Stefanoff
Ursula Neugebauer
Clemens Fuertler & Kirk von Heflin
Anna Klimczak

Ein Kurzfilm über den Aufbau und die Eröffung der Ausstellung.

Eine ausführlichere Reisereportage über Shanghai und die Kunst wird später als BlueRay DVD
erscheinen!

Dazu eine neue Oberfläche, neue Navigation und vieles mehr.
Realisierung: Andreas Scholz

www.medienhaus-hannover.de

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 30.04.2008

Tagesordnung:

I.  Ö F F E N T L I C H E R T E I L
 
1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
 
2. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 02.04.2008
 
3. I N F O R M A T I O N E N
 
3.1. Bericht über das Schiedsamt Frau Anita Lohse (Schiedsfrau)
 
3.2. Erfahrungsbericht zur Umweltzone
 
3.3. Sachstandsbericht zur Postfiliale Kötnerholzweg 26 / Limmerstraße
 
3.4. Informationen über Bauvorhaben
 
4. A U S B A U S T I C H K A N A L L I N D E N / N E U B A U S C H L E U S E L I N D E N
 
4.1. Informationen
 
4.1.1. Ausbau Stichkanal Linden (SKL) einschließlich Variantendiskussion Neubau Schleuse Linden (Informationsdrucks. Nr. 0730/2008 mit 16 Anlagen)
 
4.1.2. Bericht aus der Sanierungskommission
 
4.2. Anfragen der Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN
 
4.2.1. Ausbau Stichkanal Linden – Außerörtliche Erfordernisse (Drucks. Nr. 15-0865/2008)
 
4.2.2. Ausbau Stichkanal Linden – Standards Hafenausbau (Drucks. Nr. 15-0866/2008)
 
4.3. Anträge der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
4.3.1. Eingriffsschonende, flächenminimierte Planungsvarianten sind neu zu erarbeiten und gleichberechtigt in weitere Verfahren einzubringen (Drucks. Nr. 15-0956/2008)
 
4.3.2. Die Auswirkungen der Neubauplanung Schleuse Limmer auf den Bodensanierungsplan und -vertrag Wasserstadt Limmer juristisch zu prüfen und das Unterzeichnungsverfahren vorübergehend zu stoppen (Drucks. Nr. 15-0957/2008)
 
5. W E I T E R E V E R W A L T U N G S V O R L A G E N
 
5.1. Einrichtung einer Integrationsgruppe im Kinderladen WitteKids – Verein für Kinderkultur e. V. (Drucks. Nr. 0803/2008)
 
5.2. Schaffung von zehn zusätzlichen Hortplätzen in der Kita Nieschlagstraße (Drucks. Nr. 0947/2008)
 
5.3. Widmung der Straße Fischerhof (Drucks. Nr. 0883/2008 mit 1 Anlage)
 
5.4. Grunderneuerung Stephanusstraße
 
6. A N T R Ä G E
 
6.1. der SPD-Fraktion
 
6.1.1. Einrichtung einer öffentlichen Toilette am Von – Alten – Garten (Drucks. Nr. 15-0930/2008)
 
6.2. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
6.2.1. Faust-Wiese gestalten: Vom Stoppelacker zur Spiel- und Erholungsfläche für Familien (Drucks. Nr. 15-0950/2008)
 
6.3. der Fraktion DIE LINKE.
 
6.3.1. Museums- und Musical-Standort U-Boot-Halle (Drucks. Nr. 15-0953/2008)
 
7. EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates (Interfraktionelle bzw. Gemeinsame Anträge)
 
8. A N F R A G E N
 
8.1. der SPD-Fraktion
 
8.1.1. Verwarnungsgelder bzw. Bußgelder in der Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-0931/2008)
 
8.2. der Fraktion DIE LINKE.
 
8.2.1. Ihme-Zentrum / Linden Park (Drucks. Nr. 15-0954/2008)
 
8.3. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
8.3.1. Verkehrsberuhigung im Gilde-Carré (Drucks. Nr. 15-0958/2008)
 
8.4. von Bezirksratsherrn Kuntze (FDP)
 
8.4.1. Verfügbarkeit nachgewiesener Stellplätze (Drucks. Nr. 15-0812/2008)
 
9. EINWOHNER- und EINWOHNERINNENFRAGESTUNDE gegen 20.00 Uhr, nach abschließender Beratung eines Tagesordnungspunktes
 
II. ff. Nichtöffentliche Tagesordnungspunkte

Turbine lässt die Hüllen fallen

Bei der aktuellen „Großen Revision" geht es ans Eingemachte, denn nun ist auch der sogenannte „Heißgaspfad“ der Turbine, der Strom erzeugende Generator und das Getriebe an der Reihe. Bei der Turbine etwa müssen 391 Schaufeln ausgetauscht werden. Zu diesem seltenen Anlass wird die Gasturbine frei gelegt, um die komplette Turbinenbeschaufelung auszutauschen. Die ersten Turbinenschaufeln werden durch Verbrennungsgase mit 17 bar Druck und rund 1200 Grad Celsius heißer Temperatur beaufschlagt. Die Schaufeln weisen dadurch nach einer Betriebszeit von rund 25.000 Stunden eine entsprechend abgenutzte, poröse Oberfläche auf. Die neue Beschaufelung ist zum Großteil bereits im Kraftwerk verfügbar. Die ausgebauten Turbinenschaufeln werden zur Kraftwerkssparte von Siemens nach Berlin gebracht. Dort werden die Schaufeln aufwändig vermessen und falls möglich repariert, so dass diese für die nächste Revision zur Verfügung stehen.

Beim benachbarten Generator wird das Innenleben einer grundlegenden Untersuchung unterzogen. Der Generatorrotor (das heißt: die von der Gasturbine angetriebene Welle) wird ausgebaut, um den Generatorstator (also den Strom abgebenden feststehenden Teil) inspizieren zu können. Auch das komplette Getriebe wird einer gründlichen Wartung unterzogen. In der nachgelagerten Dampfturbine werden essentielle Anlagenkomponenten wie etwa Schnellschluss- und Regelventile überholt. Hochdruck-Fönstutzen werden saniert, damit es dort zu keinen Dampfaustritt kommt.

Im Zuge der anstehenden Erneuerung von Komponenten des Abhitzekessels begeben sich Ingenieure zwecks Prüfung auch in das Innere der Anlage und begehen die rund 1,40 Meter im Querschnitt messenden Trommeln. Diese Trommeln geben das Speisewasser in die Heizflächen des Kessels und sammeln den Dampf aus den Heizflächen. Im Wasser-Dampfkreislauf überprüfen die Techniker sämtliche Armaturen. Darüber hinaus werden die Kühlwassereinlaufschächte gereinigt. Neben diesen maschinellen Anlagenteilen prüfen die Revisoren auch die gesamte Elektro- und Leittechnik, quasi das „zentralen Nervensystem“ der Anlage, die von der modernen Leitwarte aus gesteuert wird. Die Große Revision im Heizkraftwerk Linden soll am 19. Mai 2008 abgeschlossen sein.

Das Lindener Kraftwerk erreichte mit Installation der erdgasbetriebenen GuD-Anlage im Jahr 1998 einen in ihrer Leistungsgröße bis dato unerreichten Wirkungsgrad von gut 54 Prozent bei der Erzeugung elektrischer Energie. Bei der kombinierten Produktion von Strom und Fernwärme wird ein Brennstoffnutzungsrad von rund 88 Prozent erreicht. Mit der Kombination aus Gasturbine und dreistufiger Dampfturbine liefert es heute Strom und Wärme im Mittel- und Grundlastbereich. Das ursprünglich auf Kohlebasis 1962 in Betrieb genommene Heizkraftwerk Linden mit seiner für das Stadtbild charakteristischen Silhouette war auch Ausgangspunkt für das inzwischen weit verzweigte umweltfreundliche Fernwärmenetz, das von allen drei innerstädtischen Kraftwerken der Stadtwerke gespeist wird.

www.enercity.de

PM: Stadtwerke Hannover AG

 

25 Jahre Fährmannsfest 2008

Das Line-Up

Bestätigt sind folgende Headliner für die Hauptbühne:

Freitag, 01. August
LETZTE INSTANZ
Brachialromantiker ohne Grenzen –
Gothic-Folk-Rock-Crossover vom Feinsten!
[homepage] [myspace]

Samstag, 02. August
TERRY HOAX
Reunion Deluxe –
Hannovers Kult-Speerspitze in Sachen Rock is back!
Fett, druckvoll und absolut zeitlos
[myspace]

Sonntag, 03. August
MONSTERS OF LIEDERMACHING
Sechs Liedermacher und ein Kühlschrank –
die Allstars des modernen Intim-Liedermaching stehen
gnadenlosfür den größten Live-Spaßfaktor von Welt
[homepage] [myspace]

Außerdem bisher bestätigt:

DIE WOHNRAUMHELDEN
Charmant und mitten im Leben –
Hannovers Sofa-Pop-Helden live und wahrhaftig
[homepage] [myspace]

WISECRÄCKER
Dicke Gitarrenriffs und ausgelassenes Party-Blechgebläse –
Hannovers Ska-Punk-Botschafter Nummer 1 mit ordentlich Brett und Bläsern
[homepage] [myspace]

COPPELIUS
Von mysteriösen Tonwerkzeugen und glückseliger Hysterie –
Berlins musikalische Kinskis drehen auf.
Unverschämt wild, unverschämt gut!
[homepage] [myspace]

5 BUGS
Berliner Punkrock-Knaller –
mit Pfund, Seele, Melodie und einer ordentlichen Portion Tiefgang
[homepage] [myspace]

BLACK SHEEP
Alternative-Girlie-Fünfer aus Köln –
heute noch Fährmannsfest, morgen die Welt!
[homepage] [myspace]

    Ein Fest im Park

  • Wir feiern ein faires, buntes statt braunes, ökologisches Open-Air-Festival und Stadtteilefest
  • Wir stellen einen Park zur Verfügung mit vielen Bühnen, Nischen und offenen Plätzen
  • Wir laden internationale Gäste ein
  • Wir gewährleisten respektvolle und freundliche Umgangsformen
  • Wir stehen für frische Musik und eine gute Party und ein bezahlbares Vergnügen
  • Wir bieten zahlreiche Präsentationsmöglichkeiten für viele Menschen und Initiativen unterschiedlichen Geschmacks, Alters, Geschlechts und unterschiedlicher Nationalitäten
  • Musikfestival Glocksee-Wiese

  • Überregionale Headliner
  • Support für Newcomerbands aus der Region
  • Festivalkultur mit internationaler Gastronomie, Biergarten, Liegewiese, Trödelständen und Zeltplatz
  • Internationales Kulturcamp
  • Nachtkino im Freien
  • Tanz in der Sommernacht
  • Kinderfest Faust-Wiese

  • Öffentlicher Spielplatz
  • Kostenlose bzw. günstige Angebote für die Kleinsten
  • Kostengünstige Bewegungsakrobatik für die Größeren
  • Kinderbands auf der Bühne
  • KinderMitMachZirkus und Zirkusvorstellungen
  • Kinderschiff
  • Kulturfest Faust-Wiese

  • Kleinkunst-Open-Air-Bühne mit Literatur, Musik und vielem mehr
  • Politische und kulturelle Infostände
  • Flohmarktstände
  • Anfahrt

  • Mit dem Auto (Fernverkehr):
    Von der A2 Abfahrt Herrenhausen Richtung Hannover/Herrenhausen, auf dem Westschnellweg (B9/A35) immer geradeaus bis zur Abfahrt Hannover-Zentrum auf die L190/Bremer Damm. An der 1. Ampel rechts Richtung Linden in die Königsworther Straße. Rechts abbiegen in das Weddigenufer, dann wieder rechts über die kleine Brücke unter die Hochstraße. Nur hier stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung!
  • Mit der Bahn:
    Vom Hauptbahnhof aus mit der Straßenbahn Linie 10 Richtung Ahlem, an der Haltestelle Glocksee aussteigen (4. Haltestelle). Auf der rechten Straßenseite Richtung Ihmebrücke gehen, vor dem Brückengeländer rechts runter dem Fußweg folgen. Bis zum Festivalgelände sind es ca. 5 Minuten.

Fährmanns Fest Verein e.V.
c/o Raphael Rosenthal
Deisterstr. 18
30449 Hannover
Tel. 0174 / 432 10 42
www.faehrmannsfest.de

Stadtbezirksrat Linden-Limmer am 02.04.2008

Tagesordnung:

1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
 
2. Genehmigung der Niederschrift über die Gemeinsame Sitzung des Stadtbezirksrates Mitte und des Stadtbezirksrates Linden-Limmer am 18.02.2008
 
3. Genehmigung der Niederschrift über die Sitzung am 20.02.2008 
 
4. V E R W A L T U N G S V O R L A G E N
 
4.1. Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahmen in der Landeshauptstadt Hannover, Teilmaßnahme Vorlandabgrabungen an der Ihme (Drucks. Nr. 0293/2008 N1 mit 2 Anlagen)
 
4.2. Sondernutzungssatzung (Drucks. Nr. 0388/2008 N1 mit 2 Anlagen)
 
4.2.1. A N T R A G von Bezirksratsherrn Kuntze (FDP) 
 
4.2.1.1. Zulassung von Fahrradständern in dem Bereich der City (Drucks. Nr. 15-0587/2008)
 
4.3. Nachhaltige Gebäudesanierung / Sanierungsprogramm 2008 ff IGS Linden, Teilsanierung der Sporthallen und der Tribünenanlage (Drucks. Nr. 0477/2008 mit 4 Anlagen)
 
4.4. Ausbau Stichkanal Linden (SKL) einschließlich Variantendiskussion Neubau Schleuse Linden
 
5. I N F O R M A T I O N E N
 
5.1. Beabsichtigte Schließung der Postfiliale am Kötnerholzweg
 
5.2. Informationen über Bauvorhaben
 
5.3. Bericht aus der Interfraktionellen Arbeitsgruppe Freizeitheim Linden
 
6. A N T R Ä G E
 
6.1. Interfraktionell
 
6.1.1. Antrag zum Erhalt der Postfiliale Kötnerholzweg 26 / Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-0648/2008)
 
6.1.2. Sanierung und Umgestaltung des Spielplatz Albertstraße/Stärkestraße (Drucks. Nr. 15-0634/2008)
 
7. A N T R Ä G E zum Öffentlichen Personennahverkehr in der Limmerstraße
 
7.1. der SPD-Fraktion
 
7.1.1. Behindertengerechte Einstiegsmöglichkeiten in die Busse des ÖPNV in der Limmerstraße (Drucks. Nr. 15-0618/2008)
 
7.2. der CDU-Fraktion
 
7.2.1. Herstellung von Borden im Bereich der Limmerstraße an den Haltestellen, die von der Bus-Linie 700 angefahren werden (Drucks. Nr. 15-0638/2008)
 
8. A N T R Ä G E
 
8.1. der SPD-Fraktion
 
8.1.1. Gefährliche Ampelanlage Wunstorferstraße / Tegtmeyerstraße / Bushaltestellen (Drucks. Nr. 15-0617/2008)
 
8.1.2. Wegekennzeichnung vor der Lodemannbrücke / Stammestraße (Drucks. Nr. 15-0619/2008)
 
8.1.3. Küchengartengestaltung nach Abriss der Brücke (Drucks. Nr. 15-0620/2008)
 
8.2. der CDU-Fraktion
 
8.2.1. Aufstellung von Behältern mit Tüten zur Aufnahme von Hinterlassenschaften von Hunden (Drucks. Nr. 15-0639/2008)
 
8.2.2. Erneuerung von Sitzbänken im neuen Teil des von-Alten-Garten (Drucks. Nr. 15-0640/2008)
 
8.3. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
8.3.1. Austausch beschädigter Poller vor dem Kulturzentrum Faust (Drucks. Nr. 15-0649/2008)
 
8.3.2. Zur Attraktionssteigerung des Üstra – Angebots die Buslinien der Linie 100 & 200 besser zu vertakten (Drucks. Nr. 15-0650/2008)
 
8.3.3. Zur Attraktionssteigerung des Üstra – Angebots die Funktion der neuen Fahrkartenautomaten der Üstra zu erweitern (Drucks. Nr. 15-0651/2008)
 
9. EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates (Interfraktionelle bzw. Gemeinsame Anträge)
 
10. A N F R A G E N
 
10.1. der Fraktion DIE LINKE.
 
10.1.1. Kulturführer durch Linden-Limmer (Drucks. Nr. 15-0635/2008)
 
10.1.2. Aufgaben des Stadtbezirksrates (Drucks. Nr. 15-0636/2008)
 
10.2. der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
 
10.2.1. Baufortschritt bei der Grunderneuerung der Erderstraße (Drucks. Nr. 15-0653/2008)
 
10.2.2. Ersatzstandortsuche / -entscheidung für die heutige Stadtteilbücherei Linden – Nord und fehlende Nutzer/innenbeteiligung (Drucks. Nr. 15-0654/2008)
 
10.2.3. Baumfällung Wilhelm-Bluhm- Straße / Berdingstraße (Drucks. Nr. 15-0655/2008)
 
10.2.4. Mangelhafte Umsetzung des Pflegekonzepts „Grünstreifen mit Gleistrasse zwischen Bardowicker Str. und Dieckbornstr.“ (Drucks. Nr. 15-0656/2008)
 
10.2.5. Probleme in den Sozialwohnungen des "Elisen Carré" (Drucks. Nr. 15-0657/2008)
 
10.2.6. Linden-Park: Ruhen die Bauaktivitäten im Ihme-Zentrum? (Drucks. Nr. 15-0664/2008)
 
11. EINWOHNER- und EINWOHNERINNENFRAGESTUNDE gegen 20.00 Uhr, nach abschließender Beratung eines Tagesordnungspunktes 

Medienhaus Hannover startet neu durch !!

Im Herbst/Winter produzierte das Medienhaus in Kooperation mit Dr. Birgit Grüßer für den BUND den Film „Heimatgenüsse aus Niedersachsen“ 26:00 Min., in HDV, der sowohl Kernpunkt mehrerer Ausstellungen zum Thema „Erhalt von Kulturlandschaften in Niedersachsen“ ist, als auch als BlueRay DVD (und normale PAL DVD) demnächst zu erhalten ist.
Auf Einladung der MoMa Kunsthalle in Shanghai und mit Unterstützung der beiden Kuratoren Harro Schmidt (Kunsthalle Faust) und Tomek Wendland (Innerspaces Galerie Pozna) drehte das Medienhaus im Februar 08 in Shanghai eine Dokumentation in HDV über die Ausstellung „European Attitude“, an der auch die hannöverschen Künstler Ingo Lie, Volker Schreiner und der ex-Hannoveraner Alexander Steig beteiligt waren. Die (BlueRay) DVD wird im Laufe des Sommers erscheinen.