Neues von federweiß – Wein & mehr

Veranstaltungen
02. April :: Wein Sensorik Seminar
29 Europro Person,Beginn: 19.30 Uhr

23. April :: Wein & Käse Verkostung
25 Euro pro Person, Beginn: 19.30 Uhr
Bitte für beide Termine vorher anmelden. Die Teilnehmerzahl istbegrenzt.

federweiß – Wein &mehr
Stephanusstr. 2
30449 Hannover
Tel.0511.3007701
Fax0511.3007702

www.federweiss.de

Finissage zur Ausstellung „Die Lindener von gestern“

die überaus erfolgreiche Ausstellung „Die Lindener von gestern – Von Krokodilsümpfen und Dinowäldern um denLindener Berg“ endet im Küchengartenpavillon am Sonntag, den 2.3.2008 um 11 Uhr mit einer Finissage.

Dazu wird MarieDettmer Texte von Carl Struckmannlesen, der auch viele der im Küchengartenpavillon ausgestellten Fossilien vorüber hundert Jahren auf dem Lindener Berg fand: „Die Lindener von gesterntreffen auf die Lindener von 1870 – Marie Dettmer liest Texte von CarlStruckmann und andere zeitgenössische Texte zur Entwicklung Lindens zurIndustriestadt.“

Als neue Ausstellung ist ab Freitag, den 7.3.2008 die Fotoausstellung „Geschichte und Sehenswürdigkeiten desLindener Berges“ zu sehen, mit der Quartier e.V. die Besucher desKüchengartenpavillons über den interessanten Ort Lindener Berg informierenmöchte. Diese Ausstellung ist bis zum 27.3.2008 zu sehen.

Quartier e.V.
Küchengartenpavillon
Am Lindener Berge 44
30449 Hannover
Tel. 0160-96754410
www.quartier-ev.de

 

Secondhand-Basar mit Kinderartikeln im Freizeitheim Linden

Das Freizeitheim Linden in der Windheimstraße4 veranstaltet am ersten Märzwochenende einen Secondhand-Basar fürKinderartikel mit Kulturprogramm. Am Sonnabend und Sonntag könnenKinderkleidung und –spielzeug gekauft oder getauscht werden, jeweilsvon 13 bis 17 Uhr. Am Sonntag (2. März) gibt es zusätzlich eineKinderbetreuung. Es sind noch Tische frei! Wer mitmachen möchte, meldetsich an unter Telefon 168-44897 oder -44964.

PM: Presseserver Hannover

 

Abschlussveranstaltung der Humanismus-Ausstellung im FZH Linden

Noch bis zum 29. Februar 2008 können sichSchülerInnen und Erwachsene in der Ausstellung "Humanismus – dieGeschichte der Freiheit" im Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4, einBild davon machen, wie sehr in der Menschheitsgeschichte immer wiederum persönliche Freiheit gekämpft werden musste.

Zum Abschluss der Ausstellung, die unter derSchirmherrschaft von Oberbürgermeister Stephan Weil steht, werden amFreitag (29. Februar) um 19 Uhr Betroffene in einer Podiumsdiskussionihre eigenen Geschichten der (Un)Freiheit erzählen und dokumentieren,dass Freiheit noch immer nicht überall auf der Welt selbstverständlichist. ZeitzeugInnen aus der Türkei, aus Sri Lanka und dem Iranbeschreiben einzelne Aspekte von Verfolgung, Vertreibung undAusgrenzung, wie sie tagtäglich stattfindet. Untermauert werden diesesehr persönlichen Erfahrungen mit Informationen und Trendmeldungeneines Vertreters von amnesty international Hannover. Anschließend wirdunter dem Motto "Welche Zukunft hat die Freiheit?" diskutiert. MehrInformationen zur Ausstellung gibt es im FZH Linden unter Telefon168-44897.

PM: Presseserver Hannover

 

Blub Blub Club XXL

Als Gäste ladensie sich Musikkabarettist Sebastian Krämer ein, den viele aus derZDF-Kabarettsendung "Neues aus der Anstalt" kennen werden. DagmarSchönleber macht seit einigen Jahren Furore mit ihren pointiertvorgetragenen Texten und tritt auch u.a. regelmäßig in denWDR-Kabarettsendungen "Mitternachtsspitzen" sowie "Stratmanns" auf. DerDritte im Bunde ist kein geringerer als Roberto Capitoni, ein Urgesteinder deutschen Comedy-Szene – sein "Electro-Man" ist legendär, aber auchsein brandneues Programm "Im Auftrag des Paten" hat es in sich! www.blub-blub-club.de

Gäste: Sebastian Krämer (Kabarett, Berlin), RobertoCapitoni (Comedy, Koblenz), Dagmar Schönleber (Vorleserin, Köln).

Gastgeber: Nico Walser (Musik Kabarett) und WolfgangGrieger (Comedy)

Beginn: 20h, Spielort:Audi Werksdienstwagenzentrum Hannover, Vahrenwalder Straße 303 (EckeIndustriestraße)
VVK tagsüber im enercity expo Café Shop sowie Kartenan der Abendkasse.

Stadtbezirksrat Herrenhausen-Stöcken am 27.02.2008

Tagesordnung:

I.  Ö F F E N T L I C H E R T E I L  
1. Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit sowie Feststellung der Tagesordnung
 
2. EINWOHNER- und EINWOHNERINNENFRAGESTUNDE
 
3. Projekt "7 Regeln" Bericht über den Aktionstag
 
4. Stadtbezirksmanagement
 
4.1. Einführung eines Stadtbezirksmanagements in Hannover (Informationsdrucks. Nr. 3017/2007 mit 1 Anlage)
 
5. V E R W A L T U N G S V O R L A G E N
 
5.1. ANHÖRUNG
 
5.1.1. Nachhaltige Gebäudesanierung (NG) GS Am Stöckener Bach Sanierung Sporthalle (Drucks. Nr. 0201/2008 mit 3 Anlagen)
 
6. A N T R Ä G E
 
6.1. der SPD-Fraktion
 
6.1.1. Ausbesserung des Fußweges im Statiusweg (Drucks. Nr. 15-0409/2008)
 
6.1.2. Erhöhung der Reinigungsintervalle auf der Grünfläche Bolzplatz / Leinhäuser Bahnhof (Drucks. Nr. 15-0410/2008)
 
6.1.3. Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Schwarzen Heide (Drucks. Nr. 15-0411/2008)
 
6.2. der CDU-Fraktion
 
6.2.1. Behindertenparkplatz (Drucks. Nr. 15-0437/2008)
 
6.2.2. Beschilderung Garbsener Landstraße (Drucks. Nr. 15-0443/2008)
 
7. EIGENE MITTEL des Stadtbezirksrates
 
7.1. Zuwendung 04/2008, Jugendtreff "Inner Burg" (Drucks. Nr. 15-0445/2008)
 
8. A N F R A G E N
 
8.1. aus der Sitzung am 30.01.2008
 
8.1.1. Eingezäunte Fläche zwischen Vinnhorster Weg zum Botanischen Garten (Drucks. Nr. 15-0112/2008)
 
8.1.2. Briefmarkenautomat am Herrenhäuser Markt (Drucks. Nr. 15-0118/2008)
 
8.2. der SPD-Fraktion
 
8.2.1. Eingefallenes Gebäude an der Ecke Elbestr. / Leinhäuser Weg (Drucks. Nr. 15-0412/2008)
 
8.2.2. Eingezäunter Baum auf dem Vorplatz Stöckener Friedhof (Drucks. Nr. 15-0413/2008)
 
8.2.3. Reinigung und Temperatur im Stöckener Hallenbad (Drucks. Nr. 15-0414/2008)
 
8.3. der CDU-Fraktion
 
8.3.1. Baumfällung im Augustinerweg (Drucks. Nr. 15-0438/2008)
 
8.3.2. S-Bahnhof Leinhausen (Drucks. Nr. 15-0440/2008)
 
8.3.3. Grünstreifen Am Großen Garten – Westschnellweg (Drucks. Nr. 15-0441/2008)
 
8.3.4. Baumateriallager an der Garbsener Landstraße (Drucks. Nr. 15-0442/2008)
 
9. M I T T E I L U N G E N
 
II. ff. Nichtöffentliche Tagesordnungspunkte

50 Jahre Fisch Hampe – Aktion Fischkochbuch

So werden Sie Mit-Autor

  • Schreiben Sie – am liebsten mit der Hand – Ihr Lieblings-Rezept auf ein Din A 4-Blatt· Bitte nicht zu klein schreiben, es muss auch nach der Verkleinerung auf A5 nochlesbar sein.· Ein schönes Foto – am besten digital – von Ihrem Lieblings-Rezept oder ein gemaltesFisch-Bild (gerne auch Kinderzeichnungen) wären die optimale „Würze“ für das Rezeptbuch.
  • Sie können auch einfach ein dekoratives Fisch-Bild ohne Rezept einsenden.
  • Abgabe bis Ostern 2008 bei uns im Geschäft Fisch Hampe, Ahlemer Str. 1 (Schmuckplatz), 30451 Hannover oder per Mail an martina.kreinhacke@web.de .
  • Digitale Bilder bitte nicht eingebunden in ein Dokument sondern als separaten Anhangin TIFF- oder JPG-Format.

Präsentation des fertigen Kochbuchs:
Am 7.6.08, bei unserem traditionellen Matjesfest auf dem Schmuckplatz, wird das neue Fisch-Kochbuch dann erstmalig präsentiert und ist von da ab bei unsim Laden zu kaufen.

Wir freuen uns auf Ihre Ideen!!!
Ihr Fisch-Hampe-Team

www.fisch-hampe.de 

Hochwasserschutz in Hannover

Ihme wird tiefer gelegt
Zielist es, den Wasserpegel der Ihme bei einem so genanntenJahrhundert-Hochwasser abzusenken, um die Überflutungsgefahreninsbesondere für die Calenberger Neustadt, Linden und Ricklingen zusenken. Dazu wird der östliche Uferbereich um etwa ein bis vier Meter"tiefer gelegt", ohne dabei das Flussbett zu verändern.

Da sich keine anderen effektiven Möglichkeitendes Hochwasserschutzes im Oberlauf der Leine und Ihme bieten, mussdieser gravierende Eingriff im dicht besiedelten InnenstadtbereichHannovers erfolgen. Auch deshalb ist es notwendig, die Qualität dieserFlächen deutlich zu steigern – unter anderem durch eine Modellierungdes Geländes mit Terrassen, den "Ihme-Terrassen".

Terrassen mit neuem Park
DieIhme-Terrassen reichen von der Calenberger Straße bis zum JugendzentrumGlocksee. Sie verlaufen etwa parallel zum Fluss von der Glockseestraßebis zum Flussufer. Holzdecks am Ihmeufer ermöglichen den direktenZugang zum Wasser.
Nördlich und südlich des neuen CalenbergerStadtteilparks wird die Flusslandschaft ebenfalls neu gestaltet.Aufgrund der räumlichen Enge ist hier eine großzügige Gestaltung desGeländes nicht möglich. Das Wegenetz sieht im gesamten Bereich eineleicht geschwungene Führung vor. Alle heutigen Wegebeziehungen sollenauch zukünftig vorhanden sein. Die Wiesen werden mit lockerenBaumgruppen ausgestattet. Der Uferbewuchs kann sich bei teilweisemErhalt der Gehölze nach dem Umbau regenerieren und bildet die Basis füreinen Neuanfang.

Bauarbeiten sollen 2010 beginnen
Aufder Grundlage der vorliegenden Planung wird nach Abschluss derpolitischen Beratungen ein Planfeststellungsverfahren eingeleitet. Zielder Stadt ist es, nach dem Vorliegen des PlanfeststellungsbeschlussesAnfang 2010 mit den Arbeiten zu beginnen.

PM: Presseserver Hannover

 

Ampel Küchengarten zwei Tage abgeschaltet

ZumAustausch des Steuergeräts wird die Ampel Küchengarten am Mittwoch(20.2.) ab 8.30 Uhr bis Donnerstag (21.2.), 15 Uhr, abgeschaltet. DieStraßenverkehrsbehörde bittet um besondere Rücksicht für FußgängerInnenund RadfahrerInnen.

Kraftfahrzeuge und RadfahrerInnen stadtauswärtsin Richtung Fössestraße müssen den Vorrang der Straßenbahnen beachten,die in bzw. aus Richtung Fußgängerzone Limmerstraße verkehren.

Wegen voraussichtlich längerer Wartezeiten ausRichtung Blumenauer und Elisenstraße empfiehlt die Verkehrsbehörde, denBereich weiträumig zu umfahren.

PM: Presseserver Hannover

 

SPD Linden-Mitte mit neuem Vorstand

Der Sozialwissenschaftler Sascha Howind, Lehrbeauftragter an der Uni, ist der neue Vorsitzende der SPD-Abteilung Linden-Mitte. Zu seiner Stellvertreterin wurde Monika Ganseforth gewählt. Klaus Huneke wurde als Beisitzer bestätigt. Die politische und organisatorische Arbeit wird wie bisher bei den monatlichen Mitgliedertreffen stattfinden. Darüber hinaus plant das neue Team, sich stärker als bisher öffentlich in die kulturelle und politische Lindener Stadtteilarbeit einzumischen. Großes Gewicht soll auch auf die Einbeziehung neuer Mitglieder in die politische Arbeit gelegt werden. „So wollen wir die Bedeutung der SPD als stärkste politische Kraft im Stadtteil weiter verankern“ meint der neue Vorsitzende Sascha Howind.