Wir wollen unser Fössebad wiederhaben!

Neues Fössebad ohne Chéz Heinz und ohne Außenbecken

„40 Millionen Euro für zwei neue Hallenbäder“ schreibt die HAZ in der heutigen Ausgabe.

Im Artikel kann man lesen das nach HAZ Informationen für das Fössebad ein 50-Meter-Schwimmbecken fest steht. Dafür das Freibad aber fraglich ist, denn in Verwaltung und Politik wird überlegt, auf ein Außenbecken zu verzichten. Klar ist inzwischen auch, dass sich der Musikclub Béi Chéz Heinz im Keller des Fössebads neue Räume suchen muss. Zudem kann mit dem Bau frühestens im nächsten Jahr begonnen werden.

HAZ Artikel mit Paywall: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/40-Millionen-Euro-fuer-Misburger-Bad-und-Foessebad

Heinz bleibt Heinz
Wir wollen unser Fössebad wiederhaben!Für diese Planungen hat die Stadtverwaltung jetzt bereits 5 Jahre gebraucht. Dafür ist eine Lösung heraus gekommen die komplett an den Bedürfnissen der Lindener vorbei geht. Seit 2012 ist jetzt der Freibadebereich geschlossen. Eine Halle, die sich im Sommer großflächig öffnen lässt, ist kein Ersatz für ein echtes Freibadebecken. Kinder brauchen im Sommer kein 50-Meter-Wettkampfbecken!

Das Béi Chéz Heinz gehört zum Fössebad und ist dort nicht wegzudenken. Das Kulturdezernat soll bei der Suche nach neuen Räumlichkeiten behilflich sein. Wo sollen diese neuen Räumlichkeiten denn sein? Und wer trägt die Kosten für einen Umzug dahin. Bisher ist das Béi Chéz Heinz weitestgehend ohne Fördermittel der Stadt ausgekommen. Vielleicht ist man da den falschen Weg gegangen. Wenn die Stadt ordentlich Geld in das Béi Chéz Heinz gepumpt hätte, wären die Skrupel es dort zu vertreiben größer.

Heute: Intown

Intown stellt Pläne für neue Fassade vor

Fast 200 Eigentümer kam am Donnerstag, 6. April, in die Kantine der Stadtwerke im Gasometer auf der Glocksee, um sich den Planungsstandes des Großeigentümers vorstellen zu lassen. Der Einstieg erinnerte mit seinen fotorealistischen Visualisierungen der Architekten fatal an all die voran gegangenen Präsentationen von gescheiterten Investorenplänen: Einzelne Ziegel von hohen Mauerwerksstützen vor begrünten, sonnenbeschienen Fassaden wollen nun erst einmal so gar nicht zu der immer noch völlig ungeklärten Frage passen, was denn hinter den neu gestalteten Fassaden überhaupt passieren soll.

Damals: Lindenpark
Damals: Lindenpark
Heute: Intown
Heute: Intown

weiterlesen unter experimentihmezentrum.wordpress.com

Osterfeuer bei der SG 74

Osterfeuer in Linden 2017

Osterfeuer beim Ruderverein Linden

Am Samstag, den 15. April, findet wieder unser Osterfeuer statt. Neben allen Vereinsmitgliedern samt Familien und Freunden sind natürlich die RuderInnen anderer Vereine sowie die Nachbarschaft in Linden und Limmer herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf viele Besucher und wohlige Wärme am Feuer!

Los geht’s ab 18.30 Uhr. Für das leibliche Wohl wird mit Grillwürstchen, Bier und Brause gesorgt. Ab ca. 19.30 Uhr brennt das Osterfeuer.

Osterfeuer bei der SG 74
Osterfeuer bei der SG 74

Osterfeuer bei der SG 74

Die SG 74 und Clubwirtin Jasna Cordes laden herzlich ein zum traditionellen Osterfeuer an der Graft. Eintritt und Partystimmung sind kostenlos. Essen vom Grill und Getränke stehen draußen bereit, ab 11 Uhr findet ein Oster-Fußballturnier für U11-Mannschaften auf der Anlage statt. Mit Tombola. Um ca. 19.30 Uhr wird dann das Feuer entzündet.

Termin: Ostersamstag, 15. April 2017
Ort: SG 74, In der Steintormasch 48, 30167 Hannover
Kontakt: 0511 / 76 38 14 29

Weitere Osterfeuer am Ostersamstag:

Osterfeuer Ratswiese
Osterfeuer Ratswiese

Unternehmen Limmer e.V.
Festplatz Ratswiese Limmer / Wunstorfer Str. – 18:00 – 22:00 Uhr

KG Kolonie Ihlpohl II
Kolonieparkplatz West, Am Ihlpohl 2 – 18:00 – 22:00 Uhr

KGV Eintracht e.V. Hannover-Linden
Vereinsgrundstück „Am Ihlpohl 20“ – 19:00 – 21:00 Uhr

KGV Tiefland e.V.
Festplatz „Am Ihlpohl 11“ – 18:00 – 22:00 Uhr

Ostersonntag

FAUST Lichterloh

Beim traditionellen Osterfeuer im Biergarten Gretchen geht der Winter endgültig in Flammen auf. Faust begrüßt den Frühling!
Sonntag, 16.04.17 im Biergarten Gretchen ab 18:00 Uhr

Anschließend Lichterloh rockt! Oster-Rock und Feuer-Elektro mit Dan Hammond
Tanzen, tanzen, tanzen, bis der Hase brennt! Die After-Osterfeuer-Party bei Faust versüßt Euch DJ Dan Hammond mit ordentlichem Tanz-Brennstoff aus heißem Rock und qualmender Elektronik.

ORT: 60er-Jahre Halle
Einlass / Beginn: 22 Uhr
Eintritt: 3 Euro

NABU gibt Tipps zum Osterfeuer

Reisighaufen sind mögliche Brut- und Wohnstätten für Tiere     

Bald lodert und knistert es wieder überall im Land: vielerorts werden zu Ostern die beliebten Osterfeuer entzündet. Der NABU Niedersachsen appelliert, beim Abbrennen der Osterfeuer auf die Belange der Natur zu achten. Damit die Feststimmung bei den Osterfeuern nicht getrübt wird, bittet der NABU Niedersachsen darum, keine hölzernen Abfälle, wie alte Schränke oder ausgediente Sessel, auf den Osterfeuerplatz zu entsorgen. Der NABU empfiehlt, die Osterfeuerstapel erst am Gründonnerstag aufzuschichten.

Das späte Aufschichten kommt nicht nur den Veranstaltern, sondern auch zahlreichen Tieren zugute, für die das vermeintlich sichere Holz- oder Reisigversteck alljährlich zum Scheiterhaufen wird: Käfer und Wildbienen, Hasen und Kaninchen, Igel und Spitzmäuse sind nur einige Arten, die häufig Unterschlupf im Osterfeuerstapel suchen. Auch viele Vögel haben bereits mit dem Nestbau begonnen oder haben in dieser Zeit schon vollständige Gelege. Einige Vogelarten wie Zaunkönig, Rotkehlchen und Heckenbraunelle brüten sehr gern in solchen Reisighaufen. Viele dieser Tiere sind gerade im Garten wichtige Helfer bei der Vertilgung unerwünschter oder lästiger Insekten. Reisig- und Holzhaufen, die auf diese Weise von Tieren als Brut- und Wohnstätte angenommen worden sind, dürfen nicht mehr durch Abbrennen zerstört werden.

Um zu vermeiden, dass ein geplantes Osterfeuer aus diesem Grund gegebenenfalls ganz ausfallen muss, empfiehlt der NABU Niedersachsen, Holz- und Reisighaufen entweder sehr spät anzulegen, sie vorsichtig umzuschichten oder anderweitig Vorsorge zu treffen, damit sich Tiere nicht schon vor dem Abbrennen darin niederlassen können. Am Tag vor dem Abbrennen muss daher durch geeignete Maßnahmen – z.B. Umschichten des Brennmaterials – sichergestellt werden, dass Tiere ausreichend Gelegenheit zur Flucht haben. Dabei können zugleich ungeeignete Stoffe aussortiert werden.

In vielen niedersächsischen Gemeinden trägt man diesen Problemen bereits Rechnung: so verzichtet man vor allem wegen der befürchteten Sperrmüllablagerungen auf das traditionelle Osterfeuer. Stattdessen kommen alle zu einem „Ersatz-Klöntreff“ bei Stockbrot und Bratwurst am Ostersonnabend zusammen.

Eine Entwicklung, die der NABU Niedersachsen begrüßt: „Eigentlich sind Buschwerk und Reisig viel zu schade, um verbrannt zu werden. Schnittholz und Gestrüpp lassen sich im Garten viel sinnvoller verwenden, um Lebensraum und Unterschlupf für Vögel und Kleintiere zu schaffen. Ein von Brombeeren oder Wildrosen überwucherter Reisighaufen, ein Holzstoß in einem dichten Gebüsch – mit geringem Aufwand, etwas Phantasie und gutem Willen – lässt sich so ein Stück Natur zurück in den Garten holen.“

Der NABU bittet all jene, die nicht auf das traditionelle Fest verzichten möchten, die Belange von Igel & Co. zu beachten. So kann das Osterfeuer eine schöne Gelegenheit sein, sich sorglos zu gerösteten Kartoffeln mit Freunden zusammenzusetzen, sich am lodernden Feuer zu erfreuen und vielleicht sogar einen Sprung übers Feuer zu wagen, der – sofern geglückt – dem mutigen Springer reiche Ernte und eine große Portion Glück bescheren soll.

Weitere Informationen rund um das Thema naturnaher Garten und Totholzhaufen hält der NABU in seiner Broschüre ‚Gartenlust‘ bereit, die gegen zehn Briefmarken zu 70 Cent beim NABU Niedersachsen, Stichwort ‚Gartenlust‘, Alleestr. 36, 30167 Hannover, erhältlich ist.

Wasserstadt Limmer

h1: Erster Spatenstich für die Wasserstadt Limmer

Nach fast 15 Jahren Planungsphase wurde am 5.April 2017 der erste Spatenstich für das riesige Bauvorhaben Wasserstadt Limmer getätigt. 2020 sollen hier die ersten 1000 Bewohner einziehen können. Oberbürgermeister Stefan Schostok war sichtlich stolz auf das bereits erreichte. Und auch die Wasserstadt Limmer GmbH blickt optimistisch auf den ersten Bauabschnitt.

Kamera: Max Schoepe
Schnitt: Richard Wieczorek
Redaktion: Sören Köpke

www.h-eins.tv

Werbung

Das Beauty Bar Team

Neueröffnung in der Limmerstraße: Beauty Bar – Nails and more

Das Beauty Bar Team
Das Beauty Bar Team

Das etwas andere Kosmetikstudio

Seit dem 24. Februar gibt es in der Limmerstraße 45 kurz vor der Leinaustraße die Beauty Bar – Nails and more. More meint hier nicht nur ein breites kosmetisches Angebot von Maniküre, Pediküre, und verschiedenen Gel Modellage Systemen, sondern auch den Barcharakter des Lokals. So werden als besonderer Service Getränke gereicht und eine besondere Atmosphäre der Entspannung durch das junge und edle Ambiente geboten. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Nagelfeilwerkstätten legt das Beauty Bar Team besonderen Wert auf den Eventcharakter für die Kunden bei ihren Besuchen. Dies wird besonders von der jüngeren Kundschaft angenommen werden, so die Überzeugung der beiden Betreiber. Schüler und Studenten erhalten bei Vorlage des entsprechenden Ausweises zudem einen Preisnachlass von 10% auf alle angebotenen Serviceleistungen, die sich im Übrigen gleichermaßen an weibliche und männliche Kunden jeden Alters richten. Oberstes Gebot bei allen Anwendungen ist für das Team eine absolut 100 %ige Hygiene bei allen Anwendungen von der kosmetischen Nagelchirurgie über die kosmetische Füllung bis hin zur Pedi- und Maniküre.

Beauty Bar
Beauty Bar

Geöffnet ist die Beauty Bar montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags bis 18.00 Uhr. Besuche sind in dieser Zeit mit und ohne Terminabsprache möglich. Termine können unter 0511 790 964 89 und 0157 334 373 79 vereinbart werden.

https://www.facebook.com/B.BarHannover

 

--- Artikel Empfehlungen(en) / Werbung ---

Protected-Bike-Lane auf der Falkenstraße (hannovercyclechic)

Kundenfreundliche und umsatzstarke Falkenstraße? Die Umsetzung!

Protected-Bike-Lane auf der Falkenstraße (hannovercyclechic)
Protected-Bike-Lane auf der Falkenstraße (hannovercyclechic)

Nach dem Beitrag #1 Kundenfreundliche und umsatzstarke Falkenstraße? DIE IDEE hier der Vorschlag für DIE UMSETZUNG: 

Die Parkplätze werden auf beiden Seiten der Straße in Protected Bike Lanes umgewidmet. Die frei werdende Fläche wird asphaltiert, durchgängig rot eingefärbt und mit Pollern, Bordsteinen o. ä. baulich vom motorisierten Verkehr getrennt.

Das bedeutet für alle Radfahrer mehr Raum, weniger Gefährdung  der Fußgänger, ein schnelleres Vorankommen auf dem Rad und insbesondere mehr Sicherheit für Kinder, Senioren und ungeübte Radfahrer.

weiterlesen unter hannovercyclechic.wordpress.com

Eiscafé Rialto

Eiscafé Rialto
Eiscafé Rialto

Italienisches Eis seit 1949

Hier war der kleine Lindener Butjer schon mit Opa zum Eis essen. Und das hat einen oder besser mehrere gute Gründe.

Einer davon das wie viele meinen beste Cassata der Stadt. Auch das leckere Tartufo in mehreren Varianten kann man nur empfehlen.

Dazu kommt die italienisch herzliche Art und das typische Eisdielenambiente das eine Besuch immer wieder zu einem schönen Erlebnis machen.

Bella Italia im schönen Linden! Das sagt man gerne: „Arrivederci, alla prossima volta“.

Adresse:

Eiscafé Rialto
Falkenstraße 11
30449 Hannover
✆ 0511 / 44 23 96

Öffnungszeiten:
Öffnungszeiten:
Mo – So 10:00 – ca. 22:00 Uhr
geöffnet von März bis Ende Oktober

Kommunaler Seniorenservice (KSH)

Informationen am Mittwoch: „Sehvermögen schützen – Lebensqualität erhalten. Sinnvolle Vorsorge für die Augen“

Senioren-Service-Zentrum
Senioren-Service-Zentrum

In der Reihe „Informationen am Mittwoch“ des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) geht es am 5. April (Mittwoch) um 15 Uhr im Veranstaltungszentrum, Ihmepassage 5 (Eingang über Blumenauer Straße), Raum 238, in einem Vortrag mit anschließenden Gesprächen um das Thema „Sehvermögen schützen – Lebensqualität erhalten. Sinnvolle Vorsorge für die Augen“.

Sehbehinderung und Erblindung sind selten, treten aber ab dem 60. Lebensjahr spürbar häufiger auf. Dabei sind meist nur vier Erkrankungen die Ursache:

  • Altersbedingte Makuladegeneration (AMD)
  • Grüner Star (Glaukom)
  • Diabetische Netzhauterkrankung
  • Grauer Star (Cataract)

Alle sind “zum Guten“ beeinflussbar, wenn sie rechtzeitig entdeckt und behandelt werden. Wer die Erkrankungen kennt und weiß, wie er mit ihnen umgehen sollte, kann sein Sehvermögen besser schützen und so dazu beitragen, seine Lebensqualität zu erhalten. Dieser Vortrag vermittelt die wichtigsten Kenntnisse und bietet reichlich Gelegenheit zu fragen.

Referent ist der Augenarzt Dr. Daniel Kaufmann.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist gegen 17 Uhr beendet. Weitere Informationen sind unter der Telefonnummer 168-45195 des KSH erhältlich.

Studie: Wer kommt mit dem rad

Nahmobilität stärken? Ein Film aus Hannover und eine Studie aus Kanada zeigen, warum!

Studie: Wer kommt mit dem rad
Studie: Wer kommt mit dem rad

Herr Prof. Monheim erläutert in seinem Impulsvortrag bei der PlatzDa!-Podiumsdiskussion „Wie wollen wir leben in unseren Stadtteilen (und Städten)? am 9. Februar 2017 im Lindener Rathaus zunächst die Vorteile der Nahmobilität. Im zweiten Teil dieses Beitrags klärt eine Studie aus Toronto den Irrglauben auf, der Großteil der Kunden in lokalen Einkaufsstraßen kämen mit dem eigenen PKW zum Einkaufen.

weiterlesen unter hannovercyclechic.wordpress.com

Happy Döner

Happy DönerDöner, Lahmacun, Pizza, Salat, Vegetraisches, Currywurst & Hamburger

Für Viele einer der besten Dönerläden der Stadt. Das mag zwar Geschmackssache sein, Fakt ist aber wenn einen am Wochenende spät in der Nacht noch der Hunger packt, wird man hier noch fündig. Bis in die frühen Morgenstunden stehen Ildan und sein Happy Döner Team am Grill bereit. In der pulsierenden Club- und Partyzone rund um den Schwarzen Bär eine feste Anlaufadresse.

Adresse:

Happy Döner
Schwarzer Bär 1
gegenüber vom Capitol
30449 Hannover
✆ 0179 / 47 02 184

Öffnungszeiten:

Mo. – Mi. 9:30 – 1:00 Uhr
Do. – Fr. 9:30 – 5:00 Uhr
Sa. 11:00 – 5:00 Uhr
So. 11:00 – 1:00 Uhr
Seite 3 von 58512345...102030...Letzte »