Ruhe, Ruhe! RUHE!

Lärmbelästigung? Nein, Danke!

Ruhe, Ruhe! RUHE!

Hannover will sich weiterentwickeln: Statt City of Music nennt man die Stadt vielleicht bald City of Silence, denn egal, ob nun Straßenmusik oder Partylärm, beides hat in der Landeshauptstadt keinen Platz – schon gar nicht in Linden.

Um für Ruhe und Ordnung zu kämpfen, lädt die Partei Die PARTEI deshalb auch in dieser Woche wieder zur Demonstration gegen den voranschreitenden Verfall aller geräuschbedingten Werte ein. Feuer bekämpft man schließlich am besten mit Feuer, das lässt sich auch auf Lärm übertragen und wie jeder weiß: Nur wer am lautesten schreit, bekommt am Ende auch Recht!

Jasmin Grobleben, Generalsekretärin und Stadtbezirksratsfrau erklärt: „Wir haben beschlossen uns ein Beispiel an aktuellen Aktionen politisch engagierter Anwohner zu nehmen und für Interessierte einen Flyer entworfen, der die Ziele für ein neues Linden – ja, sogar für ein neues stilles Hannover! – planbar veranschaulicht.“

„Außerdem wird es interessante Redebeiträge geben, extra laut und deutlich natürlich, damit endlich jeder versteht, wie das neue ruhige Miteinander funktionieren kann“, ergänzt der Vorsitzende und Ratsherr Julian Klippert.

Die Demo wird am Samstag, dem 11. August ab 20:15 Uhr am Küchengartenplatz mit einer Auftaktkundgebung beginnen und anschließend über das ‚Béi Chéz Heinz‘, die Dornröschenbrücke und das ‚Kulturzentrum FAUST‘ bis zum ‚Café Glocksee‘ weiterziehen. Wer seine Stimme gemeinsam mit der PARTEI für das Schweigen erheben will und für Ruhe und Ordnung kämpft, ist herzlich eingeladen, die Demo lautstark zu begleiten.