Duo überfällt Frau – Die Polizei sucht Zeugen!

Gestern Vormittag, 08.03.2018, haben zwei Unbekannte an der Stadtbahnhaltestelle „Bernhard-Caspar-Straße“ versucht, einer 40-Jährigen die Handtasche zu entreißen, bevor sie ohne Beute geflüchtet sind.

Die 40-Jährige war gegen 11:00 Uhr gerade dabei gewesen, in die Stadtbahn Richtung Innenstadt einzusteigen. Dabei versperrte ihr zunächst einer der Täter den Weg, während der andere von hinten an ihrer Handtasche riss. Als sie sich wehrte und die Tasche festhielt, flüchtete der Täter vor ihr durch die Bahn, bevor er diese wieder verließ und in Richtung Westschnellweg lief. Der Angreifer, der an ihrer Tasche gezerrt hatte, rannte über die Davenstedter Straße ebenfalls stadteinwärts davon. Die Frau, die ihm zunächst dabei gefolgt war, sah noch, wie er umdrehte und, zurück an der Haltestelle „Bernhard-Caspar-Straße“ angekommen, in eine Stadtbahn in Fahrtrichtung stadtauswärts sprang. Ein Fahrgast – und potenzieller Zeuge – in der Bahn hatte ihm die Tür aufgehalten. Eine Fahndung der während der Verfolgung durch die 40-Jährige alarmierte Polizei verlief erfolglos.

Der Täter, der sich bei dem versuchten Raub in den Weg seines Opfers gestellt hatte, ist zirka 25 bis 30 Jahre alt, hat dunkles Haar und ist von schlanker Erscheinung. Unter seinem linken Auge hat der Gesuchte zwei auffällige Punkte, möglicherweise eine Tätowierung. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke, dunklen Hose sowie weißen Turnschuhen. Sein Komplize, der sich an der Haltestelle „Bernhard-Caspar-Straße“ in die Bahn flüchten konnte, ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, korpulent, hat einen dunkleren Teint und ist von südländischer Erscheinung. Er hat kurzes, schwarzes Haar und war dunkel gekleidet.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere den Fahrgast, der einem der Täter den Einstieg in die Stadtbahn ermöglichte, und bittet diese, sich unter der Rufnummer 0511 109-3920 an die Polizeiinspektion West zu wenden./ pfe, st