Videorelease: Meute Royal - Liebe Linden

Meute Royal – Liebe Linden

Meute Royal aus der charmanten Betonmetropole Hannover machen Ska-Punk. 6 Typen, mal albern, mal ernst, aber immer mit dem Herzen dabei.

Meute Royal – Liebe Linden (Offical Video) from MEUTE ROYAL on Vimeo.

Liebe Linden, Leben lang,
lauthals der Limmer entlang
pöbelnd an der Podbi stehn,
mit Alk über den Aegi ziehn.
Im Stadion dann scheiß Kind schrein,
den Zauber der Zahl kriegt er nicht klein.
Vom Kröpke bis zur Kopernikus,
gibt’s keinen Kiosk ohne Stoff.

Vierundachzig, Fünfundneunzig,
Chaostage, das war deutlich.
Der Prügelprinz hat Tradition,
waren wir doch schon auf Englands Thron.
Haarmann, Haarmann, Hackebeilchen,
haute Jungs in kleine Teilchen.
Alles Schatten der Vergangenheit,
doch jetzt beginnt hier unsre Zeit.

Ich will die Stadt
in all ihren Facetten.
Mit all dem Siff
und dem Dreck aus ihren Ecken.
Ich streue Rosen
hier auf den Asphalt.
Das ist der Herzschlag,
der durch diese Straßen halt.

Nazis aus der Nordstadt jagen,
FlüchtlingenWillkommen sagen.
Wirken wir auch sehr verschlossen,
lern uns kenn, wir sind doch offen.
Irgendwie morbider Charme,
das Ihmezentrum anzustarn.
Verlieb ich mich in dieses Haus,
beim Sonnenaufgang aus der Glocksee raus.

https://www.facebook.com/meuteroyal

Polizei beschlagnahmt Indoorplantage und Betäubungsmittel

Beamte der Polizeiinspektion West haben am vergangenen Freitag, 07.04.2017, in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Wunstorfer Straße (Limmer) gut 1,4 Kilogramm Cannabis sowie in einer angrenzenden Garage 46 Cannabispflanzen entdeckt und beschlagnahmt.

Ein anonymer Hinweis hatte die Rauschgiftfahnder auf die offenbar als Anbau- beziehungsweise Lagerstätte für Drogen genutzten Räumlichkeiten gebracht.

Nach umfangreichen Ermittlungen sowie einem durch das Amtsgericht Hannover erlassenem Beschluss durchsuchten die Polizisten gegen 08:00 Uhr sowohl die Wohnung des 39-jährigen Hannoveraners als auch dessen Garage. In der Wohnung stellten sie 57 Gramm Haschisch und rund 1 350 Gramm Marihuana sicher, in der als Werkstatt genutzten Garage fanden sie 46 Cannabispflanzen mit Wuchshöhen von 20 bis 120 Zentimetern auf.

Der 39-Jährige, der während der Maßnahmen nicht anwesend war, wird sich demnächst wegen des unerlaubten Anbaus sowie des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge verantworten müssen. /zim, now