Linie 10: Fährt bald zum letzten Mal Richtung Aegi

Das letzte Mal mit der10 zum Aegi

Linie 10: Fährt bald zum letzten Mal Richtung Aegi
Linie 10: Fährt bald zum letzten Mal Richtung Aegi

Stadtbahnlinien 10, 17: Umleitung im Bereich der Innenstadt

Auf Grund von Bauarbeiten werden die Stadtbahnlinien 10 und 17 ab Donnerstag, 25.05.2017, Betriebsbeginn, bis voraussichtlich Sonntag, 17.09.2017, Betriebsschluss umgeleitet.

Die Stadtbahnlinie 10 fährt wie im Nachtsternverkehr mit der Linien-Bezeichnung 10 ab der Haltestelle Glocksee über die Haltestellen Goetheplatz (Haltestelle in der Humboldtstraße, nicht barrierefrei), Humboldtstraße, Waterloo, Markthalle/Landtag und Kröpcke zur Tunnelstation Hauptbahnhof bzw. umgekehrt.

Die Stadtbahnlinie 17 fährt ab der Haltestelle Humboldtstraße über die Haltestellen Goetheplatz (in der Humboldtstraße, nicht barrierefrei) und Glocksee zur Haltestelle Glocksee/Betriebshof bzw. umgekehrt.

Die Haltestellen Clevertor, Steintor, Hauptbahnhof, Thielenplatz/Schauspielhaus und Aegidientorplatz entfallen für die Linien 10 und 17, die Haltestelle Goetheplatz wird anders bedient. Fahrgäste mit Zu- oder Ausstiegswunsch an den entfallenden Haltestellen haben folgende Ersatz-Möglichkeiten:

  • Goetheplatz: Bitte nutzen Sie die Haltestelle in der Humboldtstraße (nicht barrierefrei)
  • Clevertor: Bitte nutzen Sie die Tunnelstation Steintor (Stadtbahnlinien 4, 5, 6, 11)
  • Hauptbahnhof: Bitte nutzen Sie die Tunnelstation Hauptbahnhof (Stadtbahnlinien 1, 2, 3, 7, 8, 9, 10)
  • Thielenplatz/Schauspielhaus: Bitte nutzen Sie die Buslinien 100, 121, 128, 134, 200
  • Aegidientorplatz: Bitte nutzen Sie die Linien 1, 2, 4, 5, 6, 8, 11, 100, 120, 200, 300, 500, 700

Entfall von Expressfahrten der Linie 10:
Die Expressfahrt um 07:30 Uhr ab Ahlem entfällt während der Umleitung dauerhaft. Zusätzlich entfallen die Expressfahrten um 07:16 Uhr und 07:22 Uhr ab Ahlem während der Sommerferien (22.06.2017 bis 02.08.2017).

Regelung zum Kurzstrecken-Ticket:
Da durch die genannte Umleitung zum Teil längere Fahrwege entstehen, gelten Ausnahmeregelungen für das KurzstreckenTicket, so dass teilweise mehr als drei Haltestellen mit der Stadtbahn zurückgelegt werden können. Beispiel: Möchten Sie auf der Strecke vom Goetheplatz bis zum Steintor fahren (normal: 2 Haltestellen), können Sie ersatzweise die Stadtbahnlinie 10 bis zur Station Kröpcke nutzen. Dort können Sie in die Stadtbahnlinien 4, 5, 6 oder 11 umsteigen und ihre Fahrt bis zum Steintor fortsetzen, auch wenn Sie in diesem Fall insgesamt 5 Haltestellen gefahren sind.

Neue Linienführung nach Ende der Umleitung:
Nach Ende der Bauarbeiten fahren die Linien 10 und 17 voraussichtlich ab Montag, 18.09.2017, Betriebsbeginn über die neue Haltestelle Hauptbahnhof/Rosenstraße zum neuen Endpunkt Hauptbahnhof/ZOB. Die Haltestellen Hauptbahnhof (auf dem Ernst-August-Platz), Thielenplatz/Schauspielhaus und Aegidientorplatz werden von den Linien 10 und 17 nicht mehr bedient.

Informationsflyer zu Umleitungen:
Alle Informationen zu den Umleitungen der Stadtbahnlinien 10 und 17 zwischen Donnerstag, 25.05.2017 und voraussichtlich Sonntag, 17.09.2017 finden Sie praktisch zusammengefasst in einem Informationsflyer der ÜSTRA in den Stadtbahnen, im ÜSTRA Kundenzentrum oder unter folgendem Link: Informationsflyer Linien 10 und 17

Stadtbahnlinie 9: Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Körtingsdorfer Weg und Empelde

Auf Grund von Bauarbeiten am Endpunkt Empelde kann die Linie 9 von Samstag, 20.05.2017, ca. 04:45 Uhr bis Sonntag, 21.05.2017, Betriebsschluss den Bereich zwischen Körtingsdorfer Weg und Empelde nicht bedienen.

Die Stadtbahnen der Linie 9 fahren im genannten Zeitraum nur zwischen Fasanenkrug und Körtingsdorfer Weg bzw. umgekehrt. Zwischen Körtingsdorfer Weg und Empelde bzw. umgekehrt wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg von der bzw. zur Stadtbahn erfolgt an der Haltestelle Körtingsdorfer Weg.

Die Busse des SEV halten in der Regel an den normalen Haltestellen der Linie 9 bzw. in unmittelbarer Nähe an den Haltestellenmasten mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“. Hierbei gibt es folgende Ausnahmen:

  • Körtingsdorfer Weg: Der SEV beginnt an der Ersatzhaltestelle Ecke Bartweg/Badenstedter Straße.
  • Am Soltekampe: Der SEV hält an der Ersatzhaltestelle der Linie 581 an der Straßenecke Badenstedter Straße/Nauheimer Straße
  • Empelde: Die Busse halten in der Umsteigeanlage neben dem Abfahrtsbahnsteig der Stadtbahn am Haltepunkt mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“

Zur Sicherstellung der Anschlüsse fahren die SEV-Busse in folgenden Zeiträumen 3 Minuten früher als im Fahrplan angegeben zwischen Endpunkt Empelde und Körtingsdorfer Weg:

  • Samstag, 20.05.2017 ca. 04:30 Uhr bis ca. 05:45 Uhr (30-Minuten-Takt)
  • Samstag, 20.05.2017 ca. 23:00 bis Sonntag, 21.05.2017, 08:45 Uhr (30-Minuten-Takt und Nachtsternverkehr)
  • Sonntag, 21.05.2017, ca. 23:00 Uhr bis Betriebsschluss (30-Minuten-Takt)

Bitte begeben Sie sich daher in diesen Zeiträumen frühzeitig zur Haltestelle.

Beachten Sie bitte außerdem bei Ihrer Planung, dass eine Fahrradmitnahme in den Bussen des SEV nicht möglich ist und sich die Reisezeiten verlängern werden.

Einschränkungen im Kreuzungsbereich Ritter-Brüning-Straße/Stadionbrücke

In der Ritter-Brüning-Straße stadteinwärts stehen an der Kreuzung Stadionbrücke ab Dienstag (18. April) bis voraussichtlich Anfang Juni nur je ein Geradeaus- und ein Rechtsabbieger-Streifen zur Verfügung. Auch in der Straße Stadionbrücke kommt es vor der Kreuzung zu Einschränkungen. Mit Behinderungen ist zu rechnen.

Hintergrund dieser Maßnahme sind die Arbeiten am Kanalnetz. Der Regenwasserkanal muss im Bereich der Ritter-Brüning-Straße umgelegt werden. Zudem werden die Hausanschlüsse und die vorhandenen Straßenabläufe an den neuen Regenkanal angeschlossen.

Linie 10: Fährt bald zum letzten Mal Richtung Aegi

Linie 10 und 17: Änderungen am Karsamstag

Am Samstag, 15. April 2017, fahren die Stadtbahnlinien 10 und 17 nicht oberirdisch durch die Innenstadt. Aufgrund des Bundesliga Spiels Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig ist der Streckenabschnitt zwischen der Haltestelle „Goetheplatz“ und „Aegidientorplatz“ zwischen 10:00 Uhr und circa 16:00 Uhr für die Stadtbahnen gesperrt.

In der Sperrzeit fährt die Linie 10 ab der Haltestelle „Glocksee“ wie im Nachtsternverkehr über die Tunnelstrecke zum Endpunkt „Hauptbahnhof“. Die Linie 17 pendelt bis circa 14:30 Uhr zwischen den Haltestellen „Wallensteinstraße“ und „Glocksee/Betriebshof“.

Ab voraussichtlich 16:00 Uhr fahren beide Linien wieder auf der regulären Strecke.

Am Küchengarten

Am Küchengarten: Ampelanlage wird mit LED-Technik ausgestattet

Im Kreuzungsbereich Am Küchengarten wird die Ampelanlage mit LED-Technik ausgestattet. Während der Umrüstung muss die Ampelanlage allerdings abgeschaltet werden. Die Arbeiten werden am Montag (30. Januar) in der Zeit von 9 bis 14 Uhr ausgeführt. Im Sinne der Verkehrssicherheit werden während dieser Zeit alle zweispurigen Fahrbahnen auf eine reduziert und die Linksabbiegerspur in der Elisenstraße und Fössestraße gesperrt.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit in diesem Be­reich.

Linie 10: Fährt bald zum letzten Mal Richtung Aegi

Stadtbahnlinie 10: Busse ersetzen Bahnen

Linie 10: Schienersatzverkehr am Wochenende
Linie 10: Schienersatzverkehr am Wochenende
Von Freitag, 7. Oktober 2016, ca. 21 Uhr bis Sonntag, 9. Oktober 2016, Betriebsschluss, wird der Schienenverkehr der Stadtbahnlinie 10 aufgrund von Gleisbauarbeiten unterbrochen. Die Stadtbahnen fahren während dieser Zeit nur zwischen dem Endpunkt „Aegidientorplatz“ und der Haltestelle „Glocksee“.

Fahrgäste aus oder in Richtung Ahlem werden gebeten, die Busse des eingerichteten Schienenersatzverkehrs (SEV) zu nutzen. Zwischen Stadtbahn und Bus können die Fahrgäste an der Haltestelle „Glocksee“ umsteigen. Während der Baumaßnahmen fahren die Busse des SEV eine Umleitung. Die Ersatzhaltestelle „Am Küchengarten“ wird dazu in die Fössestraße verlegt. Die Haltestelle „Leinaustraße“ in Richtung Ahlem befindet sich in der Limmerstraße hinter der Einmündung Kötnerholzweg, in Richtung Aegidientorplatz befindet sie sich im Kötnerholzweg. Zudem müssen die Haltestelle „Harenberger Straße“ in die Wunstorfer Straße und die Haltestelle „Brunnenstraße“ an die RegioBus Haltestelle „Tegtmeyerstraße“ der Line 700 verlegt werden.

Stadtbahnlinie 10: Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen Glocksee und Ahlem

Linie 10: Schienersatzverkehr am Wochenende
Linie 10: Schienersatzverkehr am Wochenende

Auf Grund von von Bauarbeiten kann die Stadtbahnlinie 10 von Freitag, 02.09.2016, ca. 21:00 Uhr bis Sonntag, 04.09.2016, Betriebsschluss den Abschnitt zwischen Ahlem und Glocksee nicht bedienen.Positiver Nebenaspekt: Das Limmerstraßenfest kann wieder ohne Straßenbahnverkehr stattfinden.

Zwischen Ahlem und Glocksee wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Der Umstieg von bzw. zum SEV erfolgt in beiden Richtungen an der Haltestelle Glocksee.

Die Busse des SEV halten an folgenden Stellen:

  • Ahlem: In der Umsteigeanlage an der Haltestelle mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“
  • Ehrhartstraße: An den Haltestellenmasten mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“ am Fahrbahnrand
  • Brunnenstraße: An der Haltestelle Tegtmeyerstraße der regiobus-Linie 700 (ca. 350 m Fußweg)
  • Harenberger Straße: Ersatzhaltestelle in der Einmündung Wunstorfer Landstraße
  • Wunstorfer Straße: An den Haltestellenmasten mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“ am Fahrbahnrand (Haltestelle der Linie 700)
  • Ungerstraße: An der normalen Haltestelle der Linien 10 und 700.
  • Leinaustraße (Fahrtrichtung Ahlem): Ersatzhaltestelle auf der Limmerstraße hinter der Kreuzung
  • Limmerstraße/Kötnerholzweg
  • Leinaustraße (Fahrtrichtung Aegidientorplatz): Ersatzhaltestelle in der Einmündung Kötnerholzweg
  • Am Küchengarten: Ersatzhaltestelle in der Fössestraße
  • Glocksee: An den Haltestellenmasten mit der Aufschrift „SEV Schienenersatzverkehr“ am Fahrbahnrand

Bitte beachten Sie, dass sich die Reisezeiten verlängern können und eine Fahrradmitnahme in den SEV-Bussen ausgeschlossen ist.

Ob die umfangreichen Bauarbeiten wieder so wie 2008 aussehen?

Am Küchengarten: Umfangreiche Bauarbeiten im Kreuzungsbereich

Ob die umfangreichen Bauarbeiten wohl wieder so wie 2008 aussehen?
Ob die umfangreichen Bauarbeiten wohl wieder so wie 2008 aussehen?

Im Kreuzungsbereich Am Küchengarten müssen ab Montag (22. August) bis voraussichtlich Ende Oktober dieses Jahres umfangreiche Gleisbauarbeiten ausgeführt werden.

Im Rahmen der Baumaßnahme müssen einzelne Fahrspuren gesperrt werden. Die Zufahrt von der Blumenauer Straße und der Fössestraße in die Elisenstraße ist während der Bauzeit nicht möglich. VerkehrteilnehmerInnen, die in diese Richtung unterwegs sind, sollten über die Fössestraße, Mathildenstraße und Kochstraße ausweichen. In der Spinnereistraße und Fössestraße wird der Verkehr stadtauswärts einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. In der Blumenauer Straße steht lediglich eine Linksabbiegespur zur Verfügung.

Während der Bauzeit kann es insbesondere am Nachmittag zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Straßenverkehrbehörde bittet daher alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit und empfiehlt, diesen Bereich nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren.

Erneuerung von Fernwärmeanlagen an Spinnereistraße und Königsworther Straße

Im August und September 2016 erfolgen im Auftrag von enercity Erneuerungsarbeiten an Anlagenteilen entlang der Fernwärme-Hauptversorgungsleitung DN 600 im Bereich Calenberger Neustadt. In der Zeit vom 15. August bis 16. September 2016 ist an der Spinnereistraße und Königsworther Straße deshalb mit starken Behinderungen des Verkehrs zu rechnen.

Im Heizkraftwerk Linden und in einem unterirdischem Bauwerk im Kreuzungsbereich Königsworther Straße / Braunstraße / Spinnereistraße werden die Kompensatoren, die seit über 50 Jahren wärmebedingte Dehnungen der Fernwärmeleitungen aufnehmen, erneuert. Während der Bauzeit wird der Verkehr im gesamten Kreuzungsbereich umgeleitet. Unter anderem wird der Linksabbieger von der Königsworther Straße in die Braunstraße gesperrt.

An dem unterirdischen Bauwerk, das sich unter einem Nebengleis der Straßenbahn befindet, werden zudem dringend erforderliche Betonsanierungen durchgeführt. Der betroffene, zum Üstra-Betriebshof Glocksee führende Gleisabschnitt muss dafür aus- und später wieder eingebaut werden.

Im weiteren Verlauf der Hauptversorgungsleitung, an einem unterirdischen Bauwerk in der Einmündung Weddigenufer / Königsworther Straße, müssen Erneuerungsarbeiten an der Fernwärmeversorgungsleitung ausgeführt werden. Die Einmündung wird dafür in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Das Weddigenufer wird während der gesamten Bauzeit zur Sackgasse. Alternativ ist die Zufahrt über die Grotefend- und Wilhelmshavener Straße oder entlang Jäger-Straße – Lodyweg – Wilhelmshavener Straße möglich.

Posthornstraße: Fahrbahnerneuerung

Aufgrund umfangreicher Straßenbauarbeiten muss die Posthornstraße ab Montag (8. August) bis Mittwoch (10. August) im Bereich zwischen der Niemeyerstraße und Von-Alten-Allee halbseitig gesperrt werden. Während der Baumaßnahme wird die Posthornstraße für den Kfz-Verkehr im Baustellenbereich zur Einbahnstraße in Fahrtrichtung Deisterstraße. Somit ist während der Bauzeit das Rechtsabbiegen von der Weberstraße, Von-Alten-Allee und Hohe Straße in die Posthornstraße nicht möglich. Der Radverkehr ist von dieser Baumaßnahme und der entsprechenden Verkehrsführung nicht betroffen. Die Straßenverkehrsbehörde bittet alle VerkehrsteilnehmerInnen um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.

Seite 1 von 712345...Letzte »