10 Jahre Die Fette Caroline Kann Fliegen

Jahresabschluss-Show mit Fat Belly, C for Caroline und Ich Kann Fliegen
Samstag, 09.12.2017, Beginn 20:00 Uhr, FAUST 60er-Jahre Halle

Die Fette Caroline Kann Fliegen feiert zehnjähriges Jubiläum! Fat Belly, C For Caroline und Ich Kann Fliegen laden zur lautstarken Jahresabschluss-Show und stehen damit für nicht weniger, als ein explosives Livemusik-Dreierpack, welches beweist, dass Hannover nach wie vor zurecht als Hanover Rock City gilt.

Fat BellyFat Belly (Melodic-Punkrock)
Wer immer geglaubt hat er müsse für feinsten Melodic-Punkrock nach Skandinavien oder über den großen Teich Richtung Amerika schielen, der wird jetzt eines Besseren belehrt: Fat Belly kommen aus Hannover! Straighter Punkrock mit Attitüde, der nicht ohne Bewegung auskommt. Wer die Gelegenheit hatte, eine der über 300 gespielten Shows zu besuchen, weiß was gemeint ist. Da der Arsch schon abgespielt ist, müssen nun die Hüftknochen dranglauben. Ob 1000er-Halle oder vor fünf Leuten im Juzi um die Ecke, interessiert die Band dabei herzlich wenig. Fat Belly machen Spaß. Sie bedienen Genre-Klischees nach Belieben und sind sich für nichts zu schade. Deshalb endet jedes Konzert in einer Party.

C For CarolineC For Caroline (Power-Pop-Punk)
Man kann noch so hart gesotten, abgebrüht und festivalerfahren sein: Wenn diese Band die Bühne betritt, dann wird der Moment gefeiert – bei jedem einzelnen Song! C for Caroline sind seit Jahren ein fester Bestandteil der hannoverschen Musikszene – und sie stehen nie still. Derzeit wird am neuen Album gefeilt und erste Hörproben haben es bereits in sich. Eingängiges Songwriting und fantastische Melodien, kombiniert mit neuen Einflüssen verschiedener Stilrichtungen – C for Caroline haben sich weiterentwickelt. Schneller, lauter, energiegeladen und zum Mitgröhlen – das Quartett bringt seine Songs mit solcher Begeisterung und Energie auf die Bühne, dass Band und Publikum zur Einheit werden – bei jeder einzelnen Show! Und wenn Du denkst, Du kennst diese Band, mach Dich auf was gefasst: Jetzt geht’s erst richtig los!

Ich kann fliegenIch Kann Fliegen (Alternative Rock)
Fünf Jahre sind seit dem Erscheinen ihres Debüts vergangen – im letzten Jahr kamen Ich Kann Fliegen mit neuen Songs zurück. Lauter sind sie geworden, vielleicht auch wütender. Aber auch ehrlicher, intimer. Ich Kann Fliegen lassen uns teilhaben an ihrem Leben als Band und an ihren Gefühlswelten. Hinter den vier hannoverschen Jungs liegen turbulente Jahre mit vielen Höhen und Tiefen, und das hört man. Befreit kann die Band jetzt endlich aussprechen, was sie auf der Seele hat. Die Gitarren dürfen wieder pfeifen, die Stimmen wieder kratzen. Ich Kann Fliegen klingen mit ihren aktuellen Album “Alles Flimmert” so frisch wie nie. Und die Arbeiten am nächsten Album laufen bereits.

The Twang

The Twang – „Welcome to the Jingle“

The Twang
The Twang
Die sechste Lindener Western-Weihnacht
Donnerstag, 07.12.2017, ab 20:00 Uhr, Kulturzentrum FAUST – Mephisto

Regelmäßig betreten die ironisch-schrägen Cowboys von The Twang mitten in der Weihnachtszeit die angemessen kitschig geschmückte X-Mas-Bühne der Faust zur traditionellen Western-Weihnacht. In diesem Jahr zelebrieren die “Pioneers of Countryfication” ihre sechste Weihnachts-Show in Hannover.

Wieder jagen The Twang bekannte und unbekannte Weihnachts-Hits durch ihren mit Bourbon geölten Countryficator und fabrizieren authentisch swingende, shuffelnde und gallopierende Country-Songs, wie sie sonst nur in Texas zu hören sind. Nicht nur Klassiker des Genres von “Silver Bells” bis “Santa Baby” stehen auf dem Programm, sondern auch eine volltrunken-charmante, fast schon irische Version von “Do They Know it’s Christmas” und eine mit Wüstenstaub bedeckte Fassung von John Lennons “Happy X-Mas (War is over)” mit verstörenden Sirtaki-Anklängen.

Neben den glitzernden, aufpolierten Weihnachts-Songs werden The Twang dem Publikum an diesem Abend aber selbstverständlich auch ansprechend verpackte Song-Geschenke aus ihrer Sommer-, Herbst- und Frühjahrs-Kollektion unter den Baum legen. Und da die Cowboys vor kurzem ihr deutsch-mexikanisches Epos “Wüste Lieder” veröffentlicht haben, könnte sich die eine oder andere deutsche Perle mit Poncho auch noch in diesen Abend mogeln…

Bethlehemkirche

Weihnachtsmarkt der Kirchengemeinde Linden-Nord

Bethlehemkirche
Bethlehemkirche
Am Samstag vor dem 1. Advent, 02.12.2017, findet der diesjähriger Weihnachtsmarkt von 15-19 Uhr in und vor der Bethlehemkirche statt.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt mit einer Andacht und dem Kita-Chorkinder.
Es gibt Marktbuden mit Leckereien und Glühwein und in der Kaffeestube gibt’s selbstgebackenen Kuchen.
Es erwartet Sie eine Tombola mit schönen Preisen, Handarbeiten und für die Kinder gibt’s jede Menge zu tun und zu erleben!

Um 18 Uhr wird wieder der Adventsstern auf der Bethlehemkirche entzündet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg

Das Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg

Weihnachtsdorf auf dem Lindener BergDer Lindener Biergarten schlüpft zum 7. Mal in sein winterliches Weihnachtsmarkt-Kostüm. An allen 4 Adventswochenenden (Freitags-Sonntags) werden stimmungsvoll dekorierte Blockhütten durch munteres Treiben zum Leben erweckt. In urigen Holzhütten wechseln die Aussteller an jedem Wochenende. Bewundern und kaufen Sie ausschließlich Selbstgestaltetes, Handgemachtes und kunstvoll Gefertigtes!

Freuen Sie sich auf Drechselkunst, Geschneidertes, Glasfusing, Schmuckarbeiten, Buchbindearbeiten, handgeschöpfte Seifen und vieles bezaubernde mehr!

Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg
Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg

Kreofant e.V. und die Upcycling Werkstatt verwandeln das windschiefe Hexenhaus in eine kreative Bastelwerkstatt für Kinder und an das himmlische Postamt dürfen Wünsche auf der Wunschleine geschrieben und aufgehängt werden.

Ein besonderes Angebot lockt Familien an jedem Familien- Freitag: Während die Eltern einen köstlichen weißen Winzerglühwein genießen, erhalten die Kinder ein kostenloses Stockbrot zum Selber backen und lauschen an lodernder Feuerstelle Weihnachtsgeschichten.

An allen Tagen untermalen Chöre und Musikgruppen die stimmungsvolle Atmosphäre mit einem weihnachtlichen Klangteppich.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt: Neben duftenden Waffeln, Melanies Schokofrüchten, selbstgeräucherten Forellen, heißer Suppe und leckerem Kinderpunsch gibt es noch so manch Herzhaftes zu genießen!

Das ist Weihnachtszauber für die ganze Familie!

Alle Informationen finden Sie im Programmflyer oder unter www.lindener-turm.de.

Blaue Stunde 2017

Blaue Stunde 2017 – Digital genial?!

Romantisch blau wie die Abenddämmerung – oder kurzwellig wie das Licht vom Handydisplay, das unseren Schlafrhythmus beeinflussen kann: Die blaue Stunde.

Aktionsräume an fünf Orten für die ganze Familie zum Ausprobieren und Mitmachen am Freitag, 24.11.2017 von 17:00 – 21:00 Uhr.

Das Freizeitheim Linden ist mit „Programmieren an Computermodulen“ dabei:

Kreativ sein – analog und digital. Programmieren – gar nicht so schwer

Von kinderleicht bis anspruchsvoll soll das Programmieren an Computermodulen zum Selbermachen gezeigt werden.

Dabei ist es nicht schwer, die Logik der Technik zu verstehen und selber kreativ zu werden. An unterschiedlichen Stationen zeigen wir, wie es geht, eine Wetterstation, eine Alarmanlage oder ein leuchtendes Armband herzustellen.

Zunächst wird gelötet, gesteckt und gestaltet und im Anschluss daran werden die Objekte von euch selbst programmiert mit den Funktionen, die ihr euch ausgedacht habt. Die gestalteten und programmierten Platinen können mitgenommen werden.

Alle gemeinsam wollen wir an einem großen Objekt bauen, was sich aus vielen kleinen Modulen zusammensetzt und eine Spur von jedem Einzelnen hinterlässt.

Weitere Angebote gibt es im Stadtteilzentrum Ricklingen, Kulturtreff Roderbruch, der Lernoase Vahrenwald und im Neuen Rathaus.

Alle Infos im Programmflyer.

Zwischen den Stationen wird ein Transport organisiert oder Sie bewegen sich mit dem eigenen Fahrrad oder Sie nutzen öffentliche Verkehrsmittel.

Die Angebote sind kostenfrei.

So schön wie hier kann´s im Himmel gar nicht sein

Lesung mit Axel Kawalla
Donnerstag, 09.11.2017, 19.30 Uhr
Decius-Buchhandlung, Falkenstraße 10, 30499 Hannover

Als bei dem Künstler und Regisseur Christoph Schlingensief Lungenkrebs diagnostiziert wurde, verarbeitete er den Schock, indem er redete: mit sich selbst, mit Freunden, mit Gott – fast immer eingeschaltet: ein Diktiergerät, das diese Gespräche aufzeichnete.

Mal wütend und trotzig, mal traurig und verzweifelt, aber immer mit berührender Poesie und Wärme umkreist Christoph Schlingensief die Fragen, die ihm die Krankheit aufzwingen: Wer ist man gewesen? Was kann man noch werden? Wie sterben, wenn sich die Dinge zum Schlechten wenden? Und wo ist eigentlich Gott?

Aus diesen Aufzeichnungen ist ein berührendes Tagebuch geworden, das er 2009 veröffentlichte und aus dem Pastor Axel Kawalla liest.

Eintritt frei
bitte tel. Anmeldung unter 0511- 441893

Kindermusical - Die kostbare Perle

Kindermusical „Die kostbare Perle“

Kindermusical - Die kostbare PerleDer Kinderliedermacher Uwe Lal gestaltet mit Kindern das Kindermusical „Die kostbare Perle“

Samstag, 28.10.2017 von 10-17 Uhr im Gemeindehaus, St. Godehard, Posthornstr. 21

Das Stück wird im Rahmen des Gottesdienstes am 29.10. um 10.30 Uhr in der St. Godehardkirche aufgeführt.

Im Singspiel ‚Die kostbare Perle‘ begegnen die Kinder einem Kaufmann, der eine besonders wertvolle Perle entdeckt und dafür alles andere, was ihm vorher so wichtig erschien, voll Freude aufgeben kann, um diese Perle für immer bei sich zu haben.

Mit viel Fantasie, Requisiten und Kostümen, mit Humor und Aktionen und natürlich auch mit vielen Mitsing- und Bewegungsliedern wird die Geschichte aus der Bibel für die Kinder lebendig.
Gesucht werden viele Kinder, die gern singen, tanzen oder kreativ sind.

Am Samstag, 28. Oktober proben wir das Singspiel von 10 – 17 Uhr zusammen mit dem Liedermacher Uwe Lal. Aufgeführt wird das Singspiel am Sonntag, 29. Oktober um 10.30 Uhr im Rahmen des Gottesdienstes in St. Godehard.

Kinderliedermacher Uwe Lal, der in der Nähe von Lüdenscheid lebt, ist gelernter Erzieher und hat jahrelang hauptamtlich kirchliche Jugendarbeit mitgestaltet. Jetzt widmet er sich nur noch seiner Konzertarbeit und gestaltet als Musiker jährlich circa 130 Konzerte für Kinder und Erwachsene im ganzen Bundesgebiet. Dabei kann er auf eine reiche Erfahrung aus etwa 2500 Mitmachkonzerten zurückgreifen.

Kosten entstehen keine. Dies ist möglich, weil uns die LindenLimmerStiftung und die Darlehnskasse Münster unterstützen.

Anmeldung unter: info@st-godehard-hannover.de oder Tel. 0511/44 13 87

SLAM 2017

SLAM 2017 – Das Festival

SLAM 2017
SLAM 2017

Street Food-Marktplatz, Lesungen, Ausstellungen, Autogramm-Stunden, Bücherbus, Meet & Greet-Zelt und vieles mehr

BEGINN: 14 Uhr
Eintritt: frei
ORT: All Areas

Vom 24. bis 28. Oktober 2017 verwandelt sich das Kulturzentrum Faust in das Festival-Zentrum für Europas größtes Live-Literatur- Event, wenn der SLAM 2017 zu Gast ist. Dabei wird die Faust nicht nur zum Schauplatz und Herzstück der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaften, sondern auch zum Meeting Point für die junge literarische Szene aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg. Über 300 Poetinnen und Poeten und Veranstalterinnen und Veranstalter finden sich ein, bereiten sich auf den Wettbewerb vor und feiern anschließend gemeinsam.

SLAM 2017
SLAM 2017

Zu bestaunen sind zehn Vorrunden im Einzel-Wettbewerb, zwei Halbfinals im Team-Wettbewerb, ein buntes Rahmenprogramm mit Slammie-Verleihung, Aftershow-Partys, Hannover Locals-Lesungen im Kesselhaus, Autogramm-Stunden mit den Stars der Szene im Mephisto, Foto-Ausstellungen von Marvin Ruppert und Matthias Stehr, Talk-Reihen am Bücherbus, Meet & Greet-Zelt und Street Food-Marktplatz.
Herzlich Willkommen zum SLAM 2017!

Alle Informationen unter: www.slam2017.de

UNDERGANG

UNDERGANG

Montag, 16. Oktober 2017 – Béi Chéz Heinz

UNDERGANG´s Veröffentlichungen zeichnen neben einer unglaublichen rohen Energie auch eine ungeheure Klangdichte aus. Deswegen geht man davon aus, es handele es sich hier um eine Band. Aber weit gefehlt! UNDERGANG ist eine Person!

Cédric ist gleichzeitig Bassist, Gitarrist, Schlagzeuger, Sänger und Scratcher, . . .und das Ganze live!! Jungle Rock trifft auf die Revolution des Punk, die Energie des Break Beats und das Fieber des Drum´n ´Bass. Man findet in seinen Alben die pure Energie, die seinen Bühnenshows ausmachen: Drum´n´Bass, Rock und Rap zusammen gemixt in eine wirklich ungewöhnliche, aber immer tanzbare Art. Aber sein Universum expandiert weiter. Die Instrumente sind noch präsenter, die Breaks melodischer, manchmal melancholisch, aber immer ohne Zugeständnisse.

Béi Chéz Heinz e.V.
Veranstaltungszentrum Hannover
Verein für Jugend- und Kulturinteressen
Liepmannstraße 7b
30453 Hannover
www.beichezheinz.de

Kesselhaus Linden

Neue Termine der Veranstaltungsreihe „Arbeiterleben in Linden“

Im Oktober setzen die Initiative „Lebensraum Linden“ www.lebensraum-linden.de und die Buchhandlung DECIUS in Linden ihre gemeinsamen Literatur-Veranstaltungen fort. Die Veranstaltungsreihe „Arbeiterleben in Linden beleuchtet das Leben im Linden der letzten 200 Jahre, also im Industriezeitalter. Ein Schwerpunkt liegt dabei nicht nur terminlich im Oktober mit Veranstaltungen am 12., 15. und 26.10.2017.

Heidi Rosenbaum: Proletarische Familien im frühen 20. Jahrhundert

Heidi Rosenbaum korrigierte 1992 mit ihrer Untersuchung „Proletarische Familien“ das in den Sozialwissenschaften lange tradierte Bild der Arbeiterfamilien und -väter. Selbst im sozial recht homogenen, als sozialdemokratische Hochburg geltenden Untersuchungsort Linden ließen sich verschiedene proletarische Milieus und Orientierungen identifizieren. Welche Faktoren dabei eine Rolle gespielt haben, berichtet Frau Rosenbaum, die bis zu ihrer Pensionierung 2006 als Professorin für das Fach Volkskunde/Europäische Ethnologie an der Universität Göttingen tätig war. Seit 1999 war sie Leiterin des Projekts „Kinderalltag im Nationalsozialismus“.

Lesung am Donnerstag, den 12.10.17 um 19.30 Uhr
in der Buchhandlung DECIUS, Falkenstraße 10
Eintritt frei, Voranmeldung: Tel. 0511 / 44 18 93

Kesselhaus Linden
Kesselhaus Linden

Günter Müller, DGB-Chor Hannover & Manfred Wassmann: Kultur im Kesselhaus
„Fabrik – Feder – Lesen – nach Noten“

Lesungen und Gesang am Sonntag, den 15.10.17 um 11.00 Uhr
im ehem. Kesselhaus der Bettfedernfabrik „Werner & Ehlers“ (FAUST-Gelände)
Eintritt frei

Das Kesselhaus auf dem Gelände der ehemaligen Bettfedernfabrik Werner & Ehlers ist ein wichtiges Wahrzeichen der Industrialisierung in Linden. Als einer der letzten Zeugen erinnert es an eine Industriekultur, die diesen Stadtteil rund 150 Jahre lang geprägt hat. Bei einer Sonntagsmatinee stehen der Standort, seine Geschichte und das Leben in Linden-Nord im Mittelpunkt, der Arbeitstitel „Fabrik – Feder – Lesen – nach Noten“ deutet den Spannungsbogen an, der geschlagen werden soll. Spielen mit Worten und Tönen in der alten Lindener Fabrik, ein „Kammerkonzert“ der Worte und Klänge. In Kooperation mit dem Kulturzentrum FAUST e.V., der FAUST-Stiftung, der Kesselhaus-Initiative, dem Stadtbezirksrat Linden-Limmer, der Linden-Limmer-Stiftung und der Hannoverschen Volksbank

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe „Arbeiterleben in Linden“

  • 26. Oktober Harri Weigelt: Zeitzeugengespräch zum 95. Geburtstag
  • 23. November Horst Bohne: Die Schwanenburg
Seite 1 von 3412345...102030...Letzte »