45 Jahre Glocksee

45 JAHRE GLOCKSEE

45 Jahre GlockseeDas UJZ Glocksee feiert am 17.06.2017 das 45. Jährige bestehen, und macht es sich dazu mal wieder auf dem Hof mit einem Open-Air gemütlich. Dazu gibt es ab 15 Uhr das Familien- und Hoffest, bis wir gegen Abend in den Party-Modus hinübergleiten. Und damit die kleinen auch mal sehen, wo Mami und Papi des Nachts ihr Bier verkleckern, wird es auf unserem Hoffest auch wieder viele Aktionen für Kinder geben. Wärend die kleinen auf der Hüpfburg hüpfen und in der Kletterwand hängen, liefert der Pizza-Ofen leckere Teigfladen, die man sich zu karibischer Musik in den Kopf stecken kann. Der Cocktail- Stand bietet Flüssigkeiten zum hinterherspülen, und dann doch noch schnell was leckeres vom Barbeque hinterher, natürlich gerne auch in veganer Version. So gestärkt kann man sich am Torwandschießen versuchen und danach beim Fußball-Quiz schlaumeiern. Und, ja; es gibt auch Bier und Wein! Ab 22 Uhr starten dann die Partys im Cafe und im Indiego

OPEN-AIR:
– THE LYTICS
– HIGH FIDELITY
– RED SOUL TONES

Komplex 7 präsentiert:
– THE LYTICS, eine kanadische Hip-Hop-Crew, die in ihrer Heimat bereits als die neue Stimme des kanadischen Hip-Hops gehandelt wird. Mit einem Sound zwischen Pharcyde und De La Soul und dem beeselten Gesang a la Raphael Saadiq, sind The Lytics mit ihrem lyrischen Flow, großer Dynamic und crossen Melodien gerade auf dem Weg nach weit, weit oben.

– HIGH FIDELITY, eine junge Band aus Hannover, die mit ihrem wunderbar entspannten Gittarensound an den Southern California Sound der frühen 70er denken lässt und an die Ursprünge des US-amerikanischen Folk-Rocks.

AB 15 UHR OPEN AIR – EINTRITT FREI / PARTY AB 22 UHR

Lust auf Linden-Süd

Lust Auf Linden-Süd 2017

Lust auf Linden-SüdAm Samstag, den 17. Juni 2017, wird wie gewohnt die Deisterstraße vom Allerweg bis hin zur Von-Alten-Allee ab 14 Uhr wieder autofrei sein, sodass der Stadtteil sich nach Herzenslaune und eigenem Gusto im Straßenbereich austoben kann. Das Stadtteilfest wird unter dem Motto von Vielfalt, Inklusion und Nachhaltigkeit stehen, zwei der aktuell und zukünftig wichtigsten Bestandteile des Zusammenlebens in unserer Gesellschaft.

Kinderaktionen
Dampfkarusell, Minigolfbahn, Bungespringen, 96 TorwandGescihte zum Anfassen, Skulpturen aus Ytongsteinen, Kinderschmiken, Schatzkiste, Spiel- und Maltische,

Bühnenprogramm

Kinder und Tanz / Hanova Bühne
14:00 Mitmach-Tanz „Tanzhaus“
14:30 Kurdische Tänze
15:15 Querflöte & Geige
15:45 Modeschau
16:00 Chor der Egestorfschule – Diakonisches Werk
16:45 Funky Hip-Hops
17:30 Tanzoase präsentiert Orientalische Tänze
18:15 Tanzgruppe Haverim

Klein-Bulgarien
15:00 Bulgarische Volkstänze
15:30 Was ist typisch Bulgarisch?
16:00 Bulgarische Lieder
16:30 Was ist typisch Bulgarisch?
17:00 Bulgarische Volkstänze

NiL Bühne
14:45 Jeremy Bro
16:00 Tanzgruppe Weberhäuser
17:00 Kevin Rabemanisa
18:00 Almanach

Treffpunkt gute Zukunft / REWE Bühne
14:00 Tala & Erick del Carmen
15:00 Art Ec(h)o
17:00 Martiste
19:00 Lieber Herr Meier
20:00 Guacamole Aqui

Tom Maas Bühne
14:00 Summer is a state of mind
15:15 Christian Gust & Co.
16:30 Modeschau
17:30 Tycho Barth
18:45 Shaniqua
20:00 PAUL

HTD-Groove-Lounge
14:00 Lip
15:00 Hans Terner
16:00 Dirty Frequenz
17:30 Drum Excess
19:00 Alex von Asow

Gaston Bühne (Weberstraße)
15:30 The Fat Fleet

Fössebad - Kein Wasser da - Linden brennt

Geht das Fössebad baden? Woche der Entscheidung!

Keine Fösse ohne Freibad!Es geht um die Zukunft des Fössebades und des Béi Chéz Heinz! Kommt und mischt euch ein!

Am Mittwoch, den 07.06.2017 tagt der Bezirksrat ab 18:00 Uhr im Freizeitheim Linden erneut zum Thema Fössebad.
Die Fronten sind klar. Die Verwaltung und die Stadtpolitik will ein Sportbad auf kosten von Béi Chéz Heinz und Freibad durchdrücken. Dazu soll noch ein Teil des Geländes für Wohnbebauuung verkauft werden. Die nächsten Konflikte sind vorprogramiert und die Kinder des Stadtteils bleiben auf der Strecke.

Heinz muss bleiben!Am Donnerstag, 08.06.2017 lädt das Béi Chéz Heinz ab 19:00 Uhr zur Info-Veranstaltung „Gibt es eine Zukunft für das Béi Chéz Heinz?“ ein.
Das Heinz Team will berichten und diskutieren, wie der Erhalt dieser Stätte am aktuellen Standort aussehen könnte. Kostengünstig durch den Erhalt bestehender Gebäude und/oder der Nutzung vorhandener Ressourcen, ohne im Konflikt mit dem neu geplanten Fössebad zu stehen. Präsentiert wird eine Konzept-Idee, die sowohl ein Béi Chéz Heinz beinhaltet, als auch für die wachsende Stadt Hannover dringend benötigte Kulturräume schafft, wie z.B. Musikschulräume, Gymnastikräume, Bandübungsräume usw. Am Standort Fössebad könnte etwas für die Stadtgesellschaft entstehen, wenn alle etwas mehr Mut, Eigenverantwortung und Bürger-Engagement wagen.

Am Samstag, 10.06.2017 lädt der Förderverein Fössebad um 16:00 Uhr in das Freizeitheim Linden zu einer Einwohnerversammlung ein.
Wie kann der Vereinssport der das 50m Becken als Ersatz und Ergänzung zum Stadionbad braucht mit den Interessen des Stadtteils unter einen Hut gebracht werden. Ohne ein Freibad sicherlich nicht. Nur mit einem Außenbecken steht das Fössebad zumindest im Sommer auch der Allgemeinheit während der Sportveranstaltungen zur Verfügung.

Kommt Zahlreich und unterstützt das Fössebad und das Béi Chéz Heinz. Es ist die letzte Chance die Pläne der Stadt noch zu kippen!

Chili & Barbecue Festival 2017

Chili & Barbecue Festival 2017

Chili & Barbecue Festival 2017Ein Event für Chili Liebhaber und Grillfreunde!

Unter dem Motto „Feuer und Flamme für guten Geschmack“, lädt das Chili & Barbecue Festival am 10. und 11. Juni 2017 erneut zu einer kulinarischen Reise in das Fössebad in Hannover Linden ein.

Es wird wieder heiß hergehen, wenn sich am 10. Juni 2017 die Türen für die Besucher des Chili & Barbecue Festivals öffnen. Unsere einzigartige Mischung aus Food Event, Sommerfest, Grillparty und Chili-Spezialitätenmarkt zieht mittlerweile ganze Familien an und ist in jedem Fall ein echtes Highlight für jeden Chili und Barbecue Freund.

Warum Chili als Hauptthema eines Events?

Die Antwort liegt für eingefleischte Chili Freunde auf der Hand: Chili ist lecker, Chili ist unglaublich vielfältig, scharfes Essen ist in vielerlei Hinsicht besonders gesund und die würzigen scharfen Küchen dieser Welt sind hierzulande ganz klar auf dem Vormarsch.Wer nun denkt, das kann doch alles nicht wahr sein, Chili ist doch einfach nur scharf, sollte sich erst recht ins Fössebad begeben, damit wir ihn eines Besseren belehren können.

Feurige Produkte

Eine besonders breite Auswahl an leckeren Kreationen von ausgesuchten Manufakturen aus dem In- und Ausland wird vor allem unseren Schärfe freudigen Besuchern ungeahnte Freude bereiten. Wie üblich, werden die Aussteller den Großteil ihres Sortiments zur Verkostung anbieten. Neugierige Besucher können sich also ausführlich beraten lassen und über das Probierte mit den Ausstellern ausgiebig philosophieren.

Exotische Speisen

Neben diversen Barbecue Spezialitäten, welche natürlich gerne mit der ein oder anderen Hot Sauce verschärft werden dürfen, werden auch traditionelle Küchen aus einigen Teilen der Welt vertreten sein, in denen Chili und Gewürze etwas großzügiger verwendet werden als hierzulande. Auch 2017 wird das Angebot sehr vielfältig und es warten echte Gaumenfreuden auf unsere hungrigen Gäste.

Barbecue & Grillen

Das gastronomische Angebot bietet neben deftigen Grill-Spezialitäten natürlich auch vegane und vegetarische Köstlichkeiten. Dazu gibt es exotisch-scharfe Gerichte, beispielsweise „Jamaican Jerk Chicken“, zu entdecken und überraschendes wie Chili-Eis oder Crêpes in scharfen Variationen.

In der BBQ Corner können neugierige Grillfreunde ihren Horizont erweitern. Hier geben sich die Grill-Chefs „die Grillzange in die Hand“ und zeigen ihr Können, unter anderem bei verschiedenen Grill-Shows, live auf der Marktbühne. An beiden Tagen werden regelmäßig kleine Kostproben gereicht, wobei die anwesenden Grillmeister gerne für einen fachlichen Plausch zur Verfügung stehen.

Musik

Wie gewohnt wird es neben dem Staunen, Probieren, Futtern und Informieren ein vielseitiges musikalisches Rahmenprogramm geben. Der Morgen wird mit einer Trommlergruppe und afrikanischen Klängen von „African Tam Tam“ eingeläutet, ein wenig Soul/R´n´B werdet ihr von der Stuttgarterin „Mareeya“ genießen können. Am Samstagabend geht es dann fetzig weiter mit der Rock/Rap/Funk-Band „Transit FM“. Mit ganzen 8 Bandmitgliedern inklusive Bläsern, wie man es bei guten Ska/Dancehall gewohnt ist, starten die Bands „Pantano Soundsystem“ sowie „Rumba Santa“ durch den Sonntagnachmittag.

Der krönenden Abschluss gebührt der funkigen Band „Makia“, bei der noch ein letztes Mal richtig abgerockt werden kann, bevor alle glücklich, zufrieden und gesättigt mit vielen scharfen Produkten im Gepäck nach Hause gehen können.

Programm

Sa. 10.06.2017

11:00 Uhr Einlass
11:30 Uhr Trommlergruppe
12:30 Uhr African Tam Tam
15:00 Uhr Pfefferhaus Chili Challenge
16:15 Uhr Noam Bar
19:00 Uhr Mareeya
20:45 Uhr Transit FM

So. 11.06.2017

11:00 Uhr Einlass
11:30 Uhr Trommlergruppe
12:30 Uhr African Tam Tam
14:00 Uhr Pantano Soundsystem
15:30 Uhr Pfefferhaus Chili Challenge
16:45 Uhr Rumba Santa
18:45 Uhr Makia

Kinderprogramm und weitere Attraktionen

Das Chili & Barbecue Festival bietet nicht nur Attraktionen für Erwachsene. Neben einem reichhaltigen Angebot an Essen und Trinken für Alt und Jung, das natürlich auch unverzichtbare Klassiker wie Crepes und Eis umfasst, haben wir ein echtes Kinderprogramm auf die Beine gestellt. Also scheut Euch nicht die ganze Familie mit zum Festival zu nehmen, hier wird garantiert niemandem langweilig.

Aussteller & Gastronomen
Hier geht´s zur Ausstellerliste: www.chili-bbq-festival.de/aussteller
Hier geht´s zu unseren Gastronomen: www.chili-bbq-festival.de/festessen
Hier geht´s zur BBQ Corner: www.chili-bbq-festival.de/barbecue

Der Veranstaltungsort: Fössebad Hannover

Die Location liegt mitten im Herzen von Hannover und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Haltestelle „Wunstorfer Str.“), sowie auch mit dem Fahrrad bestens zu erreichen.

Petition für das Fössebad: Keine Fösse ohne Freibad!

Weitere Infos unter: www.foessebad.de

Luther limmert

„Luther limmert“: Sommerfest der Kirchengemeinde Linden-Nord

Luther limmertAm Sonnabend, den 10. Juni 2017, findet nachmittags von 13 bis 18 Uhr das Sommerfest rund um die Bethlehemkirche statt.

Unter dem Motto: „Hier steh ich und kann auch anders“ lädt die Kirchen­gemeinde Linden-Nord zusammen mit dem Kulturclub Béi Chéz Heinz zu einem großen Fest ein. Anlass ist das 500. Reformationsjubiläums der Kirche.

Das Fest beginnt um 13 Uhr mit einem Bürgerbrunch unter freiem Himmel, wozu keine Anmeldungen nötig sind. Tische und Sitzgelegenheiten stellt die Gemeinde. Verpflegung für den Brunch bringen die Besucher mit.

Ein Flohmarkt, Aktionen für Kinder und Jugendliche stehen dann neben Livemusik auf dem Programm.

Livemusik

  • Seven 2 Nine
  • Orchester Valentino
  • Bethlehem-Band

15 Uhr: Auftritt des Bethlehem Chores

Informationen über Martin Luther, Diakonie und Flüchtlingsarbeit aber auch über Stadtteilinitiativen sorgen neben Essen und Trinken für ein buntes informatives Fest, bei dem auch der Spaß und das Spiel nicht zu kurz kommen werden.

Mit Fürsten, Färber, Fabrikanten durch Linden

Stadtteilrundgang: Fürsten, Färber, Fabrikanten

Stattreisen im Einsatz
Stattreisen im Einsatz

Linden ist ein Stadtteil mit Geschichte, in dem sich der Übergang von der Aristokratie zur Industrialisierung gut darstellen lässt. Dort gab es mit Beginn der Industrialisierung einige Fabriken, die teils noch heute erhalten sind. Linden ist aber nicht nur ein Arbeiterviertel, sondern es gibt dort auch noch erhaltende Villen (z. B. Stephanus Villa), den von Alten-Park mit altem Baumbestand sowie Straßenzüge, in denen die Spuren der Geschichte vorhanden sind (Weberstraße). Die Geschichte Lindens präsentiert Stattreisen in einem Theaterspaziergang „Fürsten, Färber, Fabrikanten“ und macht die Gegensätze deutlich, die das Profil von Linden ausmachen. Ganz nebenbei entdeckt das Publikum schöne Ecken und Hinterhöfe (Beethovenstraße, Charlottenstraße), die nicht jeder kennt.
Die Initiatoren haben eine Geschichte mit teils authentischen Figuren (Gräfin, Weberin, Hanomag-Direktor) entwickelt, in der die Zeit um 1912 mit ihren sozialen Gegensätzen atmosphärisch dargestellt wird. Der Direktor von der Hanomag, der auf der Suche nach billigen Arbeitskräften ist und keinen Zweifel daran lässt, wer das Sagen hat. Oder die verhärmte Weberin, die nicht weiß, wie sie sich und ihre Kinder durchbringen soll. Sie schildert ihren beklemmenden Arbeits-Alltag in der Weberstraße, in der es wenig Hoffnung und reichlich Alkohol gab. Oder die Gräfin von Alten, die mit dem Direktor von der Hanomag durch ihren Park flaniert, sie hatte früher dort ihr Schloss, das jedoch im Zweiten Weltkrieg vollständig abgebrannt ist.

Mit Fürsten, Färber, Fabrikanten durch Linden
Mit Fürsten, Färber, Fabrikanten durch Linden

Bei dem Theaterspaziergang geht es um Heiteres, Besinnliches und Nachdenkliches, es geht aber auch um das unbekannte Linden, um wenig bekannte Ecken und Hinterhöfe. Bei den Darstellungen wird die Straße zur Bühne und das Publikum kann, wenn es will, mitagieren. Es gibt viel zu lachen, aber manchmal bleibt einem auch das Lachen im Halse stecken. Der Theaterspaziergang reißt geschichtliche Daten nur an, sie werden nicht vertieft, es geht mehr um das Erleben, wie die Menschen damals gelebt und gefühlt haben. Besonders beeindruckend sind die Kostüme, die von Susanne Mech sehr detailgetreu anhand von Bildern geschneidert wurden. Großes Kompliment auch an die Schauspieler, die auf sehr hohem Niveau ihre unterschiedlichen Rollen überzeugend spielen. Wer mehr über Linden erfahren möchte, wer hautnah erleben will, wie die Menschen damals gelebt, gefühlt und gedacht haben, der ist bei diesem Theaterspaziergang genau richtig.

Termine: So. 11.6, So. 13.8, So. 27.8, Sa. 24.9, jeweils 17 Uhr, So. 22.10, 14 Uhr
Dauer: 1,5 Stunden.
Treff: Lindener Marktplatz, Nachtwächterbrunnen
Endpunkt: Ahrberg-Viertel
Kosten: 16 Euro

www.stattreisen-hannover.de

Alle Termine für die vielen Stadtteilrundgänge finden Sie im Veranstaltungskalender.

Theater an der Glocksee

Workshops: Positiver Aktionismus

»Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir« lädt ein!

20. Mai 2017 von 10 – 16 Uhr im THEATER an der GLOCKSEE
Teilnahmegebühr 35 €.

»Das wundersame Aktionsbündnis der Tante Trottoir« präsentiert ein Workshopangebot für alle, die in diesen Zeiten den Wunsch in sich verspüren, etwas tun zu wollen, sich und anderen Hoffnung zu machen, die an die Liebe und das Gute glauben und dafür neue, kreative, inspirierende und einprägsame Wege suchen!

Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse um teilzunehmen! Alle Onkel und Tanten sind willkommen!

Workshop: Positiver Aktionismus Mai 2017 from THEATER an der GLOCKSEE on Vimeo.

Am Workshoptag bekommst Du einen Einblick in unsere Arbeit als Tante Trottoir und wir üben uns ganz praktisch und auch theoretisch in »positivem Aktionismus«. Was beschäftigt Dich gerade, wie hängt das mit der Welt zusammen und wie mache ich eine kreative Aktion daraus, die Dich und andere inspiriert und nicht nur auf »Pflichtbewusstsein« beruht? In der Gruppe entwickeln wir im Workshop eine zugehörige Aktion, die im öffentlichen Raum in Hannover gemeinsam umgesetzt wird. In den 2 Wochen dazwischen kann je nach persönlicher Kapazität mit geplant, gebastelt, gedacht oder auch nichts gemacht werden!

Peace of my Heart

Peace of my Heart

Peace of my HeartEin Abend über Janis Joplin von Rainer Lewandowski

Faszinierend für die junge und ältere Generation: die Geschichte der Janis Joplin. Diese jung gestorbenen Frau, die ihre Todessehnsucht, ihren Hang zur Selbstzerstörung, ihre Fähigkeit zur Ekstase, ihre Suche nach Liebe, ihren Egoismus und ihre Power mit Hilfe einer Jahrhundertbegabung immer öffentlich gelebt hat, gilt als zum tragischen Scheitern verurteilter Gegenentwurf zum leistungszentrierten Menschen – damals wie heute.

Zwei junge Künstlerinnen, Sybille Kress und Elena Weber, gehen mit Hilfe einer High Class Rockband und einer neugierigen Regisseurin auf Spurensuche. Stationen aus dem Leben der Joplin, ihre Begegnung mit Männern, Frauen, KünstlerInnen, die wie in einem fremden Universum um sie kreisen, werden in neunzehn Gegenschnitten zu ihren unvergleichlichen Songs wie „Little girl blue“, „Summertime“, „Ball and Chain“ u.a. live performt. So intensiv, dass es weh tut. Und, vor dem Hintergrund der aktuellen Weltzerrissenheit, gut tut. Für alle, die sich vom „Club 27“ faszinieren lassen: diese Show ist ein Muss. Für alle anderen auch.

„….vorzügliche Band und zwei grandiose Schauspielerinnen….“ (FT 14.6.14 Bamberg)

„Peace of my Heart“ Ein Theaterabend mit Rockband über Janis Joplin
Samstag, den 20.05.2017 | Einlass ab 19:00 Uhr, Beginn 19:30 Uhr

Tickets: 19,50€, erm.: 10,00€ (Schüler/Studenten) VVK: Künstlerhaus Hannover, www.vvk-kuenstlerhaus.de, und an der Abendkasse

Schwanenburg, Hannover
Zur Schwanenburg 11
Stichweh – Leinepark
30453 Hannover
www.schwanenburg.net

Linie 10 Kinofest Hannover

Kinofestplakat4 Kinos – eine Linie! 4 Kinos – ein Fest!

Sonntag, 21. Mai 2017 – 11 Uhr bis in die Nacht

Vier Arthouse-Kinos in Hannover verbindet (noch!) die Linie 10 der Stadtbahn: Das Apollo-Kino in Linden/Leinaustraße – die Hochhaus-Lichtspiele an der Station Steintor – das Kino am Raschplatz gleich am Bahnhof – und das Kino im Künstlerhaus, Station Thielenplatz.

Vier Kinos feiern gemeinsam den Film und seine Orte! Filme in Hannover, aus Hannover, in Hannover entstanden. Mit Gästen aus Regie, Produktion, Schauspiel und vieles mehr. Mit Gesprächen, Gaumenfreuden – und zum Schluss mit Musik! Herzlich willkommen zum Kino-Marathon!

Das Programm:
11 Uhr Apollo – „Plötzlich Türke“
14 Uhr Hochhaus-Lichtspiele – „Familie Verpflichtet“
17 Uhr Kino am Raschplatz – „23“
20 Uhr Kino im Künstlerhaus – Kurzfilme und Abschlußfeier
Zwischen den Filmen ist Zeit eingeplant, um mit der Stadtbahn Linie 10 zum nächsten Kino zu fahren.

Die Kinos:
Apollo Kino, Limmerstraße 50, Reservierung: 0511-452538, www.apollokino.de
Hochhaus-Lichtspiele, Goseriede 8, Reservierung: 0511-14454, www.hochhaus-lichtspiele.de
Kino am Raschplatz, Raschplatz 5, Reservierung: 0511-317802, www.kinoamraschplatz.de
Kino im Künstlerhaus, Sophienstraße 2, Reservierung: 0511-16845522, www.koki-hannover.de

Eintritt:
Das Kinofestticket 16,00 € – darin enthalten: Eintritt alle vier Filme und eine Tüte Popcorn. Erhältlich demnächst bei allen beteiligten Kinos – VVK noch nicht gestartet!
Einzeltickets natürlich erhältlich zum normalen Kinopreis zwischen 6,50 – 9,-€

Die Filme – das Programm:

Plötzlich Türke11 Uhr – Apollo Kino: PLÖTZLICH TÜRKE – Hannover Premiere

Deutschland 2016, Regie: Isabel Braak, Produzenten: Marco Del Bianco (Hannover), Ulrich Stiehm, Darst.: Oliver Konietzny, Nikola Kastner, Vedat Erincin, Nina Petri, u.a., 85min.

Für den jungen Musiker Jim aus Hannover könnte es gerade nicht besser laufen: Seine Freundin Jule erwartet ein Baby, das Paar hat eine tolle neue Wohnung gefunden und mit seiner Band steht er kurz davor, einen Vertrag mit einer Plattenfirma in England zu unterschreiben. Doch nach einem Besuch auf dem Amt steht Jims Welt plötzlich Kopf: Er sei Türke, seine deutschen Papiere seien damit ungültig. Jim glaubt an ein Versehen und begibt sich auf eine immer absurder werdende Odyssee durch diverse Dienstzimmer. Regisseurin Isabel Braak inszenierte die auf wahren Erlebnissen von Cem Fertig beruhende Geschichte als eine temporeich erzählte, berührende Komödie über Behördenirrsinn, Familie und Identität.

Gedreht u.a. in Linden, Kleefeld, Zooviertel, Maschsee, Nord LB

Gäste: ev Team, Produzent Marco del Bianco (Hannover), Regisseurin Isabel Braak und Autor Cem Fertig angefragt

FAMILIE VERPFLICHTET14 Uhr – Hochhaus-Lichtspiele: FAMILIE VERPFLICHTET!

Deutschland 2015, Regie: Hanno Olderdissen, Produzenten: Sebastian Weyland, Knut Jäger, Darst.: Max von Pufendorf, Omar El-Saeidi, Maren Kroymann, Ramin Yazdani, 85min.

Das in Hannover glücklich lebende Schwulenpärchen David und Khaled würde nur zu gerne öffentlich heiraten – wären da nicht Khaleds arabischstämmige Familie – insbesondere sein homophober Vater Aledrissi – sowie Davids pseudofrömmelnde Mutter Lea. Als plötzlich auch noch die schwangere Sarah vor der Tür des Paares steht und behauptet, das Kind sei von David, droht alles außer Kontrolle zu geraten. Missverständnisse, Outing-Ängste und das Versteckspiel um Vaterschaftsanerkennung und Galerieinsolvenz treiben die gar nicht so gegensätzlichen Familien ins emotionale Chaos und über ihre Grenzen hinaus.

Gedreht u.a. List, Kleefeld, Nordstadt, Südstadt, Bemerode, Döhren

Gäste: Produzent Sebastian Weyland

23 - Nichts ist so wie es scheint17 Uhr – Kino am Raschplatz: 23 – NICHTS IST SO WIE ES SCHEINT

Deutschland 1998, Regie: Hans-Christian Schmid, Darst.: August Diehl, Fabian Busch, Dieter Landuris, Jan-Gregor Kremp, u.a., 99min.

Hannover 1986. Der 19-jährige Karl Koch, Sohn eines konservativen Hannoveraner Zeitungsredakteurs, will sich nicht anpassen. Fasziniert von der fiktiven Romanfigur Hagbard Celine aus „Illuminatus!“ macht sich der sensible junge Mann auf die Suche nach den Hintergründen politischer Mechanismen und entdeckt Dinge, die ihn an eine weltweite Verschwörung glauben lassen. Karls Begabung, sich in globale Datennetze einzuklinken, und sein unerschütterlicher Glaube an die Gerechtigkeit, treiben ihn in die Arme des KGBs. Abhängig von Pillen und Koks leidet er zunehmend unter Wahnvorstellungen. Die Mächte des Bösen scheinen schon weltweit vernetzt. Karl verliert auf seiner tragischen Odyssee die Kontrolle über sein Leben.

Auszeichnungen: Deutscher Filmpreis in Silber für den Besten Film, Bayerischer Filmpreis für den Besten Nachwuchsdarsteller an August Diehl, Deutscher Filmpreis für den Besten Darsteller an August Diehl, Hypo Bank-Regie-Förderpreis 1998

Gedreht u.a. Linden, Nordstadt, Parkhaus Lister Tor, Aegi-Hochbrücke!

Gäste: Location Scout Pamela Müller sowie Sylwia Jankowski und Andreas Utta, die als Statisten beim Dreh mit dabei waren.

20 Uhr – Kino im Künstlerhaus: Hannover-Kurzfilm-Special und Linie 10-Abschlussparty

Ein Programm mit kurzen Filmen, Filmemachern und Medienszene – zusammen mit dem Filmfest UND BITTE! und dem up and coming film festival Hannover. Motte Jansen führt durch einen kurzweiligen Abend.
Und zum Abschluss gibt es Loungiges und Tanzbares im Kino-Foyer! Chriz The Wiz bekannt aus der Cumberlandschen Galerie spielt allerwunderbarste Tanzmusik aus aller Welt. Als Resident der Calamari Moon Suite bringt er regelmäßig das Publikum mit seiner Mischung aus Soul, Funk, Hip-Hop, House und Global Beats zum Schwitzen.

Hannover feiert den Europäischen Nachbarschaftstag am 19. Mai

Am Freitag (19. Mai) feiert Hannover zum elften Mal das „Fest der Nachbarn“ und setzt damit zum „Europäischen Nachbarschaftstag“ ein Zeichen für mehr Solidarität, gegen zunehmenden Individualismus und wachsende Isolation in der Gesellschaft.

Gesellige Stunden mit den NachbarInnen verbringen, sich besser kennen lernen und Gemeinschaft in der direkten Umgebung entwickeln: An vielen Orten im ganzen Stadtgebiet finden Aktionen statt, die von NachbarInnen oder im Stadtteil bekannten Einrichtungen organisiert werden. Das Fest soll die BewohnerInnen und Kulturen ein Stück näher bringen und Nachbarschaften stärken.

1999 haben in Paris BewohnerInnen in ihrem Stadtteil das erste „Fest der Nachbarn“ gefeiert. Die Idee fand viele NachahmerInnen – nicht nur in Europa: 2016 haben mehr als 30 Millionen Menschen in 36 Ländern weltweit gefeiert.

Solidarität ist das Stichwort: In Europa geht es um die Solidarität europäischer BürgerInnen in ihren Ländern. Gerade in diesen turbulenten Zeiten, in denen die europäische Idee besonders die Unterstützung der Basis braucht, ist das Stichwort sehr passend. Das Europäische Nachbarschaftsfest ist ein Stück Europa „von unten“, die Schirmherrschaft hat das Europäische Parlament.

Der Europäische Nachbarschaftstag wird in Hannover vom Bereich „Bürgerschaftliches Engagement und soziale Stadtteilentwicklung“ der Landeshauptstadt in Kooperation mit der hanova (Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH) koordiniert.

In diesem Jahr gibt es in 22 Stadtteilen zahlreiche Aktionen und Aktivitäten.

Gegen 17 Uhr werden hunderte von Luftballons in den Himmel steigen: Auf die Reise geschickt von den TeilnehmerInnen der Feste in der ganzen Stadt: Ein starkes Zeichen für gute Nachbarschaften in Europa.

Am Freitag (19. Mai) wird gefeiert in:

Ahlem:

Aktion 1

Wunstorfer Landstraße 49 (hinter dem Restaurant Lukullus)

Die ASG e.V. lädt von 12 bis 16 Uhr zum nachbarschaftlichen Plausch mit Kaffee und Kuchen im Garten des Standorts der ASG e.V ein.

Es werden Biertischgarnituren aufgestellt und Decken ausgebreitet. Alle AnwohnerInnen sind eingeladen, Kuchen und bei Wunsch andere Köstlichkeiten mitzubringen und mit den NachbarInnen zu teilen.

Aktion 2

Wunstorfer Landstraße 59, im und vor dem Jugendzentrum Salem der Martin-Luther-Kirchengemeinde

Hier treffen sich die NachbarInnen erst am Abend um 19.30 Uhr.

Eingeladen sind alle, die zu dieser Zeit noch munter sind und es sich bei alkoholfreier Maibowle und einem gemütlichen Open-Air-Kino gemeinsam gut gehen lassen möchten.

Filmbeginn ist um 20.30 Uhr, so dass zuvor genug Zeit zum gemeinsamen Gespräch ist. Die Filmauswahl wird mittels Applaus entschieden. Alle Filme sind für Jung und Alt geeignet (FSK ab 0 Jahre).

Picknick, Decken für den kühlen Abend und natürlich auch die NachbarIn sind unbedingt mitzubringen. Bei Regen findet das Kino nicht statt.

Aktion 3

Familienzentrum Ahlemer Verbund Brüder-Grimm-Weg, Brüder-Grimm-Weg 2 A

Das Familienzentrum Ahlemer Verbund lädt im Zeitraum von 15 bis 17 Uhr zu einem bunten Nachmittag unter dem Motto „SICH KENNEN LERNEN“, Familien, Freunde, NachbarInnen und alle interessierten BürgerInnen des Stadtteils ein.

Für das kulinarische Wohl ist gesorgt: Kaffee, Tee und Kaltgetränke bereichern das Kuchenbuffet. Jung und Alt können sich an verschiedenen Spielstationen drinnen und draußen ausprobieren. Als besondere Attraktion wird Clownerin Barbalotta mit ihren Walk-Acts und Wunschkäfern die großen und kleinen Besucher des Festes verzaubern.

Aktion 4

Johanniter Flüchtlingsunterkunft, Am Bahndamm 67, 15 bis 18 Uhr

Spiel- und Sportparcour für Jung & Alt. Eröffnung der Foto-Galerie „HannoVerbindet – neue Heimat, neue Gesichter“. Aktiv-Grillen – wer möchte, bringt was mit!

Aktion 5

DRK-Flüchtlingsunterkunft, Am Nordhang 9 A-D, 13.30 bis 17 Uhr

Internationales Buffet und Outdoor-Spiele

Unter dem Motto „Nachbar sein, Nachbar werden“ laden die BewohnerInnen der DRK-Unterkunft alle NachbarInnen von 13.30 bis 17 Uhr zu einem großen und bunten deutsch-syrisch-irakischen Buffet ein. Gemeinsam werden die Köstlichkeiten unter freiem Himmel genossen. Bei schlechtem Wetter wird auf den Gemeinschaftsraum ausgewichen. Außerdem gibt es ein buntes Angebot an Outdoor-Aktivitäten für Groß und Klein. Kleinigkeiten für das Buffet dürfen gerne mitgebracht werden.

Badenstedt:

Aktion 1

Nachbarschaftstreff Heizhaus Körtingsdorf, Auf den Kirchstücken 14, 16 bis 19 Uhr

Im Nachbarschaftstreff Heizhaus wird wie in den letzten Jahren auch ein buntes Buffet aufgebaut, für das die NachbarInnen Salate, Kuchen und andere Köstlichkeiten beisteuern. Auf dem Platz vor dem Heizhaus werden Biertischgarnituren aufgestellt, wo alle beisammensitzen und auch grillen können. Dafür sollten eigene Grills und Grillgut mitgebracht werden. Für die Kinder wird es Waffeln, Stockbrot und Spiele geben. Die Erwachsenen können im Heizhaus Darts werfen und sich über die Dartgruppe informieren. Geplant ist weiterhin eine kleine Pflanzenbörse mit interessanten Nutzpflanzen aus unserem Nachbarschaftsgarten.

Aktion 2

Gemeindehaus der Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde, Eichenfeldstraße 12

Unter dem Motto ‚Geh aus mein Herz und suche Freud‘ lädt das Team Quartiersentwicklung Badenstedt zum Nachbarschafts- beziehungsweise Quartiersfrühstück ein. Die Gäste dürfen sich auf einen schöngedeckten Frühstückstisch freuen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit Menschen aus seiner Nachbarschaft in Kontakt zu kommen und sich näher kennenzulernen. Eingeladen sind Menschen aus Badenstedt und unmittelbarer Umgebung.

Das Frühstück beginnt um 9.30 Uhr. Um Anmeldung bis spätestens 17. Mai 2017 wird unter der Telefonnummer 4998–710, Quartiersbüro im Pflegeheim Badenstedt, wird gebeten. Veranstalter sind Diakonie Infocenter Quartier in Badenstedt und Ev.-luth. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde.

Aktion 3

Aktives Frühstück im Wohncafé Suttnerweg 1, Hannover-Badenstedt, von 9.30 bis 12 Uhr

Gemeinsames Frühstück in geselliger Runde. Aus der Gruppe „Tanzen im Sitzen“ wird Erlerntes demonstriert. Die Tanzgruppe beginnt um 10. 45.Der Vormittag endet mit einer „Spritzigen Überraschung“!

WOHNEN PLUS, hanova und Diakoniestationen

Aktion 4

DRK-Flüchtlingsunterkunft, Woermannstr 47 A-G, 14 bis 17 Uhr

Internationales Buffet, Musik und Kinderaktionen

Die DRK-Flüchtlingsunterkunft Woermannstr öffnet ab 14 Uhr für alle NachbarInnen und sonstigen Interessierten, die gerne einen fröhlichen Nachmittag verbringen möchten, ihre Tore. Neben einem bunten kulinarischen Buffet wird es verschiedene Aktionen auf dem Gelände geben – Kinderschminken, musikalische Darbietungen der BewohnerInnen zum Mitmachen, die feierliche Eröffnung des Kinderspielplatzes und vieles mehr. Wir freuen uns, diesen Tag mit vielen netten Menschen zu verbringen! Kleinigkeiten für das Buffet dürfen gerne mitgebracht werden. Bei schlechtem Wetter wird unter das Vordach umgezogen.

Davenstedt:

Café Kiezbook, Davenstedter Markt 25, 14 bis 18 Uhr

Flotte Bienen sind unterwegs: Infos zu den Davenstedter Bienen vom Imker; Offenes Singen mit dem Duo Irina und Konstantin ab 16. 30 Uhr; Wunderbares Kuchenbüffet und Wunderpäckchen für Erwachsene und Kinder und vieles mehr.

Döhren:

Kinderspielpark Döhren, Ziegelstraße 1, 15 bis 17 Uhr

Der Spielpark Döhren, das Mehrgenerationenhaus, die Diakonie Himmelsthür und die Projektgruppe Quartiersentwicklung Döhren laden zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Im Mittelpunkt des Nachmittags steht das „Sich Kennen lernen“ im Quartier mit einer langen Tafel auf dem Außengelände des Kinderspielparks. In der Zeit von 15 bis 17 Uhr findet das Nachbarschaftsfest eingebettet in ein buntes Rahmenprogramm statt. Jung und Alt sind herzlich eingeladen, kleine Köstlichkeiten mitzubringen und sie mit den NachbarInnen zu teilen (Biertischgarnituren werden aufgebaut und Getränke stehen bereit).

Groß-Buchholz:

Aktion 1

„Am Stadtrand“ / Fuß- und Fahrradweg in Höhe des GDA Wohnstifts, 17 bis 20.30 Uhr

Die BewohnerInnen des GDA-Wohnstifts am Osterfelddamm 12 und der benachbarten Straßen des „Vogelviertels“ stellen ein buntes Programm auf die Beine. Es wird musikalisch und kulinarisch, jeder bringt etwas für sich und zum Teilen mit: Essen, Getränke, Campinggestühl, Spiele oder Instrumente für spontanes Musizieren. Alle NachbarInnen sind eingeladen, sich mit dem einen oder anderen Beitrag zu beteiligen, oder sich auch einfach nur zum Schmausen und Klönen zusammenzufinden.

Bei Regenwetter findet das Fest in den Räumlichkeiten des Wohnstiftes statt.

Aktion 2

Spielarkaden – Gundlach, Buchnerstraße 13 B

Das Fest beginnt um 14 Uhr: Tisch an Tisch entsteht eine lange Tafel der Nachbarschaft. Die „Groß-BuchholzerInnen“ werden gemeinsam international „Schlemmen“. Beim Nachbarteller probieren ist ausdrücklich erwünscht. Landestypische Instrumente runden das Buffet ab und es darf getanzt werden. Um 16 Uhr werden 99 Luftballons in die Lüfte steigen, um zum Zeichen des Friedens die NachbarInnen in Europa zu grüßen.

Aktion 3

Roderbruch Markt

Der Nachbarschaftstreff „Hallo Nachbar“ lädt von 15 bis 17 Uhr ein zu Kaffee und Kuchen. Nach Umzug ist der neue Standort in der Dietrich-Bonhoeffer Gemeinde am Roderbruch Markt zu finden. Alle sind herzlich Willkommen!

Hainholz:

Um den Nachbarschaftsladen in der Bömelburgstraße 33

Von 15 bis 18 Uhr wird gemeinsam mit dem Nachbarschaftsladen Hainholz, der Arbeiter-Samariter-Jugend Hannover-Stadt, dem Jugendrotkreuz und dem Kulturzentrum Hainholz das Fest der Nachbarn gefeiert.

Für das leibliche Wohl gibt es Kaffee und Kuchen und es wird gegrillt. Zum Unterhaltungsprogramm gehören: Musik, Kinderschminken, Erste-Hilfe, Dosenwerfen, ein Bobby-Car-Parcour und ein Rettungswagen. Zudem werden Buttons angefertigt und Luftballons steigen gelassen. Bei Regen schützt ein Pavillon.

Kirchrode

Heinemanhof 1-2, 14 bis 17 Uhr

Von 14 bis 17 Uhr findet ein Nachbarschaftsfest am Heinemanhof in Kirchrode statt. Ein lebendiges Fest mit Luftballonweitflugwettbewerb, Kuchenbuffet, Basar, Dosenwerfen, Musik und Gesang und weiteren Aktionen von NachbarInnen für NachbarInnen. Die Gäste bringen Kuchen mit und teilen sie mit den anderen. Durchgeführt wird die Veranstaltung in Kooperation mit der alter(n)sgerechten Quartiersentwicklung des Kommunalen Seniorenservice, dem Heinemanhof, dem Senior-Bödeker-Stift, dem Beratungsteam von Mosaik-inklusiv leben und weiteren Freiwilligen. Die Luftballonsaktion startet um 17 Uhr.

Kleefeld:

Aktion 1

Camelot, Stenhusenstraße 12 A

Im Kinder- und Jugendtreff findet in der Zeit von 16 bis 19 Uhr ein Interkulturelles Nachbarschaftsgrillen statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperationsveranstaltung des Präventionsrates Buchholz- Kleefeld, des Fachpflegeheims Dr. med. Anne M. Wilkening GmbH, dem Kreisjugendwerk/AWO mit den Arbeitsbereichen Mädchen und Migration und dem Camelot.

Jeder Gast von jung bis alt ist Herzlich Willkommen. Ein freiwilliger Beitrag für das Buffet beziehungsweise zum Grillgut ist willkommen.

Neben dem gemeinsamen Schlemmen gibt es unter anderemverschiedene Kreativangebote, Sport und Spiel, Zeit und Raum für Informations- und Kontaktaustausch.

Aktion 2

Kulturwerkstatt Süd, Hölderlinstraße 1

Zum Europäischen Nachbarschaftstag bietet der Bürgerverein Kleefeld in Kooperation mit der Kulturwerkstatt Süd und dem Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) ein Café-Kino sowie einen Wunschfilm in der Kulturwerkstatt Süd, Hölderlinstraße 1, an.

Um 15 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) beginnt das gemeinsames Kaffeetrinken (ein Stück Kuchen und Kaffee / Tee satt für 3,50 Euro), um 16 Uhr startet die britisch-amerikanische Filmkomödie „Kalender Girls“, Eintritt 4 Euro. Um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) folgt der Publikums-Wunschfilm, Eintritt 4 Euro.

Info und Anmeldungen für das Café-Kino bitte beim BVK unter www.30625bvk.de, per E-Mail an info@30625bvk.de, unter der Telefonnummer 557799 oder beim KSH unter 57.22.4b@hannover-stadt.de oder telefonisch unter 168-43684.

Kronsberg:

Stadtteilzentrum KroKuS, Thie 6, 16 bis 18 Uhr

Hier findet ein lebendiges Fest mit einer Luftballon-Flugaktion, einem Kuchenbuffet, Musikeinlagen und Spielen für Kinder und Familien statt. NachbarInnen bringen Kuchen und Kaffee mit und teilen ihre Speisen mit den anderen. Durchgeführt wird die Veranstaltung von der Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Johannis Kronsberg, Ev.-Freik. Gemeinde Kronsberg, Diakonisches Werk Bemerode – Pro Migration und vom STZ KroKuS.

Der Start der Aktion „Glückbotschaften mit Luftballons verschicken“ ist für 17 Uhr geplant.

Linden-Nord:

Wohncafé Pfarrlandstraße 3-5, 14 bis 17 Uhr

Gemütliches Beisammensein beim Grillen und nachmittags bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen. Es wird ein buntes internationales Buffet aufgebaut, zu dem jeder eine Kleinigkeit mitbringen sollte. Bratwürste sind vorhanden.

Spiele für Groß und Klein, Kinderschminken und Unterhaltung durch das Blasorchestor der „Drumpets Wettbergen“ runden das Angebot ab. Herzlich eingeladen sind alle NachbarInnen aus dem Stadtteil.

Linden-Süd:

Aktion 1

Ricklinger Straße 5 B, 14 bis 17 Uhr

Zum Europäischen Nachbarschaftstag informiert der DKSB – Deutsche Kinderschutzbund Hannover e.V. über seine aktuellen Angebote in seiner neuen Heimat, den Ihmeauen, und lädt alle NachbarInnen recht herzlich ein.

Aktion 2

Nachbarschaftskiosk Sporlederweg 13 B, ab 15 Uhr

Hier, im Herzen des „Viertels am Volkspark“ kommen, wie in den vergangenen beiden Jahren, Groß und Klein, Alt und Jung sowie waschechte Lindener Butjer und Menschen aus aller Welt zusammen. Kaffee und Kuchen, türkischer Tee und Limonade, Musik und ein Sportangebot, das die Kinder in Bewegung setzt, werden einen fröhlichen Tag bescheren.

Aktion 3

Kreativwerkstatt „KreoFant“, des Netzwerk Lebenskunst e.V., Deisterstraße 73, 15 bis 18 Uhr

„Fotoaktion Lindens Lächeln“

Der KreoFant wird eine Fotoaktion im Stadtteil namens „Lindens Lächeln“ durchführen, indem er mit interessierten BewohnerInnen durch die Straßen zieht, die Menschen bittet ihr schönstes Lächeln fotografieren zu dürfen. Aus allen Fotos wird gemeinsam eine Fotocollage erstellt, die in einem großen Mund hunderterlei Lächeln zeigen soll.

Aktion 4

„Spaß, Speis und Spiel“ im Familienzentrum St. Godehard, Haspelmathstraße 29 (Eingang über Franzplatz), von 15 bis 17 Uhr

Das Caritas Familienzentrum lädt alle Familien, NachbarInnen und FreundInnen der KiTa St. Godehard bei gutem Wetter zum gemeinsamen Spielen, Waffeln-schlemmen und Austausch herzlich ein.

Aktion 5

Pico-Bello, MSV e.V., Auf Höhe Behnsenstraße 5, ab 15.30 Uhr

„Interkulturelles Grillen im Nachbarschaftsgarten Behnsenstraße-West“

Hier treffen sich nicht nur die GärtnerInnen der Parzellen, sondern auch NachbarInnen und Interessierte zum gemeinsamen Plausch. Speis und Trank darf gerne mitgebracht und geteilt werden. Die Grills stehen kostenfrei bereit.

Aktion 6

Treffpunkt Allerweg 7-9, 17 bis 19 Uhr

„Wer wird Linden-Süds Bowlingmeister“

Das Familienzentrum St. Vinzenz und die Schwangerschaftsberatung „Donum Vitae“ laden zum „Bowling mit Bowle“ in den Innenhof des Treffpunktes Allerweg ein. Hier werden traditionell die neuen Bowlingmeister für Linden-Süd gesucht. Pokalübergabe ist um 19 Uhr.

Aktion 7

Grill- und Kinoabend, Treffpunkt Allerweg 7-9, ab 19 Uhr

Ab 19 Uhr findet im Hinterhof des Treffpunkt Allerweg eine Gemeinschaftsaktion der Stadtteilkulturarbeit Linden-Süd, dem Kurdischen Kulturverein, dem Café Allerlei und GemiDe statt. An diesem Abend stehen gute Laune und internationale Speisen (unter anderem aus dem Iran, Irak, Afrika und der Türkei) im Vordergrund. Gegen 21.15 Uhr wird der Film „Monsieur Claude und seine Töchter“ gezeigt.

Aktion 8

Nachbarschaftsdisko Linden-Süd, Charlottenstraße 1, ab 19.30 Uhr

Das NiL – NORMAL in Linden möchte den Europäischen Nachbarschaftstag mit einer Disko feiern und lädt um 19.30 Uhr zum gemeinsamen Tanzen und einem vergnüglichen Beisammensein ein. Mit toller Musik und tollen Getränken werden die Haupt- und Ehrenamtlichen für gute Stimmung im Stadtteil Linden-Süd sorgen.

List

Außengelände des DRK-Pflegezentrums Am Listholze, Am Listholze 29

Die Quartierskoordinatorin des DRK lädt zusammen mit dem Netzwerk zur Quartiersentwicklung Am Listholze/Vier Grenzen in der Zeit von 14 bis17 Uhr zum Nachbarschaftsfest mit Kaffee und Kuchen auf dem Freigelände des DRK-Pflegezentrums ein. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Die Bienen kommen“. ExpertInnen informieren zum Thema Bienen. Auf dem Markt der Möglichkeiten können sich Interessierte über die Angebote des Bildungsvereins informieren, mit einem Dreirad oder Lastenfahrrad eine kleine Probefahrt machen oder Volkstänze nach Anleitung mitzutanzen. Für Kinder wird es eine Hüpfburg geben und auch Kinderschminken steht auf dem Programm.

List Nord-Ost:

Aktion 1

Hof Gorch-Fock-Straße 28-40, 15 bis 18 Uhr

Es findet ein Basar für Groß und Klein statt. Wer etwas verkaufen möchte, meldet sich bitte im Elterntreff (Gorch-Fock-Stra0e 38 unter der Telefonnummer 92013341 an.

Interkulturelle Musik-und Tanzangebote laden Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum Mitmachen ein. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Waffeln ausreichend gesorgt.

Alle NachbarInnen werden gebeten, sich mit einer Kuchenspende am Fest zu beteiligen. Um 17 Uhr werden viele bunte Luftballons anlässlich des Luftballon-Weitflug-Wettbewerbes in den Himmel steigen.Herzlich eingeladen sind alle großen und kleinen NachbarInnen, Gäste und Interessierte.

Aktion 2

Eröffnung Begegnungsstätte Gottfried-Keller-Straße 26

Die AWO Seniorenarbeit lädt zusammen mit der neuen Hausgemeinschaft der Gottfried Keller Straße 26 die Nachbarschaft zu einem Eröffnungsfest der neuen Begegnungsstätte am Haus ein. Alle AnwohnerInnen des Viertels sind eingeladen, vorbei zu kommen, um neue und bekannte Gesichter treffen; sich über die Angebote im Treffpunkt informieren, bei Grillwurst und Getränken, Kaffee oderTee und Kuchen neue Kontakte knüpfen. Die Hausgemeinschaft des Wohnprojekt organisiert einen Flohmarkt.

Misburg:

Im Rathaus Misburg, Waldstraße 9

Die Evangelische Familienbildungsstätte, der Kommunale Seniorenservice und das Stadtbezirksmanagement Misburg-Anderten laden in der Zeit von 14 bis 16 Uhr zu einer Nähwerkstatt zum Fertigen von Einkaufstaschen ein. Darüber hinaus finden eine Kinderaktion sowie eine Kaffeestube mit Kuchen und gemeinsame Spiele statt.

Mittelfeld:
Am Mittelfelde 104, ab 16 Uhr

Neben der feierlichen Einweihung des neuen barrierefreien Zugangs und des Kinderspielgerätes haben engagierte Mitglieder sowie umliegende Vereine und Organisationen für alle großen und kleinen BesucherInnnen ein buntes und sehr umfangreiches Unterhaltungsprogramm vorbereitet. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg Es wird eine Hüpfburg, Torwandschießen, Kinderschminken und Malaktionen. Darüber hinaus werden Schach, ein Rollator-Training für Senioren, eine Schatzsuche und ein Quiz für Groß und Klein angeboten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Mühlenberg:

Aktion 1

Ossietzkyring, zwischen den Häusern 31 A und 37 A, 15 bis 18 Uhr

Veranstaltet von der AG-KISS (Kinder im Ossietzkyring) findet ein großes und buntes Picknick statt. Es beteiligen sich BewohnerInnen und Gruppen aus dem Stadtteil, wie die Abteilung Pro Migration des Diakonischen Werkes und das vorschulische Lernprojekt Hippy. Es wird zahlreiche Aktionen für kleine und große BewohnerInnen geben wie Kinderschminken, Murmelbahnen, Länderfahnenquiz, Spielgeräte und einen geplanten Auftritt eines Kinderclowns.

Aktion 2

Ossietzkyring 48, ab 16.30 Uhr

Nachbarschaftliches Kinder- und Jugendfest auf der Wiese des Mühlenberger Sportvereins, Ossietzkyring 48, neben den Calenberger Landterrassen. Unter dem Motto „Spiel mal wieder“ erwarten viele bunte Aktionen wie XXL-Jenga, Flaschen flippen und andere Sport- sowie Gesellschaftsspiele auf die BesucherInnen. Trendsportarten wie Slackline und Headis können ausprobiert finden. Zudem findet ein gemeinsames Grillen am Lagerfeuer statt.

Aktion 3

Stadtteilzentrum Mühlenberg, 17 bis 19 Uhr

Unter dem Motto „Voll im Zentrum“ veranstalten das Stadtteilzentrum Mühlenberg (Weiße Rose, Jugendzentrum, Schul- und Stadtteilbibliothek, KSD, Quartiersmanagement), das ökumenische Kirchenzentrum (Ev. Bonhoeffer Kirchengemeinde, Pfarrgemeine St. Maximilien-Kolbe) und der Integrationsbeirat Ricklingen ein buntes, kulturübergreifendes, nachbarschaftliches Zusammensein mit Speisen aus verschiedenen Ländern, Kuchenbuffet, alkoholfreien Cocktails und dem Auftritt eines spanischen Chors. Für die kleinen StadtteilbewohnerInnen gibt es ein Bilderbuchkino im Zelt vor dem Stadtteilzentrum und verschiedene Spiel- und Bastelaktionen für Kinder und Erwachsene.

Oberricklingen:

Gronostraße 8

Das Nachbarschaftsfest findet von 15 bis 18 Uhr rund um den Nachbarschaftstreff „Welcome“ mit Spiel- und Sportangeboten für Jung und Alt statt. Außerdem können sich die Gäste kostümieren und vor historischer Kulisse fotografieren lassen. Ein Burger-Stand sorgt für das kulinarische Wohl. Alle kleinen und großen NachbarInnen sowie Interessierte sind zu diesem bunten Nachmittag herzlich willkommen.

Sahlkamp:

Aktion 1

Einkaufszentrum (EKZ) Hägewiesen

Mit einem Brunch in gemütlicher Atmosphäre startet das Fest im NachbarschaftsDienstLaden (NaDiLa). Alle NachbarInnen, die sich am Buffet beteiligen und etwas zu Essen mitbringen, können sich am so entstandenen, reichhaltigen Buffet bedienen. Der Nachbarschafts-DienstLaden und seine engagierten ehrenamtlichen HelferInnen bieten den Rahmen für den Brunch und sorgen mit Kaffee, Brötchen und Obst für ein gutes Gelingen, musikalische Talente sorgen für angenehme Begleitung. Das Buffet wird um 11 Uhr eröffnet.

Aktion 2

Der Stöber-Treff Sahlkamp bietet im Anschluss des Brunches im NaDiLa ab 14 Uhr ein Kaffee und Kuchenbuffet an. Die NachbarInnen können sich am Buffet beteiligen und so das Angebot des Stöber-Treffs bereichern. Begleitet wird das Kaffee- und Kuchen-Buffet von angenehmer Livemusik.

Aktion 3

Um 15 Uhr haben die Kinder-Chöre aus dem Sahlkamp ihren großen Auftritt vor dem Quartiersmanagement. Angeleitet durch Irina Janz sorgen sie für gute Stimmung am Nachmittag.

Aktion 4

Zum Abschluss des Festes wird um 17 Uhr das Nadu Kinderhaus mit Kindern aus dem Stadtteil im Stadtteilpark Luftballons aufsteigen lassen.

Südstadt

Freytagstraße, 15 Uhr

Alle NachbarInnen sind eingeladen sich mit Picknickkörben und Mitgebrachtem zur langen Tafel der Nachbarschaft dazuzugesellen und ins Gespräch zu kommen.

Die Gäste können sich auf Musik der Band „Kreuz:weise“, kreative Aktionen, eine Rallye und eine Kistenrutsche freuen. Gemeinsam soll das Fest geschmückt und aufgeschrieben werden, was gute Nachbarschaft für jeden Einzelnen bedeutet. Eine Suche/Biete-Wand soll dazu anregen, sich wo es möglich ist einzubringen.

Um 17 Uhr startet eine gemeinsame Luftballonaktion.

Auf die NachbarInnen freuen sich die AWO Kita Freytagstraße, die Freie Gartengemeinschaft Essbare Südstadt, die Heimkehr Wohnungsgenossenschaft eG, das Projekt „Hogwards“, das Kulturbüro Südstadt, der Sozialpsychiatrischee Dienst Region Hannover, die St. Heinrich Kirchengemeinde, das Stadtbezirksmanagement Südstadt und die alter(n)sgerechte Quartiersentwicklung Südstadt.

Stöcken:

Moorhoffstraße 19, 15 bis 18 Uhr

Im Sanierungsgebiet Stöcken wird im Innenhof des Hauses Moorhoffstraße 19, im Wohncafé und in den Räumen des Quartiersmanagement Stöcken, Freudenthalstraße 32, geladen. Initiator ist das Quartiersmanagement Stöcken, das mit vielen unterschiedlichen TrägerInnen und aktiven BewohnerInnen das Fest organisiert, durchführt und viele Attraktionen für Jung und Alt vorbereitet. So können sich die BesucherInnen im Kaffeegarten an selbst gebackenen Kuchen mit Kaffee erfreuen. Wer mag kann Würstchen vom Grill verspeisen. Eine Ballaktion wird um 17 Uhr gestartet. Auf dem Tagesprogramm stehen unter anderem unterschiedliche Spiel- und Mitmachaktionen und ein Auftritt des generationsübergreifenden Chors des Friedrich-Wasmuth-Hauses und den Kindern der Kita Eichsfelder Straße.

Vahrenheide:

Buntes Treiben im Vahrenheider Grünzug am Emmy-Lanzke-Weg zwischen Leipziger Straße und Holzwiesen von 15 bis 18 Uhr: Kreative Angebote, große und kleine Spiele für Groß und Klein, Musik und eine Picknick-Zone laden zum Zusammensein ein. Essen und Trinken muss selbst mitgebracht werden.

Wülfel:

Matthäikirchstraße 9, 13 bis 17 Uhr

Das Pflegeheim „Katharinenhof“ lädt herzlich ein zum Grillen und zur Tombola-Verlosung.

Weitere Informationen zum Europäischen Nachbarschaftstag in Hannover unter www.nachbarschaftstag-hannover.de.

Seite 1 von 3212345...102030...Letzte »