Peter Urban

15. Ihme-Salon: NDR-Moderator Peter Urban zu Gast

Peter Urban
Peter Urban
Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt den NDR-Moderatoren Peter Urban am Mittwoch, dem 30. Mai 2018, um 15 Uhr ins Veranstaltungszentrum des Kommunalen Seniorenservice Hannover, Ihmepassage 5, ein. Im Rahmen des 15. Ihme-Salons erzählt Urban aus seinem Berufsleben als NDR-Moderator, Musikexperte und Kommentator des Eurovision Song Contest. Seit 1974 arbeitete Urban für den NDR und moderierte zahlreiche Sendungen, wie „Musik für junge Leute“ und „Der Club“. Später war er Redakteur der Musikredaktion bei NDR 2 und leitete die Redaktion „Nachtclub“ von NDR Info. Seit 1997 kommentiert Urban den Eurovision Song Contest im deutschen Fernsehen.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung endet um etwa 16.30 Uhr.

Bild: Peter Urban
© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), Unser Song für Dänemark – Pressekonferenz mit 8 Acts – Peter Urban-1837, CC BY-SA 4.0

Rundgang mit Günter Müller

Günter Müller am 26. Mai wieder auf Literarischem Rundgang

Rundgang mit Günter Müller
Rundgang mit Günter Müller
Mit dem Rundgang setzen die Initiative „Lebensraum Linden“ und die Buchhandlung DECIUS in Linden ihre gemeinsame Veranstaltungsreihe „Linden – eine Reise durch Raum und Zeit“ fort.

Der Lindener Autor Günter Müller liest aus seinem Buch „Unvollständige Rückkehr an vergangene Orte“ über die Schule, das Fußballspielen auf Höfen, Straßen und im Verein, das Träumen von einer fremden Frau und fernen Ländern, von Filmvorstellungen im Apollo-Kino der 1950er Jahre und einen Mann, der kein Vater war.

Start- und Ziel des Literarischen Rundgangs ist am Café Doppelkorn, das Müllers Eltern in den 1950er Jahren als Bäckerei betrieben.

Die Veranstaltung wird vom Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover unterstützt. Auszüge des Rundgangs finden sich als digitale „Tour“ auf www.lebensraum-linden.de

Günter Müller: Literarischer Rundgang „Orte einer Lindener Kindheit“
Treffpunkt: 12.05.18, 14 Uhr
am Café Doppelkorn, Limmerstraße 58, 30451 Hannover

Eintritt frei, Voranmeldung: Tel. 0511 / 40 68 67 oder E-Mail: g.mueller@htp-tel.de

www.lebensraum-linden.de

Straßenfest: Inklusion von Anfang an. Wir leben Vielfalt!

Straßenfest: Inklusion von Anfang an. Wir leben Vielfalt!

Straßenfest: Inklusion von Anfang an. Wir leben Vielfalt!Lebenshilfe Hannover feiert Inklusion zum achten Mal mit einem Straßenfest in Linden-Süd

Am Freitag, den 04. Mai 2018 feiert die Lebenshilfe Hannover zum mittlerweile achten Mal ein buntes Straßenfest für Groß und Klein auf der Charlottenstraße vor dem Begegnungszentrum „Normal in Linden“ (NiL). Unter dem Motto „Inklusion von Anfang an. Wir leben Vielfalt!“ wird ab 15.00 Uhr mit einem bunten Bühnenprogramm und vielen Angeboten, sowie Ständen für gute Stimmung gesorgt.

„Mittlerweile gehört das Straßenfest des „Normal in Linden“ zu diesem besonderen Stadtteil und wir freuen uns unseren Beitrag für ein vielfältiges Hannover und Linden-Süd zu leisten“, erklärt Kendrick Macasero, Leiter des Begegnungszentrums. „Es wird ein buntes Familienfest, bei dem wir zeigen, dass wir das Thema Inklusion für diese Kommune mitgestalten möchten.“

Bereits zum achten Mal in Folge öffnet dafür das Begegnungszentrum der Lebenshilfe Hannover in der Charlottenstraße seine Türen für die Besucher. Diese dürfen sich erneut über ein unterhaltsames Programm sowie Köstliches für den Gaumen freuen. Hier treffen sich Darsteller mit unterschiedlichen Talenten aus Linden und Hannover ebenso, wie Familien und Anwohner aus dem Bezirk. Ziel ist es, gemeinsam einen farbenfrohen Tag mit vielen Mitmach-Aktionen zu verbringen. Um darüber hinaus auch Begegnungen und gegenseitiges Kennenlernen möglich zu machen, wird ein Teilstück der Charlottenstraße für den Autoverkehr gesperrt. Große und kleine Kinder, Familien, Menschen mit und ohne Behinderung, sowie viele Vereine der Umgebung, Nachbarn, Freunde und Interessierte werden stattdessen die Straße bevölkern.

Um 15.00 Uhr startet das hochkarätige Bühnenprogramm, bei dem viele bekannte Künstler und Künstlerinnen aus dem Raum Hannover zu sehen sein werden. So werden dieses Jahr u.a. „Die Macher von der Basis“ oder die Coverband „Insane“ als musikalischer Act dabei sein. Zum Abschluss des diesjährigen Straßenfestes wird DJ MXM auflegen und die Charlottenstraße zum Tanzen bringen. „Wir freuen uns über viele Besucher. Feiern Sie mit uns gemeinsam die Vielfalt!“ meint Macasero abschließend.

Normal in Linden
Charlottenstraße 1 · 30449 Hannover
www.lebenshilfe-hannover.de

200. Geburtstag von Karl Marx

200. Geburtstag Karl Marx – Wissenschaftliche Konferenz im Freizeitheim Linden

200. Geburtstag von Karl MarxÖffentliche Wissenschaftliche Konferenz der Freidenker zum 200. Geburtstag von Karl Marx im Freizeitheim Linden

Der Deutsche Freidenker-Verband lädt in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen zu einer Öffentlichen Wissenschaflichen Konferenz zum 200. Geburtstag von Karl Marx am 28. April ins Freizeitheim Linden ein. Die Konferenz, an der u. a. namhafte Wissenschaftler teilnehmen, trägt den Titel „Individuum und Gesellschaft – Menschenbild und Persönlichkeitstheorie im Marxismus“.

Vorträge mit anschließenden Aussprachen sind zu folgenden Themen vorgesehen:

  • Was ist der Mensch? (Klaus Hartmann);
  • Persönlichkeit und sozialer Sinn (Prof. Dr. Wolfgang Jantzen);
  • Die Leere der Frankfurter Schule (Klaus Linder);
  • Warum Mensch und Arbeit gut zusammenpassen (Dr. Elmar Witzgall);
  • Das Menschenbild des informationstechnologischen Kapitals (Dr. Werner Seppmann).

Die Konferenz findet am Samstag, dem 28. April 2018, von 10.30 bis 17 Uhr im Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4, (Straßenbahn Linie 10 – Haltestelle „Ungerstraße“), statt. In den Teilnahmegebühren (10 Euro; ermäßigt 7 Euro) ist ein kleiner Mittagsimbiss enthalten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Botanischer Schulgarten Linden

Führung: Kleingärten am Lindener Berg – was wächst denn da?

Botanischer Schulgarten Linden
Botanischer Schulgarten Linden

Freitag, 20.04.2018 von 16.30 bis ca. 18.30 Uhr

Für Neulinge im Kleingarten und andere Großstadtbewohnerinnen und -bewohner stellt sich gelegentlich die Frage: Was wächst denn da? Wertvolle Pflanze oder hundsgemeines Wildkraut? Bei einer Wanderung entlang von Kleingärten am Lindener Berg werden Pflanzen am Wegesrand vorgestellt. Um was handelt es sich? Was sind die Besonderheiten der Pflanze? Geklärt wird auch: Sind die Pflanzen giftig oder können sie unsere Nahrung ergänzen? Was muss bei der Pflanzensammlung beachtet werden? Muss im Kleingarten etwas unternommen werden oder kann die Pflanze bleiben? (Ein Angebot des Agenda 21- und Nachhaltigkeitsbüros der LHH)

Führung: Kornelia Stock, Dipl. Sozialpädagogin, Fachberaterin im Kleingartenverein
Treffpunkt: Vor dem Botanischen Schulgarten Linden,
Am Lindener Berg 50, Hannover-Linden
Anmeldung: Erforderlich, Telefon 0511 168 43801

Kargah e.V.

Fluchtlinien – Fotografieausstellung von Günter Lietzmann

Kargah e.V.
Kargah e.V.
Vernissage 16. Mai, 19:00 Uhr mit mehrsprachiger Lesung & Gespräch

In seinen eindrücklichen fotografischen Portraits erzählt der Fotograf Günter Lietzmann die Geschichten von mehr als 20 Menschen, die aus unterschiedlichen Regionen der Welt geflohen sind und nun in Hannover leben. In persönlichen Texten berichten die Portraitierten aus ihren Biografien: Von der Situation im jeweiligen Herkunftsland, ihrem Weg nach Europa bis zum Ankommen hier in der Stadt.

In vielen Gesprächen erhielt Günter Lietzmann einen Einblick in mögliche Fluchtgründe und Gedanken der Portraitierten. Darunter Familien und Schüler*innen sowie politische Aktivist*innen aus dem Sudan, Syrien oder dem Iran. Unter anderem begleitete Lietzmann über eine längere Zeit die Organisator*innen des sudanesischen Protestcamps, das von 2014 bis 2016 am Weißekreuzplatz in Hannover stand und auf die Rechte von Geflüchteten aufmerksam machte!

Der Fotograf möchte mit seiner Ausstellung auf aktuelle Missstände in der europäischen Asylpolitik aufmerksam machen und die Perspektive von Menschen, die fliehen mussten, in den Mittelpunkt rücken. Immer noch sterben täglich Menschen bei der Flucht über das Mittelmeer und leben unter menschenunwürdigen Bedingungen in den jeweiligen Aufnahmeländern. Zudem werden hier in Deutschland die Asylgesetze und damit die Lebensbedingungen von Geflüchteten verschärft. Rassismus und Fremdenfeindlichkeit nehmen immer weiter zu.

Die Ausstellung zeigt nicht den Blick auf Geflüchtete durch eine westliche Brille, sondern verschiedene biografische Fragmente, welche von den Fotografierten selbst ausgewählt wurden. Sie lädt ein, auf vielschichtige Weise miteinander ins Gespräch zu kommen und möchte anregen gemeinsam aktiv zu werden.
Sie wurde bislang in verschiedenen Städten in ganz Deutschland in Kulturzentren und Schulen gezeigt.

kargah-Haus, Zur Bettfedernfabrik 1, 30451 Hannover
Ausstellungsdauer: Vom 16.5. bis 13.7.2018
Öffungszeiten: Mo, Di und Do: 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr und Fr, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

www.kargah.de

Mittwoch:Theater & Jazz Club

MixTour – Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten auf dem Lindener Berg

Mittwoch:Theater & Jazz Club
Mittwoch:Theater & Jazz Club

Samstag, 14.04.2018 um 14 Uhr an der St. Martinskirche

In ca. eineinhalb Stunden führt der Verein Quartier e.V. über den Lindener Berg und zeigt die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Natur, Kultur und Geschichte: etwa Linden 07, Wasserhochbehälter, Villa Osmers, Jazz-Club und Mittwochtheater, Lindener Turm und die Kleingärten. Abschluss des Rundgangs ist der Lindener Bergfriedhof mit dem Küchengartenpavillon.

Führung: Jonny Peter, Quartier e.V.
Treffpunkt: St. Martinskirche, Kirchstraße 19, Hannover-Linden
Anmeldung: Nicht erforderlich

Osterfeuer Ratswiese

Osterfeuer in Linden-Limmer und umzu 2018

Osterfeuer Ratswiese
Osterfeuer Ratswiese

Osterfeuer am Samstag 31. März 2018

  • Ruderverein Linden v. 1911 e.V. Gelände des Rudervereines, Limmerstr. 134, 19:00 – 22:00 Uhr
  • KGV Linden – Kolonie Lindener Eisen u. Stahl, auf dem Parkplatz hinter dem Vereinshaus Am Lindener Berg 39, 18:30 – 22:00 Uhr
  • Unternehmen Limmer e.V, Festplatz Ratswiese Limmer / Wunstorfer Str., 18:00 – 22:00 Uhr
  • Kolonie Ihlpohl II Kolonieparkplatz West, Am Ihlpohl 2, 18:00 – 22:00 Uhr
  • KGV Eintracht e.V. Hann-Linden Vereinsgrundstück, Am Ihlpohl 20, 19:00 – 21:00 Uhr
  • KGV Tiefland e.V. Festplatz, Am Ihlpohl 11, 18:00 – 22:00 Uhr
  • KGV An der Saline e. V. Vereinsplatz, Davenstedter Str. / Carlo-Schmid-Allee, 18:00 – 22:00 Uhr
  • KGV Limmer e.V. Vereinsgelände, Richard-Partzsch-Weg 55, 19:00 – 22:00 Uhr
  • SG Hannover 1874 Vereinsgelände, In der Steintormasch 48, ab 18:00 Uhr
FAUST Osterfeuer im Gretchen
FAUST Osterfeuer im Gretchen

Osterfeuer am Samstag 01. April 2018

  • Faust Freigelände / Biergarten Gretchen, Zur Bettfedernfabrik 3, ab 18 Uhr
    Beim traditionellen Osterfeuer im Biergarten Gretchen geht der Winter endgültig in Flammen auf.
    Anschließend kann bei Lichterloh rockt! – Oster-Rock und Feuer-Elektro mit Dan Hammond noch getanzt werden.

Es hat in Norddeutschland Tradition: Am Tag vor Ostersonntag lodern wieder die Osterfeuer. Die Stadt hat zahlreiche Osterfeuer genehmigt.

Das Brennmaterial für Osterfeuer darf frühestens eine Woche vor dem Brenntag auf einem Sammelplatz angeliefert werden. Zum Schutz von Kleintieren darf das Brennmaterial erst am Tag des Osterfeuers auf dem Brennplatz aufgeschichtet werden.

Es darf nur trockener Baum- und Strauchschnitt verbrannt werden. Das bedeutet, dass bearbeitetes oder behandeltes Holz jeglicher Art (etwa Holzpaletten, Holzkisten, Bretter, Spanplatten, Abfallholz) nicht verbrannt werden darf. Hierbei handelt es sich um Abfall, der im Rahmen der Sperrmüllabfuhr oder über die Betriebshöfe des Abfallwirtschaftsbetriebes entsorgt werden muss. Gleiches gilt für sonstige Gartenabfälle.

Sibirischer Blaustern

Scillablütenfest 2018

So blau wird die Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof wohl erst am Osterwochenende zu sehen sein
So blau wird die Scillablüte auf dem Lindener Bergfriedhof wohl erst am Osterwochenende zu sehen sein

„Erst hatten wir kein Glück, dann kam noch Pech dazu!“ Irgendwie passend dieses Jahr dieser kuriose Spruch.

Gerade war der 25.3. als Termin für das Scillablütenfest festgelegt und die „Maschinerie“ angeschmissen, da kamen die Wetterberichte mit der erneuten „Zwischeneiszeit“.

Trotzdem findet das Scillablütenfest auf dem Lindener Berg am Sonntag, den 25.3.2018 von 12 – 18 Uhr statt.

Der Sibirische Blaustern (Scilla Siberica) wird dann nach dem erneuten Wintereinbruch erst ganz am Anfang der Blüte sein. Aber es gibt ein reichhaltiges Programm sowie zahlreiche Besichtigungsmöglichkeiten, sodass ein Besuch auf dem Berg ohnehin lohnt.

Zum Scillablütenfest bietet Quartier e.V. wieder ein Kulturprogramm auf dem Lindener Bergfriedhof an.

Die Projekte des Lindener Berges (Lindener Gipfeltreffen) beteiligen sich mit Besichtigungen, Gastronomie und Kulturprogramm. Es sind über zehn Vereine/ Projekte beteiligt.

Beginn des Programms i.d.R. um 12 Uhr (bis 18 Uhr)

Vor dem Wasserhochbehälter werden wir einen zentralen Informationsstand haben, in dem auch die Programmhinweise zum Fest und Materialien über den Lindener Berg erhältlich sind. Das zentrale Telefon für Informationen ist: Tel. 0160-96754410.

Wir bitten die Gäste zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen. Parkplätze für Autos gibt es an der Überfahrt am Westschnellweg, am Steinbruch, am Christel-Keppler-Weg und vor allem an der Badenstedter Straße.

Die Straße Am Lindener Berge wird am Sonntag, den 25.3.2018 von 10 bis 18 Uhr ab Parkplatz bei SV Linden 07 bis Christel-Keppler-Weg für den Autoverkehr gesperrt.

Wir bitten die Gäste die Würde des Friedhofs zu wahren. Außerdem möchten wir sie bitten, auf den Wegen zu bleiben und nicht die Wiesen zu betreten, da sonst die Blausterne zertrampelt werden.

Die Scilla Siberica (Sibirischer Blaustern) blüht auf dem Lindener Bergfriedhof.

Eintritt wird nicht erhoben.

Programm von Quartier e.V.

(Änderungen noch möglich, Stand 18.3.2018 weitere Infos unter www.quartier-ev.de)

  • Zentraler Infostand vor dem Wasserhochbehälter mit großem Display des Küchengartenpavillons (geplant)
Ausstellung im Küchengartenpavillon
Ausstellung im Küchengartenpavillon

Im Küchengartenpavillon

geöffnet ab 11 Uhr:

  • Ausstellung : „Scherenschnitt“ von Harriet Sablatnik ab 12 Uhr, Vernissage
  • Ausstellung zur Geschichte des Küchengartenpavillons

Friedhofskapelle:

  • Ausstellung von Quartier zur Geschichte des Küchengartens
  • Lesungen von Günter Müller:
    13.30 Uhr und 14.30 Uhr: „Waaste agentlich wie se ßpräöchen?“ Ein literarischer Sprachkurs über den fast vergessenen Lindener Dialekt, auch zum Mitmachen.

Friedhofsbrunnen:

  • 15 Uhr Glockseechor u.a. mit Lindenliedern

Auf dem Friedhof:

  • „Lyrik am Wegesrand“ Texttafeln auf dem Friedhof mit von Marie Dettmer ausgewählter Literatur
  • 14.00 und 15.00 Uhr vor dem Küchengartenpavillon: Duo RabRubin (Katja Arff und Andreas Baum) spielen ausgewählte Traditionals
  • Walking Act: 15.30 und 16.30 Uhr: Duo Carsten Bethmann (Saxofon) und Sigga Giltz (Percussion)

Das weitere Programm auf dem Lindener Berg:

Programm auf dem Lindener Berg:

  • Blaue Luftballons weisen den Weg (Aktion vom Lindener Turm und Anwohner*innen)
  • Zentraler Info-Pavillon von Quartier e.V. vor dem Wasserhochbehälter im Wagen des „Lindenspiegel“ und von „Linden entdecken“
  • Beteiligt sein am Programm auf dem Berg werden: St. Martinskirche, SV Linden 07 mit Gastronomie Lindener Bergterrasse, Getränke und Gegrilltes, Villa Osmers, Jazz-Club Hannover mit Live-Jazz, Mittwoch-Theater mit Lesungen und Führungen, Sternwarte/ Auf dem Wasserhochbehälter mit Besichtigungen und Ausblick vom Wasserhochbehälter, Lindener Turm mit Gastronomie, Kleingärtnerverein Linden/ Kolonie Lindener Alpenmit Gastronomie, Botanischer Schulgarten und Imkerei Angela Vogel im Botanischen Schulgarten, Kindermuseum Zinnober sowie Quartier e.V. im Küchengartenpavillon

Lindener Turm:

  • Gastronomie
St. Martinskirche
St. Martinskirche

St. Martinskirche:

  • 14 bis 17 Uhr: Kirchen- und Turmöffnung,
  • 15 Uhr: Orgelführung: Ott-Orgel und Truhenorgel werden vorgestellt
  • 15:30 Uhr Kirchenführung: Erläuterungen zum Oesterlen-Bau und zur Restaurierung der Buntglasfenster

Linden 07:

  • Infostand und Stand mit selbstgebastelten Sachen auf der Grünfläche am Weg An der Sternwarte sowie mit Gastronomie Lindener Bergterrasse, Getränke und Gegrilltes

Sternwarte/ Wasserhochbehälter:

  • 14-17 Ausguck vom Wasserhochbehälter
  • Sonnenbeobachtung

Villa Osmers:

  • Infostand

Jazz-Club Hannover:

  • Geöffnet von 12 – 18:00. Getränke, Kaffee und Kuchen.
  • Von 13 – 17:00 Live Jazz-Musik. Frisco Five spielen Jazz Klassiker
Sternwarte auf dem Lindener Berg
Sternwarte auf dem Lindener Berg

Mittwoch-Theater:

  • Das Theatercafé in der 1. Etage ist von 14 – 17h geöffnet
  • „Waffeln “ gibt es in der Waffelbäckerei im Hof oder bei schlechtem Wetter im Erdgeschoss des  Theaters.
  • Rüdiger Preusse liest für Erwachsene aus : Manfred Kyber, UNTER TIEREN um 14.30h, 15.30h und 16.30h  im Theatersaal
  • Lea Kons liest für Kinder  von 6 – 10 Jahren aus: Gio Conda Belli, DIE WERKSTATT DER SCHMETTERLINGE um 14h,15h und 16h unter der Kastanie im Hof oder bei schlechtem Wetter im Theatersaal. Anschließend können die ZuhörerInnen malen oder sich bemalen lassen
  • Jörg Lange führt Gruppen (bis 8 Pers.) um 14h, 14.15h.15h, 15.15h ,16h und 16,15h durch die Räume des Theaters.

Kleingärtnerverein Linden:

  • Gastronomie im Kolonieheim Lindener Alpen
Schulgarten
Schulgarten

Botanischer Schulgarten und Imkerei Angela Vogel im Botanischen Schulgarten

Schulgarten geöffnet von 11-17 Uhr

  • 13 bis 17 Uhr: Imkerei Angela Vogel geöffnet mit Informationen zur Stadtimkerei und kleinen Bastelarbeiten

Kindermuseum Zinnober

  • „Das klingt bunt!“ – Musik und Kunst mit Kindern.
  • In Farben schwelgen – Blaue Bilder malen. Workshop 11:30 bis 13:00
Senioren-Service-Zentrum

„Hannover damals – Zeitzeugen erinnern sich“: Sportjournalist Jochen Zwingmann zu Gast

Senioren-Service-Zentrum
Senioren-Service-Zentrum
Der Kommunale Seniorenservice Hannover (KSH) lädt den Sportjournalisten Jochen Zwingmann am Montag, 12. März 2018, um 15 Uhr ins Veranstaltungszentrum des Kommunalen Seniorenservice Hannover, Ihmepassage 5 ein. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Hannover damals – Zeitzeugen erinnern sich“ erzählt Zwingmann aus seiner Zeit als Sportjournalist: Von den Anfängen bei der dpa bis zu seiner Zeit als Chef der Niedersächsischen Sportpresse. Er erinnert sich an Fußballweltmeisterschaften, Olympische Spiele und den Fußball in Hannover, über den er jahrzehntelang berichtete.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen unter der Rufnummer 168-45195.

Seite 1 von 3612345...102030...Letzte »