Weihnachtsmarkt der ev.-luth. Kirchengemeinden Linden - Nord

Weihnachtsmarkt der ev.-luth. Kirchengemeinden Linden – Nord

Weihnachtsmarkt der ev.-luth. Kirchengemeinden Linden - NordAm Samstag vor dem 1. Advent, 1.12., findet unser diesjähriger Weihnachtsmarkt von 15 –19 Uhr in und vor der Bethlehemkirche statt.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt mit einer Andacht und dem Kita-Chorkinder.

Es gibt Marktbuden mit Leckereien und Glühwein und in der Kaffeestube gibt’s selbstgebackenen Kuchen.

Es erwartet Sie eine Tombola mit schönen Preisen, Handarbeiten und für die Kinder gibt es jede Menge zu tun und zu erleben!

Um 18 Uhr wird wieder der Adventsstern auf der Bethlehemkirche entzündet.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Quintessenz

Alle Jahre wieder!

QuintessenzIhre Szenen und Geschichten rund um Weihnachten

Weihnachten! Kommt immer anders, als man denkt. Meistens früher. Wir wollten doch viel selbst machen. Basteln. Schreiben. Malen. Weniger kaufen, schon im Advent mehr Zeit für die Familie haben. Weihnachten! Kurzum: Wir wollten Hektik und Peinlichkeiten vermeiden.

Quintessenz spielt Szenen des Publikums, wie sie nur die Adventszeit liefert. Stoff für Geschichten über ersehnte weiße Weihnachten, erfüllte Träume und verlorene Illusionen, echte und falsche Weihnachtsmänner, Winterferien, Gänsebraten. Die heilige Familie auf der Flucht und das, was sonst passiert. Bei uns Zuhause und in der Welt. Jede / jeder hat diese und andere Geschichten erlebt. Heute werden sie vom Theater Quintessenz auf die Bühne gebracht. Als Uraufführung und Unikat. Nur für Sie.

Quintessenz improvisiert nach dem Playback – Theaterverfahren von Jonathan Fox, New York. Die Schauspieler spielen, was das Publikum erzählt. Authentisch, interaktiv, respektvoll und würdigend. Erfahrungen, Träume oder Sehnsüchte. Alltägliches oder Besonderes, Drängendes oder scheinbar Nebensächliches. Jede Geschichte ist es wert auf der Bühne gespielt zu werden.

Leitung: Gerd-Michael Urbach
Datum: Freitag, 30. November 2018
Beginn: 20.00 Uhr
nach der Vorstellung: Klönen bei Snacks und Drinks
Eintritt: Spende
Ort: Gemeindehaus der St. Martinskirche, Niemeyerstraße 16, 30449 Hannover

Weitere Informationen: www.quintessenz.theater und www.st-martin-linden.de

St. Martinskirche

Reformationstag für alle

St. Martinskirche
St. Martinskirche

Und plötzlich ist er da, der Reformationstag als gesetzlicher Feiertag – umstritten und viel diskutiert, noch unvertraut in der Gestaltung und eine noch gänzlich unbekannte Größe in der Reihe bundesweiter Feiertage.

Wie nähert man sich diesem Tag an, wie legt man den Grundstein für das Neue, wie wollen wir diesen Tag, diesen Reformationstag für Alle, gestalten und mit Lebendigkeit füllen?

Wir laden Sie/ Euch am Reformationstag 2018 herzlich dazu ein, sich diesen und anderen Fragen rund um den Feiertag gemeinsam zu widmen. Zwischen 11:00 und 14:00 Uhr öffnet sich die Martinskirche zu einem „Marktplatz der Ideen“ und bietet, neben diversen herzhaften und süßen Köstlichkeiten und Getränken, Zeit und Raum für Austausch und Gespräch, Ideenentwicklung und Beisammensein.

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Martin-Linden
Kirchstr. 19
30449 Hannover
www.st-martin-linden.de

Sommerfest der Bethlehemkirche

Sommerfest an der Bethlehemkirche

Sommerfest der BethlehemkircheDie Kirchengemeinde Linden-Nord lädt herzlich ein zum Sommerfest am Samstag, den 16. Juni von 14:00 bis 18:00 Uhr rund um die Bethlehemkirche, Bethlehemplatz1 in Linden.

Das Sommerfest steht in diesem Jahr unter dem Motto „40 Jahre Domino“.
Der Kitachor eröffnet das Fest bei einer kleinen Andacht im Zirkuszelt um 14:00 Uhr.
Bis 18:00 Uhr erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm mit einem Zirkuszelt, der Bethlehem Band, vielen Aktionen für Kinder, Flohmarkt, Kaffee und Kuchen, Bratwurst, Currywurst und Getränken.

Wir laden Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen!

Mona Lisa - Kleidermarkt

„Mona Lisa“ Kleidermarkt

Mona Lisa - KleidermarktAb sofort Tischreservierungen für Secondhandkleidermarkt möglich

Am Sonnabend den 7.4.2018 veranstaltet die Kirchengemeinde Linden-Nord wieder den beliebten Frauenkleidermarkt „MonaLisa“. Bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Prosecco finden Sie hoffentlich hübsches aus zweiter Hand. Alle Einnahmen aus dem Kuchenverkauf und auch die Gebühren für die Tischreservierung sollen die Eltern-Kind-Arbeit der Gemeinde unterstützen. In der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr findet „MonaLisa“ im Gemeindesaal der Bethlehemkirche am Bethlehemplatz 1 statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Tischreservierungen mit einer Standgebühr von 10.-€ sind unter der Telefonnummer 9239970 im Gemeindebüro möglich.

Bethlehemkirche

Kirchenführung in der Bethlehemkirche

Bethlehemkirche
Bethlehemkirche

Am 15.10.2017 lädt die Kirchengemeinde Linden-Nord zu einer Führung durch die Bethlehemkirche ein. Sie beginnt nach dem Gottesdienst (ca. 11 Uhr) und wird vom Autor unseres Kirchenführers, Frank Achhammer, geleitet!

Bei dieser Gelegenheit können sie auch den Kirchenführer für einen Unkostenbeitrag von 5,– € erwerben. Die Führung selbst ist kostenfrei, Spenden sind herzlich willkommen!

Kirchengemeinde Linden-Nord
Bethlehemplatz 1
30451 Hannover
www.kirche-in-linden.de

Exerzitien vor Ort

Exerzitien im Alltag – von alter Weisheit lernen

Haben Sie schon einmal von den „Exerzitien im Alltag“ gehört?

Informationsabend: 25. September 2017,
Niemeyerstr. 16, 18 – 19 Uhr

Eine Erfahrung von „ Kloster auf Zeit“ – hier in der Stadt: 6 Wochen den eigenen Fragen und Sehnsüchten im Glauben nachgehen. Das ist möglich! Dazu bedarf es nicht viel: sich für einen Zeitraum von 6 Wochen regelmäßig Zeit zu nehmen – sich „frei zu machen“.

Die Erfahrungen der letzten beiden Jahre haben uns gezeigt, wie groß der Wunsch nach Ruhe – und gelebter Spiritualität ist. Dieses Angebot will dieser Sehnsucht entgegenkommen.

Termine: 23. und 30. Oktober, 6., 13., 20. und 27. November 2017

jeweils 18 – bis ca. 20 Uhr

Ort: St. Martinsgemeinde, Gemeindehaus Niemeyerstr. 16
Kosten: 20,- € (Materialkosten)
Kursleitung: Bärbel Marbach, Bibliodramaleiterin, Focusing-Begleiterin Margarethe von Kleist-Retzow, Regionaldiakonin, Tel.: 923 99 721
Mail: margarethe.von-kleist-retzow@evlka.de

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit!
Wenn weitere Fragen da sind, sprechen Sie uns gerne an!
Wir bitten um die Anmeldung bis zum 7. Oktober 2017.

Graffiti: Martin Luther

Neues Graffiti zum Lutherjahr in Linden

Mal wieder ein neues Kunstwerk in Linden. Beim Gemeindefest der Bethlehemkirche „Luther limmert“ wurde die Wand der Kita neben der Kirche mit einem neuen Graffiti verziert. „Hier stehe ich und kann nicht anders“ passend zum Lutherjahr. Graffiti: Martin Luther

Noch ist das Bild nicht vollendet, aber durchaus schon einen Besuch wert.

Luther limmert

„Luther limmert“: Sommerfest der Kirchengemeinde Linden-Nord

Luther limmertAm Sonnabend, den 10. Juni 2017, findet nachmittags von 13 bis 18 Uhr das Sommerfest rund um die Bethlehemkirche statt.

Unter dem Motto: „Hier steh ich und kann auch anders“ lädt die Kirchen­gemeinde Linden-Nord zusammen mit dem Kulturclub Béi Chéz Heinz zu einem großen Fest ein. Anlass ist das 500. Reformationsjubiläums der Kirche.

Das Fest beginnt um 13 Uhr mit einem Bürgerbrunch unter freiem Himmel, wozu keine Anmeldungen nötig sind. Tische und Sitzgelegenheiten stellt die Gemeinde. Verpflegung für den Brunch bringen die Besucher mit.

Ein Flohmarkt, Aktionen für Kinder und Jugendliche stehen dann neben Livemusik auf dem Programm.

Livemusik

  • Seven 2 Nine
  • Orchester Valentino
  • Bethlehem-Band

15 Uhr: Auftritt des Bethlehem Chores

Informationen über Martin Luther, Diakonie und Flüchtlingsarbeit aber auch über Stadtteilinitiativen sorgen neben Essen und Trinken für ein buntes informatives Fest, bei dem auch der Spaß und das Spiel nicht zu kurz kommen werden.

Wir sangen, um unsere Tränen zu verbergen

Wir sangen, um unsere Tränen zu verbergen

Wir sangen, um unsere Tränen zu verbergenGedenkkonzert mit Liedern von Häftlingen aus dem KZ Conti-Limmer

Auf dem Gelände der Continental AG in Hannover- Limmer befand sich von Juni 1944 bis April 1945 ein Außenlager des Konzentra tionslagers Neuengamme. Mehr als 1000 Frauen, überwiegend aus Polen, Frankreich, Russland und dem Baltikum, mussten hier unter elenden Bedingungen Zwangsarbeit für die Kriegsproduktion der Continental und der Brinker Eisenwerke leisten. Am 6. April wurden die Häftlinge gezwungen, zum KZ Bergen-Belsen zu marschieren. Rund 70 vor allem kranke Frauen blieben im Lager zurück. Sie wurden am 10. April 1945 von US-amerikanischen Truppen befreit.

Im KZ drohte den Häftlingen nicht nur der Tod durch Hunger, Krankheiten und Gewalt, sondern auch der seelische Zusammenbruch. Viele Gefangene versuchten, innerlich aus der Lagersituation zu entfliehen. Das Singen von Liedern hatte eine solche Funktion: Politische und patriotische Lieder setzten das eigene Leiden in einen Zusammenhang von Kampf und Widerstand. Christliche Lieder erklärten es als Martyrium und dienten als Zeugnis des Glaubens. Schlager und Volkslieder erinnerten an die frühere Alltagswelt. Das Singen als innere Flucht ermöglichte ein kurzfristiges Vergessen der eigenen Ohnmacht. In den Erinnerungsberichten aus dem KZ Limmer werden zahlreiche Lieder genannt, die von den Gefangenen gesungen worden sind. Noch immer wirkt die große emotionale Bedeutung, die sie hatten, nach.

Zur Feier der 72. Wiederkehr des Jahrestags der Befreiung werden Laura Pohl (Sopran) und Goran Stevanovic (Akkordeon) eine Auswahl dieser Lieder zur Aufführung bringen. Das Konzert findet statt in der Kirche St.Nikolai in unmittelbarer Nachbarschaft zum ehemaligen Lagergelände. »Von der benachbarten Kirche hörte man oft die Glocken läuten, was an andere ferne Zeiten erinnerte. Wissen die ruhigen Einwohner von Hannover, dass es in der Nähe ihrer Kirche, in der sie beten und ihre Lieder singen, eine Hölle für tausend unschuldige Frauen gibt?«, erinnerte sich Maria Suszyńska-Bartman viele Jahre später.

Laura Pohl | Sopran
Goran Stevanovic | Akkordeon

So | 09. 04. 2017 | 17.00 Uhr
Eintritt frei

Kirche St. Nikolai
Sackmannstraße 26
30453 Hannover-Limmer