Werbung

DIe Verträge sind gemacht – in der Limmerstraße 3-5

Robin Kindler (l.) und Tim Fries (m.)

Robin Kindler (l.) und Tim Fries (m.)

Beim gestrigen Wirtschaftsforum stellten die Eigentümer der Limmerstraße 3-5 ihre Pläne für den Gewerbeteil vor.

Zunächst wurden die Zuhörer über die Besitzverhältnisse bzw. die Firmenzusammenhänge aufgeklärt. Die Firma WohnWert und die zwei beiden Investorenin der Limmerstraße 3-5 Tim Fries und Robin Kindler sind juristisch zwei unterschiedliche Firmen. Die Firma WohnWert hat sich darauf spezializiert Häuser in bevorzugten Lagen von Hannover zu sanieren und schöne Wohnungen zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis anzubieten. Das Objekt in der Limmerstraße 3-5 dient aber laut Herrn Fries eher dem eigenen Hobby und als Altervorsorge.

Da in der Limmerstraße 3-5 schon im Vorfeld mehrere Mieter keine lange Zusammenarbeit in Aussicht gestellt haben sollen wurde das Konzept entwickelt, aus den so die eigene Aussage nicht mehr zeitgemäßen kleinteiligen Gewerbeobjekten, eine große Gewerbefläche zu schaffen. Dafür sind die Verträge auch bereits geschlossen worden und in den nächsten Monaten soll die Gewerbeeinheit von einem Bio-Supermarkt bezogen werden. Was vermutlich eine höhere Rendite für die Eigentümer erbringen wird.

Die langjährigen Mieter der Limmerstraße 3-5 müssen jedenfalls für diese Pläne weichen. Man sei aber dabei für sie ansprechende Lösungen zu finden.

Von der Aktion Limmerstraße wurde darauf hingewiesen das ein weiteres Bio-Angebot auf der Limmerstraße zu einem Verdrängungswettbewerb führen könnte und das man im Vorfeld das Gespräch mit der Standortgemeinschaft hätte suchen können.

Bleibt abzuwarten ob dieses neue Angebot von den Lindenern angenommen wird oder sie doch lieber ihren langjährigen Gewohnheiten treu bleiben und weiter bei den etablierten Geschäften vor Ort einkaufen. Auch die Balsac-Kette ist vor nicht alzu langer Zeit mit dem Versuch gescheitert sich in Linden zu etablieren.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.