Werbung

Lesung mit Atmosphäre – Jörg Borgerding und Birger Parade

Termin: Freitag, 11. Juni 2010, 20 Uhr, Cafébar S.Rossi, Weidestr. 6, 30453 Hannover-Limmer, Eintritt: 6 Euro

Mein provinzieller Überalltag

Im Juni wird es im Rossi satirisch – schräg. Wie manein virtuelles bayrisches Dorf, die niedersächsische Provinz undmittelalterliche Musik zu einem fulminanten literarisch-musikalischen Abendzusammenfügt, erklären uns auf der 15. „Crossing the bridge"Veranstaltung Jörg Borgerding und Birger Parade aus Celle und aus Celledrumherum. 

Jörg Borgerding, Jg. 1957, lebt in Celle und hatbisher drei Bücher veröffentlicht, in denen er sich heiter-satirisch mit demprovinziellen Überalltag beschäftigt. Seit 2000 ist erWilhelm-Busch-Preisträger. Auf Kleinkunstbühnen geht manchmal sein bayrischesalter ego mit ihm durch und erzählt aus seiner Wahlheimat Paslam, Bayern. 

Birger Parade kommt aus dem Landkreis Celle undist noch nicht mal mittelalt. Dennoch hat er sich der mittelalterlichen Musikverschrieben und trägt diese, oft launig kommentiert, auf so angesagtenInstrumenten wie Dudelsack, Schalmei und Tin-Whistle vor.

 Nach dieser Veranstaltung machen wir zwei MonateSommerpause. Im Herbst und Winter geht es dann weiter mit einem fulminantenDamenduo: die phantastische Dagmar Schönleberaus Köln trifft auf die nicht minder phantastische KatjaMerx aus Linden. Im Oktober haben wir Christian FriedrichSölter und den göttlichen Berliner Songwriter Tito Maffay bei uns. Der Novemberverspricht mit dem irischen Songpoeten, Schauspieler und Autoren MickFitzgerald aus Dublin ebenso ein Highlight zu werden wie unsereDezemberveranstaltung mit Malachy Hyde – wenn das nix is!

www.kaffeebar-rossi.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.