St. Godehard Kirche

(300 Jahre) Katholizismus in Hannover

St. Godehard Kirche
Die gemeinsame Lesereihe „Linden – eine Reise durch Raum und Zeit“ der Initiative „Lebensraum Linden“ und der Buchhandlung DECIUS in Linden beschließt am 28. Juni Horst Deuker. Er erzählt die Geschichte des Katholizismus in Hannover und Linden seit dem 18. Jh. in Bild und Wort.

In diesem Jahr feiert die erste katholische Kirche in Hannover nach der Reformation ihr 300jähriges Jubiläum. Die Hannoverschen Landesherren des 18. Jahrhunderts waren dem evangelischen Glauben verpflichtet, gleichwohl wurde am 4. November 1718 die Clemenskirche von Bischof Agostini Steffani geweiht.

Als sich Linden im 19. Jh. zum Industriestandort entwickelte, explodierte die Bevölkerung infolge des Zuzugs von außerhalb. Viele der neuen Arbeitskräfte kamen aus Regionen mit überwiegend katholischer Einwohnerschaft wie dem Eichsfeld, Schlesien und Polen. Seit 1863 wurde erwogen, zusätzlich zur Clemenskirche ein zweites katholisches Gotteshaus – in Linden – zu bauen

Diese und weitere Geschichten des Katholizismus seit dem 18. Jh. in Hannover erzählt Horst Deuker in Bild und Wort. Deuker wurde1937 in der katholischen Bekenntnisschule in der Eleonorenstraße in Linden-Mitte eingeschult. Vier Jahre später erhielt er in der Godehardikirche die Kommunion und später die Firmung.

Die Teilnahme an dem Bildervortrag ist kostenlos.

Bildervortrag am Donnerstag, den 28.06.18 um 19.30 Uhr
In der Buchhandlung DECIUS, 10, Linden
Eintritt frei. Anmeldung bitte unter (0511) 44 18 93.

www.lebensraum-linden.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO