Streit zwischen Verkehrsteilnehmern auf dem Westschnellweg eskaliert – Die Polizei sucht Zeugen!

Samstagabend (28.04.2018) ist es auf dem Westschnellweg (Linden-Nord) zu einem Konflikt zwischen einem 43 Jahre alten Fahrer eines BMW und einem 48-jährigen Ducati-Fahrer gekommen. Nun ermittelt die gegen den Autofahrer wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Motorradfahrer gegen 19:30 Uhr mit seiner Streetfighter auf dem linken Fahrstreifen des Westschnellwegs in Richtung Süden unterwegs. Nachdem er die Anschlussstelle Hannover-Ahlem/Limmer passiert hatte, näherte sich hinter ihm der weiße BMW 1er des 43-Jährigen, der dicht auffuhr und dabei mehrfach die Lichthupe verwendete. Im weiteren Verlauf überholte der Autofahrer den Biker verbotswidrig auf der rechten Spur und bremste, nachdem der Ducati-Fahrer ebenfalls auf den Hauptfahrstreifen gewechselt war, so stark ab, dass der Motorradfahrer nach links ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern.

Anschließend fuhren die beiden Männer mit ihren Fahrzeugen nebeneinander auf dem Westschnellweg. Dabei zog der 43-Jährige mit seinem BMW abrupt nach links, woraufhin der Biker erneut ausweichen musste und fast die Mittelschutzplanke touchiert hätte.

Nachdem die beiden Fahrer die B 6 verlassen hatten, verständigten sie von einem nahe gelegenen Baummarktparkplatz aus die Polizei. Die Beamten beschlagnahmten noch vor Ort den Führerschein des BMW-Fahrers und leiteten gegen ihn ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein.

Nun suchen die Ermittler weitere Verkehrsteilnehmer, die die Geschehnisse auf dem Westschnellweg beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion West (0511 109-3920) zu melden. /now, schie


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO