Lindenspiegel 01-2018

Lindenspiegel Januar 2018

Lindenspiegel 01-2018Titelthema:
Neues Sicherheits- und Ordnungskonzept für Hannover: Stadtpolizei soll durch Linden patrouillieren

Ende November hat der Stadtrat ein weitreichendes Sicherheits- und Ordnungskonzept beschlossen. Kernbestandteil ist eine neuer städtischer Ordnungsdienst. Diese „Stadtpolizei“ soll werktags zwischen 8 und 22 Uhr durch die Stadtteile patrouillieren und für Sauberkeit und Ordnung sorgen. Dafür werden mit rund 3,5 Millionen Euro jährlich 38 neue Stellen geschaffen. Durch Umstrukturierungen und Umbesetzungen weiterer Stellen, werden am Ende gut 50 Personen für die neue Stadtpolizei arbeiten. Mitte Dezember wurde das Konzept in einer Sondersitzung des Stadtbezirksrats Linden- Limmer der Öffentlichkeit vorgestellt. Ordnungsdezernent Axel von der Ohe erklärte in einem Kurzvortrag die Eckpunkte und stellte sich anschließend den Fragen und Anregungen der Anwesenden. „Etwa die Hälfte der Mitarbeitenden wird sich in der Innenstadt aufhalten,“ erklärt dazu Dezernent von der Ohe. „Die anderen Streifen bewegen sich lageabhängig im restlichen Stadtgebiet. Dabei sind den Stadtbezirken allerdings keine festen Teams zugeordnet.“ Ziel ist es „Präsenz zu zeigen“ und gegebenenfalls einzugreifen, wie es in der Drucksache heißt.

weiterlesen im aktuellen Lindenspiegel …

Die weiteren Themen:

  • Gentrifizierung: Sie bleibt auch 2018 ein Thema
  • Einkommensverteilung: wie vor 100 Jahren
  • Wasserstadt: BI fordert Erhalt von Gebäuden


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


* Durch das Anhaken der Checkbox erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO