Stadtbibliothek präsentiert Lesereihe „Verbrannt, verboten, nicht vergessen“

Aus Anlass des Jahrestages der Bücherverbrennung(10. Mai 1933) präsentiert die Hannover die Lesereihe "Verbrannt, verboten, nicht vergessen". An drei Abenden stellt die literarische Komponistin Marie Dettmer Werke der sogenannten "verbrannten Dichter" an unterschiedlichen Orten in der Stadt vor. Die Lesereihe lässt eine reiche deutschsprachige Literatur wieder erstehen, die nach 1933 verboten war und deren AutorInnen ins Exil gegangen oder umgekommen sind. Einige SchriftstellerInnen sind heute vergessen und ihrWerk wartet auf eine Neuentdeckung, von anderen ist nicht bekannt, dasssie auch Leichtes, Humorvolles geschrieben haben.

Marie Dettmer hat sich auf Spurensuche begeben und literarische Schätze gehoben. Sie liest Gedichte und Geschichten einer untergegangenen literarischen Welt. Texte zum Schmunzeln und Nachdenken, Hintergründiges und Abgründiges werden für jeden Veranstaltungsort neu ausgewählt und zusammengestellt:

Am 3. Mai 2011 (Dienstag), um 19.30 Uhr in der Stadtbibliothek Hannover, Hildesheimer Straße 12, geht es um Theodor Lessings Betrachtungen zu Hannover und der Natur. Titel: "Wer die Lebenstrunkenheit nicht kennt, wird dich nie kennen…". Prof. Dr. PeterGorny, Enkel von Theodor Lessing, wird ein Grußwort sprechen.

Am 4. Mai 2011 (Mittwoch), 19.30 Uhr, im SofaLoft, Jordanstraße 26, stehen überraschende Texte von Schriftstellerinnen wie Mascha Kaleko und Irmgard Keun im Mittelpunkt. Titel: "Keun, Kaleko und Co: Überraschend Humor!".

Am 16. Mai 2011 (Montag), 19.30 Uhr, in den Räumen der Liberalen Jüdischen Gemeinde, Fuhsestraße 6, werden verloreneund wiedergefundene literarische Schätze vorgestellt. Titel: "Polgar, Roda Roda, Horváth & Co.: Wiedergefunden!".

Den Einführungsvortrag zur Bücherverbrennung undihren Folgen hält jeweils Dr. Carola Schelle-Wolff, Direktorin der Stadtbibliothek Hannover. Der Eintritt beträgt fünf Euro, ermäßigt vier Euro für jede Veranstaltung. Mehr Informationen gibt es in der Stadtbibliothek unter der Telefonnummer 168-42169.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.