Nazigewalt stoppen – Nach Naziangriff in Laatzen rufen Grüne zur Demonstration auf

Brigitte Deyda, Vorsitzende des Grünen Regionsverbands ergänzt: "Die vielen Todesopfer rechter Gewalt sprechen für sich und sollten Grund genug sein mit aller Härte gegen Neonazis vorzugehen. In den letzten Jahren werden immer öfter auch JournalistInnen, GegendemonstrantInnen oder demokratische Parteien angegriffen. Dieser Angriff, bei dem wahllos auf Reisende eingeschlagen wurde, weckt Erinnerungen an Einschüchterungsversuche von politisch Andersdenkenden im Dritten Reich." Der Angriff sei gezielt geplant gewesen. Die Neonazi-Gruppe sei extra zu dem Bahnhof dirigiert worden, da die starke Polizeipräsenz im Hauptbahnhof einen solchen Angriff unmöglich gemacht hätte.

"Als Grüne in Hannover werden wir uns weiterhin intensiv gegen Rassismus, Antisemitismus und Neonazis engagieren." so Friederike Kämpfe.

Die Grünen rufen dazu auf, sich an der Demonstration "Naziangriff in Laatzen – Wir schweigen nicht" am morgigen Dienstag (08.06.2010) um 18 Uhr am Steintorplatz in Hannover zu beteiligen.

www.gruene-hannover.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.