Bombenräumung in Linden-Süd

Bombenräumung in Linden-Süd wenn nötig erst im März

Bombenverdacht in Linden-Süd
Bombenverdacht in Linden-Süd

Luftbildauswertungen seitens des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen sowie großflächige technische Sondierungsmaßnahmen haben auf dem ehemaligen Parkplatz Stadionbrücke im hannoverschen Stadtteil Linden-Süd gezeigt, dass es sich auf dem Gelände an mehreren Verdachtspunkten um Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg handeln könnte. Zur Zeit besteht keine Gefahr für die Anwohnerinnen und Anwohner, die Verdachtspunkte müssen jedoch weiter erkundet werden. Sollte sich dabei herausstellen das es sich um Fliegerbomben handelt müsste eine Evakuierungsmaßnahme mit einen Sicherheitsradius von 1.000 Meter durchgeführt werden. Davon betroffen wären die Stadtteile Linden-Süd, Linden-Mitte, Calenberger Neustadt sowie Ricklingen. Geplant ist diese Maßnahme, wenn sie denn stattfindet, für den 26. März 2017.

Alle Infos unter: www.hannover.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.