Deisterstraße

Polizei nimmt mutmaßliche Autoaufbrecher an der Deisterstraße fest

Beamte der Polizeiinspektion West haben in der Nacht zu heute (14.02.2017) zwei 21 Jahre alte Männer festgenommen. Beide stehen in dringendem Verdacht, gegen 01:00 Uhr einen BMW X 5 an der aufgebrochen zu haben.

Eine 50 Jahre alte Zeugin war zu Fuß an der Deisterstraße unterwegs und hörte plötzlich ein lautes Scheibenklirren. Im nächsten Moment beobachtete sie zwei Männer, die sich zu Fuß von einem BMW X5 entfernten. Nachdem die Zeugin anschließend eine eingeschlagene Scheibe an dem Fahrzeug festgestellt hatte, alarmierte sie die und gab eine Beschreibung der flüchtigen Männer ab. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung sahen die Beamten auf einem Innenhof an der nahegelegenen Auestraße zwei dunkel gekleidete Personen, auf die die Beschreibung der Zeugin passte. Beide flüchteten beim Eintreffen der Beamten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Im Rahmen ihrer Verfolgung gelang es den Polizisten, einen der beiden in unmittelbarer Nähe zu stellen. Den zweiten Flüchtigen entdeckten sie kurze Zeit später direkt am Ihmeufer in der Nähe der Brücke an der Lavesallee. Beide wurden vorläufig festgenommen.

Im Zuge weiterer Überprüfungen fanden die Einsatzkräfte auf dem Innenhof an der Auestraße einen Seesack, der offenbar aus dem BMW X5 stammte. Gegen die beiden 21-Jährigen ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft jetzt wegen schweren Diebstahls. Zudem überprüfen sie aktuell, ob sie als Täter für weitere PKW-Aufbrüche in der letzten Zeit in Frage kommen. Das Duo wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft aufgrund fehlender Haftgründe entlassen./ schie, now


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.