Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg

Buchvorstellung „Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg“

Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg
Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg
Am Sonntag 4., 11. und 18.12.2016, 14 bis 16 Uhr
Janet von Stillfried: Buchvorstellung „Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg“
im Küchengartenpavillon/Lindener Bergfriedhof, Am Lindener Berge 44

Die Autorin Janet von Stillfried stellt an den drei folgenden Adventssonntagen ihr neues Buch „Nadja und Nico. Eine Freundschaft im Krieg“ als Gast bei im Küchengartenpavillon vor. Die Erzählung mit den Themen „Zwangsarbeit, Krieg, Freundschaft“ basiert auf Aussagen von Überlebenden und spielt an authentischen Orten. Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zweier 12jähriger Kinder, die aus zwei vollkommen unterschiedlichen Kulturen kommen und sich im Zweiten Weltkrieg begegnen. Dabei wird der Alltag des kleinen Nicos, der in Hannover-Linden aufgewachsen ist, und der gleichaltrigen Nadja, die aus der Ukraine (damals Sowjetunion) zur Zwangsarbeit verschleppt wird, erzählt. Ihre Erlebnisse sind echten Zeitzeugenschilderungen entnommen. Durch ihre Freundschaft und ihr Mitgefühl füreinander erlebt der Leser den sehr unterschiedlichen Alltag aus ihrer jeweiligen Perspektive. Die Beiden zeigen wie Vorurteile in einem menschenverachtenden System überwunden werden können und ein Miteinander für die Zukunft entsteht.

Das Buch ist für kleine Leser aber auch für Erwachsene gedacht.

Die in Hannover-Linden geborene Historikerin Janet von Stillfreid verfasste in den letzten Jahren Bücher, Aufsätze und Texte für Gedenktafeln insbesondere zur Zeit des Nationalsozialismus, aber auch zu technischen oder kulturellen Ereignissen wie dem Eilenriede-Motorradrennen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit.

Das Buch ist im R.G. Fischer Verlag erschienen, hat 125 Seiten und kostet 10,90 Euro.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.