Kostümfest LSV Alexandria, 1954 (Bild: Archiv H. Deuker)

Geschichten von Zugezogenen, Weggezogenen und Dagebliebenen

Sommerfest der Internationalen Mietergruppe Linden-Nord, 1983 (Bild: Archiv E. Barkhoff)
Sommerfest der Internationalen Mietergruppe Linden-Nord, 1983 (Bild: Archiv E. Barkhoff)

Kulturelles Miteinander, Integration und gegenseitige Toleranz sind nur dann möglich, wenn wir eine Diversität der jeweiligen Geschichte und Erfahrungen (aner)kennen. Wie unterscheiden sich Biografien von Menschen mit/ohne Migrationshintergrund im Hinblick auf politische und kulturelle Teilhabe? Welche Formen der Selbstorganisation waren möglich, bzw. notwendig? Wie gestaltete sich das soziale Leben im Stadtteil Linden-Limmer vor z.B. 30 Jahren? Wie war es früher generell? Und was folgt daraus für heute?

Fünf Erzählcafés mit unterschiedlichen Schwerpunkten werden diese und weitere Fragen aufgreifen, indem jeweils zwei ReferentInnen mit und ohne Migrationshintergrund aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen berichten und dadurch Stadtteilgeschichte und insbesondere Lindens vielfältige kulturelle Hintergründe erfahr- und erlebbar machen.

Erzählcafé “Politische Partizipation in einem politischen Stadtteil. Wie war das früher? Und was folgt daraus für die Gegenwart?”

am Mittwoch, 07. Dezember 2016, 19 Uhr

Referenten:
Chau Lam, Vietnamzentrum/MiSo
Ernst Barkhoff, Stadteilsanierung/SPD

Ort: Der Nachbarin Café, Kulturzentrum , Zur Bettfedernfabrik 3

Erzählcafé “Lebensläufe in Linden – Wie wird man Künstler*in?”

am Samstag, 17. Dezember 2016, 11 Uhr

Referenten:
Helmut Hennig, Künstler aus Linden/Mitarbeiter von KIK
Ziad EI Kilani, Freier Maler und Druckgrafiker

Ort: Kunsthalle Faust – zu Gast beim Hot Spot des KV Kunsthalle Hannover

Erzählcafé “Geschichten zur Situation Alleinerziehender – gestern und heute”

am Dienstag, 20. Dezember 2016, 19 Uhr

Referentinnen:
Ulla Wiese, frühere Alleinerziehende
N.N., Erfahrungen der Ausgrenzung als Alleinerziehende mit Migrationshintergrund

Ort: Der Nachbarin Café, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3

Kostümfest LSV Alexandria, 1954 (Bild: Archiv H. Deuker)
Kostümfest LSV Alexandria, 1954 (Bild: Archiv H. Deuker)

Erzählcafé “Tanzvergnügen – schwungvolle Erinnerungen”

am Dienstag, 17. Januar 2017, 19 Uhr

ReferentInnen:
Horst Deuker, Lindener Butjer/Autor „Zwischen Deisterplatz und Fischerhof – Die Göttinger Straße“ und „Fritz Ahrberg – Fabrikant, Mäzen, Förderer“
Sevim Keske, Pflegerin, Leiterin des Tandem-Projekts

Ort: Der Nachbarin Café, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3

Erzählcafé “Bildungswege – dornig und steil oder gerade und breit?”

am Dienstag, 31. Januar 2017, 19 Uhr

Referenten:
Hazem Shaker, ehrenamtlicher Integrationshelfer / Flüchtling aus dem Irak
N.N.

Ort: Der Nachbarin Café, Kulturzentrum Faust, Zur Bettfedernfabrik 3

Ein Eintrittsgeld wird bei allen Veranstaltungen nicht erhoben.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.