18.000 Euro in Linden-Nord mit Enkeltrick erbeutet – Die Polizei sucht Zeugen

Gestern Morgen, gegen 09:30 Uhr, haben Unbekannte an der Wilhelm-Bluhm-Straße (Linden-Nord) eine 78-Jährige mit dem sogenannten Enkeltrick um zirka 18 000 Euro betrogen.Die Seniorin hatte einen Anruf eines Mannes erhalten, der sich für ihren Cousin ausgab. Er bat seine vermeintliche Cousine um Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung und sagte ihr, dass das Geld in Kürze von einer Frau abgeholt werden würde. Er selbst kündigte seinen Besuch für den Nachmittag an. Die Dame – von der Richtigkeit des Anrufes ausgehend – übergab daraufhin wenig später schließlich zirka 18 000 Euro an die unbekannte Botin und wartete dann auf den Besuch ihres Cousins – vergeblich. Erst als sie ihren wahren Cousin am Abend anrief, erfuhr sie, dass sie von Unbekannten betrogen worden war. Die Botin ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,65 Meter groß, hat einen dunklen Teint, ein rundes Gesicht sowie eine kräftige Statur und spricht gebrochen deutsch. Sie war mit einem grün-weiß gemusterten Kleid oder Rock mit Blusebekleidet. /mi, stZeugen, die hierzu Hinweise geben können, melden sich bitte beim Polizeikommissariat Nordstadt (Ermittlungsgruppe „Trick“) unter der Telefonnummer 0511 109-3116. /mi, stPressemitteilung: Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.