Polizei nimmt Metalldiebe in Limmer fest

Beamte der Polizeiinspektion West haben in der Nacht zu Donnerstag (27.10.2016), gegen 01:45 Uhr, zwei 40 und 41 Jahre alte Männer festgenommen. Beide stehen im Verdacht, versucht zu haben, Aluminium- und Zinkteile von einem Dach eines Clubgebäudes am Stockhardtweg zu entwenden.

Ein 47-jähriger Anwohner hatte verdächtige Geräusche vom Gebäude des -Clubs Limmer wahrgenommen und gesehen, dass offenbar Teile des Daches vor dem Gebäude deponiert worden waren. Daraufhin alarmierte er die .

Bei ihrem Eintreffen entdeckten die Beamten einen heruntergedrückten Zaun zum Gelände des Kanu-Clubs. Zudem fanden sie auf einem angrenzenden Brachgelände bereits zerkleinerte und offenbar zum Abtransport bereitgelegte Wellblechteile aus Aluminium sowie einen Bolzenschneider.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Polizeibeamte auf dem nahe gelegenen Gelände der Wasserstadt Limmer die beiden Tatverdächtigen fest.

Darüber hinaus fanden sie in einem Gebüsch ein offenbar dem Duo gehörendes Fahrrad mit Anhänger und stellten es sicher.

Im Rahmen seiner Vernehmung gab der 41-Jährige den versuchten Diebstahl der Dachteile, gemeinsam mit seinem Komplizen, zu. Demnach hatten beide zunächst zwei Welldachplatten aus Aluminium vom Dach entfernt und Teile bereits zerkleinert. Der Versuch, darunterliegende Zinkteile zu demontieren, scheiterte schließlich durch das Eintreffen der Polizei.

Neben dem aktuellen Fall gab der Beschuldigte weitere Metalldiebstähle (Kabel) in der Nordstadt und im Bereich der Sackmannstraße (Limmer) von vor einigen Wochen zu – demnach ebenfalls begangen mit seinem 40-jährigen Begleiter.

Beide Männer wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen./ schie, st


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.