Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecher fest

Beamte der Polizeiinspektion West haben am Freitag, gegen 14:40 Uhr, zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) festgenommen. Sie stehen im Verdacht, kurz zuvor gemeinsam mit einem weiteren Komplizen in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße Am Spielfelde (Linden) eingebrochen zu haben. Dem dritten Täter ist mit der Beute die Flucht gelungen.

Ein 61 Jähriger Anwohner hatte am Nachmittag einen jungen Mann an einem Außenfallrohr des Mehrfamilienhauses hochklettern sehen und zwei weitere junge Männer bemerkt, die sich auffällig verhielten und offensichtlich "Schmiere" standen. Bisherigen Erkenntnissen zufolge, gelang der dritte Täter durch ein gekipptes Schlafzimmerfenster in die Wohnung im ersten Obergeschoss und entwendete unter anderem Geld und Schmuck der Wohnungsinhaber (35 und 40 Jahre alt). Die zwischenzeitlich alarmierten Beamten nahmen kurz darauf die beiden 16 und 17 Jahre alten Jugendlichen in der Nähe des Mehrfamilienhauses fest. Ihr Komplize war offensichtlich bereits vor dem Eintreffen der mit der Beute in unbekannte Richtung geflüchtet. Die beiden Tatverdächtigen äußerten sich nicht zur Sache, sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an. Der dritte Täter, vermutlich Südeuropäer, ist zirka 17 Jahre alt, etwa 1, 60 Meter groß und sehr schlank. Er trug eine dunkle Shorts und weiße Turnschuhe. Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizeiinspektion West unter der Telefonnummer 0511 109-3920 /mi, st

Pressemitteilung: Polizei Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.