Sportboot kollidiert auf der Leine mit Verkehrsschild

Geborgenes Hinweisschild

Geborgenes Hinweisschild

Am Donnerstag, 18.07.2013, ist ein Sportruderboot auf der Leine mit einem im Fahrwasser liegenden Verkehrsschild kollidiert. An dem Achter entstand hoher Sachschaden. Die sucht Zeugen.

Die Ruderer hatten eine Trainingsfahrt unternommen und waren in der Fahrrinne der Leine unterwegs gewesen. In Höhe der Dornröschenbrücke (Linden) stieß ihr Sportboot mit einem Gegenstand zusammen. Dabei wurde es derart stark beschädigt, dass es zügig volllief. Die Besatzung musste sich mit ihrem Boot unverzüglich ans Ufer begeben. Bei der späteren Absuche des Unfallortes wurde ein Hinweisschild für Radfahrer (Wegweiser) aus dem Wasser geborgen. Ersten Erkenntnissen zufolge hatten unbekannte Täter dieses zuvor nahe der Unfallstelle aus der Erde am Nordufer gerissen und es anschließend in die Leine geworfen. Der Schaden am Sportboot wird auf zirka 10 000 Euro geschätzt. Die Wasserschutzpolizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-8930 zu melden. /mi, st

Pressemitteilung: Polizei Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.