Zweite Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung des „Velvetplatzes“

Die Stadtverwaltung lädt zu einer zweiten Bürgerbeteiligungsveranstaltung zur Umgestaltung des Platzes an der Velvetstraße/Wilhelm-Bluhm-Straße (Linden) ein. Am Dienstag, 25. Juni, 19 Uhr, in der Pausenhalle der Grundschule Salzmannstraße (Salzmannstraße 2) werden anhand von Vorentwürfen Gestaltungslösungen für den Platz vorgestellt. In Kleingruppen sollen dann die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten sowie Vorschläge zur Optimierung der Gestaltungsideen erarbeitet werden. Aus den Ergebnissen dieser Beteiligung erstellt die Verwaltung einen Entwurfsplan für den sogenannten "Velvetplatz", der dann den politischen Gremien zum Beschluss vorgelegt wird. Die Maßnahme soll bis Ende 2014 umgesetzt werden.

Seit 2009 gibt es ein Maßnahmenkonzept zur Aufwertung der Grünverbindung von der bis zur Leine. In den vergangenen Jahren wurden bereits einige Verbesserungen umgesetzt, zum Beispiel die Erneuerung der Nebenanlage am im Bereich des Wochenmarktes, die Fußgängerüberquerung zum Kinderspielplatz , die neuen Rampen am Brackebuschgarten zur barrierefreien Erschließung des Parks, die Bolzplatzsanierung und die grünpflegerischen Schnitt- und Pflanzmaßnahmen im Brackebuschgarten. Weitere Verbesserungen sind bereits politisch beschlossen. So wird der Platz um die Seniorenresidenz nach Abschluss der Leitungsverlegungen unter anderem mit neuen Sitzgelegenheiten aufgewertet.

Für den Stadtgrünplatz Velvetstraße/Wilhelm-Bluhm-Straße sollen Mittel aus dem stadtweiten Stadtplatzprogramm "Hannover schafft Platz" in Linden eingesetzt werden. Den Auftakt des Projekts "Umgestaltung Velvetplatz" bildete eine erste Bürgerbeteiligung mit AnwohnerInnen und allen Interessierten im Mai. Bei diesem Termin wurden die Stärken und Schwächen des Platzes analysiert und besprochen.

Pressemitteilung: Stadt Hannover


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.