Zweites Mottokonzert der Gitarren-Akademie-Linden war ein Erfolg

Blues Brothers im Freizeitheim

Blues Brothers im Freizeitheim

Mehr als 100 Zuschauer füllten am Samstag, 22. Juni 2013, den großen Saal im und warteten gespannt auf das Programm des zweiten Mottokonzerts der Gitarren-Akademie-Linden. Dabei hatten Schülerinnen und Schüler der Gitarrenschule nur gut fünf Monate Zeit, um sich auf das Thema Filmmusik vorzubereiten – das Halbjahr war aufgrund der früh beginnenden Sommerferien kurz. Begleitet wurde das Konzert von einer kleinen Ausstellung, auf der Besucher die Möglichkeit hatten, näheres zu den Filmen Star Wars, Harry Potter, James Bond, Herr der Ringe und den Blues Brothers zu erfahren.

Punkt 16 Uhr startete das Programm. Die Zuhörer wurden von Christian Rolf, dem Leiter der Gitarren-Akademie-Linden, mit einer Ansprache und einem Videobeitrag, auf das Thema Filmmusik eingestimmt. Danach ging es nahtlos weiter mit dem Programm. Es folgten Interpretationen der Filmmusiken aus: Der Zauberer von Oz, Gentle Rain, Die durch die Hölle gehen, Gefährliche Liebschaften, Fiddler on the roof und anderen Filmen. Gespielt wurde in unterschiedlicher Besetzung – mal allein, mal zu zweit, mal zu dritt.

Hintergrundinformationen zu den Filmen erhielten die Zuhörer durch kurze Audiound Videoeinspielungen. Dabei erfuhren sie, wann und von wem die Musik komponiert wurde, wie viele Oskars oder andere Preise die Musik gewann und welche Handlung ein Film besitzt. Höhepunkt der ersten Konzerthälfte war das Peter-Gunn-Thema aus dem Film Blues Brothers. Rund 15 Musiker – und wie es sich für die Blues Brothers gehört – in Schwarz und Weiß gekleidet, spielten gemeinsam das einprägsame Riff des Liedes. Der Auftritt wurde vom Publikum mit gebührendem Applaus belohnt. Nach einer zehnminütigen Pause folgte die zweite Hälfte des Programms. Den Auftakt gab Christian Paluch mit seiner Version von dem Titel Going Home, das Thema des Films Local Hero war und von den Dire Straits eingespielt wurde. Es folgte das James Bond Thema, gespielt von acht Gitarristinnen und Gitarristen. Ein weiteres Highlight war der fetzige Song Johnny be goode aus dem Film Zurück in die Zukunft, gespielt von dem 9-jährigen Oskar Lange und den Dozenten Achim Walther und Christian Rolf.

„Es ist schon bewundernswert, dass sich die Kinder trauen, vor einem so großen Publikum zu spielen“, sagte eine Mutter zu Beginn des Konzertes. Doch dem Publikum wurde spätestens während des Auftritts von Iannis Tsioridis bewusst, dass sich die Schülerinnen und Schüler meilenweit entfernt vom bloßen Trauen befinden. Tsoleridis spielte seine Version des Lindenberg Titels Cello mit Charme und Raffinesse – und sich damit in die Herzen des Publikums. Dafür erntete er tosenden Applaus. Es folgten die von John Williams komponierten Leitthemen von Star Wars. Interpretiert von GongZhe Sang, Moritz Grupe, Phong Lee und Achim Walther. Niklas Fricke spielte auf seiner klassischen Gitarre die Musik von Herr der Ringe. Den Abschluss machten Ben Joscho Ratzow und Oskar Lange mit der Interpretation des Hedwig-Themas aus der Harry Potter Filmreihe.

www.gitarren-akademie-linden.de


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.