Günter Müller

Orte einer Lindener Kindheit – 18. Literarischer Rundgang in Linden-Nord am 10. September

Günter Müller liest (Foto: Manfred Wassmann)
Günter Müller liest (Foto: Manfred Wassmann)
Zum 18. mal organisiert die Initiative „Lebensraum Linden“ den literarischen Rundgang durch Linden-Nord mit dem Autor Günter Müller. Start und Ziel ist am 10. September die ehemalige Bäckerei von Müllers , das heutige Café Doppelkorn auf der . Der Autor liest während des Rundgangs aus seinem Buch „Unvollständige Rückkehr an vergangene Orte“ über die Schule, das Fußballspielen auf Höfen, Straßen und im Verein, das Träumen von einer fremden Frau und fernen Ländern, über Filmvorstellungen im Apollo-Kino und einen Mann, der kein Vater war.

Die Tour führt u.a. in die , die er von 1950 bis 54 besuchte, damals Hennigesschule, zum ehemaligen „Abenteuerspielplatz“ zwischen den Trümmern des Brackebuschgarten, heute im Bereich der Dornröschenbrücke, und zum Apollo-Kino, seinerzeit „Flohkiste“ genannt . Der Spaziergang regt zu Gesprächen an, die sich beim gemütlichen Beisammensein fortsetzen können. Auszüge des Rundgangs sind als digitale „Tour“ in Text und Bild auf www.lebensraum-linden.de zu sehen.

Termin: Samstag, 10.09.16, 14 Uhr
Ort: Café Doppelkorn, Limmerstraße 58, 30451 Hannover
Stadtbahn: Linie 10, Station Leinaustraße

Eintritt frei, Voranmeldung ist sinnvoll unter Tel. 0511/ Tel.: 0511/406867 oder mail:g.mueller@htp-tel.de.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.