Feuerwehrhaus am Lichtenbergplatz

Wohnungsbrand in Linden-Mitte

Am Freitag, 19.08.2016, ist es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Elsa-Brandström-Straße aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Feuer gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben zwei Mieter gegen 17:10 Uhr aus der Nachbarwohnung einer 71-Jährigen zunächst ein nicht eindeutig zu einem Brandmelder zuordenbares Piepen gehört, dann aber wenig später Brandgeruch bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert. Zeitgleich versuchten die beiden die Wohnungstür aufzubrechen, was jedoch misslang. Als und eintrafen stellte sich schnell heraus, dass die Dame nicht zu Hause war. Zwei Polizisten, die an dieser „Rettungsaktion“ beteiligt waren, kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Brandursache ist noch ungeklärt, die Wohnung der 71-Jährigen im ersten Obergeschoss derzeit nicht bewohnbar. Die Beamten des Fachkommissariats für Brandermittlungen werden ihre Untersuchungen in der kommenden Woche aufnehmen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 20 000 Euro. /st

Update:
Das Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Elsa-Brandström-Straße von Freitag ist vorsätzlich gelegt worden.

Die Beamten des Fachkommissariats für Branddelikte haben heute die Wohnung einer 71-Jährigen, die sich mittlerweile in einer psychiatrischen Klinik befindet, untersucht. Die Beamten gehen davon aus, dass die Seniorin das Feuer selbst verursacht hat./ schie, st


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.