Frau in Linden-Süd überfallen – Wer kann Hinweise zum Täter geben?

In der Nacht zu Freitag, 22.07.2016, hat ein Unbekannter eine 29-Jährige an der Auestraße überfallen. Offensichtlich aufgrund des Eingreifens von Passanten hat der Täter von der jungen Frau abgelassen und ist geflüchtet. Die schließt ein mögliches Sexualdelikt nicht aus und sucht weitere Zeugen.

Die 29-Jährige war heute, gegen 01:30 Uhr, von der kommend, auf dem linken Gehweg der Auestraße unterwegs gewesen. Als sie den Fußweg zur Ihme nehmen wollte, kam in Höhe dieser Einmündung plötzlich ein Mann von schräg links-hinten aus einem Gebüsch hervor. Anschließend packte er die 29-Jährige, hielt ihr mit einer Hand den Mund zu und versuchte sie hinter das Gebüsch zu zerren. Zwei Passanten, die durch die Schreie auf die junge Frau aufmerksam geworden waren, schlugen letztlich den Täter in die Flucht und nahmen die Verfolgung auf. In Höhe einer Gaststätte an der Straße Am Schwarzen Bär bemerkten die beiden Zeugen, wie sich der Unbekannte zunächst mit zwei ihm offensichtlich bekannten Männern unterhielt und die drei dann in Richtung Minister-Stüve-Straße weggingen. Der 25- und der 29-Jährige brachen ihre Verfolgung ab und kümmerten sich um das Opfer.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Täter der 23-Jährigen bereits schon zuvor aufgefallen. Zum einen kam er ihr erst auf der Ricklinger Straße entgegen und zum anderen überholte er sie wenig später wiederum in rasantem Tempo zu Fuß in Richtung Auestraße.

Der Täter ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat kurze, dunkelblonde Haare – an den Seiten rasiert. Er war bei dem Überfall mit einem orangefarbenen, kurzärmeligen T-Shirt und einer hellblauen Jeans bekleidet und hatte eine Gürteltasche umgebunden. Auffällig: Tattoo auf dem rechten Oberarm sowie ein ungepflegtes Gebiss mit Zahnlücke!

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Täter geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. Insbesondere bittet sie die beiden späteren Begleiter des Gesuchten, sich bei der Polizei zu melden. /st, zim


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.