Schützenausmarsch

Lindener Volks- und Schützenfest

Lindener Volks- und Schützenfest
Lindener Volks- und Schützenfest

Im Jubiläumsjahr zu 900 Jahren Linden 2015 fand das Lindener Volks- und Schützenfest bereits zum 47. mal statt.

Die Nachkriegsgeschichte des Lindener Volks- und Schützenfestes beginnt im Jahr 1969. Unter Führung der Freihand-Schützengesellschaft Linden von 1906 e.V. wurde das 1. Lindener - und Volksfest vom 22. bis zum 24. August 1969 auf dem neu gestalteten Festplatz an der Steigerthalstraße organisiert.

Auf den Küchengartenplatz zog man 1996 um. Seitdem ist das Fest am zentralen Platz von Linden aus dem Festkalender nicht mehr wegzudenken.

In der Regel ergänzt das Limmerstraßenfest am jeweiligen Samstag den Festbetrieb und vom bis zum Kötnerholzweg wird gefeiert.

Programm des Lindener Volks- und Schützenfest

Freitag

Am Freitag ist traditionell Familientag mit ermäßigten Preisen für die Fahrgeschäfte. Es gibt Aktivitäten im Festzelt und einen Rundgang über den Festplatz mit den Kindern. Am Abend wird die Eröffnung des Festes im Festzelt mit anschl. Proklamation der Lindener Könige begangen. Das anschließende Unterhaltungsprogramm zieht zunehmen auch jüngere Lindener an.

Samstag

Am Samstag findet der Höhepunkt eines jeden Schützenfestes statt. Der Festumzug zieht um ca. 16:00 Uhr vom Festplatz durch den Stadtteil. Mit Spielmannszügen geht es auch über die entlang des bunten Treibens des Limmerstraßenfestes. Anschließend spielen die Musikzüge im Festzelt.

Sonntag

Der Sonntag beginnt um 12:00 Uhr mit dem Frühschoppen und dem Gästeschießen. Im Anschluß laden die Schützen zum Festessen und zur großen Kaffeetafel ein bevor am Abend das Fest ausklingt.


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.