Das Fest der Nachbarn

Europäischer Nachbarschaftstag auch in Linden

Das Fest der NachbarnAm Freitag (27. Mai) feiert Hannover zum zehnten Mal das „Fest der Nachbarn“ – und setzt damit zum „Europäischen Nachbarschaftstag“ ein Zeichen für mehr Solidarität, gegen zunehmenden Individualismus und wachsende Isolation in der Gesellschaft.

An vielen Orten im ganzen Stadtgebiet finden Gemeinschaftsaktionen statt. NachbarInnen oder im Stadtteil bekannte Einrichtungen organisieren mit und für die BewohnerInnen vor Ort kleine und große Feste, um sich kennenzulernen oder bereits bestehende Kontakte und Freundschaften zu pflegen.

1999 trafen sich in Paris BewohnerInnen in ihrem Stadtteil zum ersten „Fest der Nachbarn“. Die Idee hat inzwischen Nachahmung nicht nur in Europa gefunden: 2015 haben mehr als 30 Millionen Menschen in 36 Staaten gefeiert.

Solidarität ist das Stichwort des Tages: In Europa geht es um die Solidarität europäischer BürgerInnen in ihren Ländern. Gerade in diesen turbulenten Zeiten, in denen die europäische Idee besonders die Unterstützung der Basis braucht, ist das Stichwort sehr passend. Das Europäische Nachbarschaftsfest ist ein Stück Europa „von unten“, die Schirmherrschaft hat das Europäische Parlament.

Der Europäische Nachbarschaftstag wird in Hannover vom Bereich „Bürgerschaftliches Engagement und soziale Stadtteilentwicklung“ der Landeshauptstadt in Kooperation mit der GBH koordiniert.

In diesem Jahr gibt es in 17 Stadtteilen zahlreiche Aktionen und Aktivitäten.

Um 17 Uhr werden hunderte von Luftballons in Hannover in den Himmel steigen: Auf die Reise geschickt von den TeilnehmerInnen der Feste in der ganzen Stadt: Ein starkes Zeichen für Europa und für gute Nachbarschaften in Europa.

Linden-Nord:

Aktion 1

Veranstaltungsort ist der Platz vor dem AWO Seniorenzentrum, Ottenstr. 10

Die Kochstrasse lädt ein: das Fest findet von 16 bis 20 Uhr statt. Feier mit! Schnapp dir „Kind und Kegel“, Tisch und Stuhl, was zu Trinken und zu Essen, und komm vorbei. In „lockerer Runde“ will man sich kennenlernen oder auch bereits bestehende gute Nachbarschaften durch einen „Smalltalk“ pflegen.

Alle AnwohnerInnen des Viertels, aber natürlich auch alle anderen BesucherInnen sind herzlich willkommen!

Aktion 2

Pfarrlandstraße 3-5

Nachbarschaftsfest vor dem Wohncafé, in der Zeit von 14 Uhr bis 17 Uhr.

Gemütliches Beisammensein beim Grillen und nachmittags bei Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen. Es wird ein buntes internationales Buffet aufgebaut, zu dem jeder eine Kleinigkeit mitbringen soll. Bratwürste sind vorhanden.

Spiele für Groß und Klein, Kinderschminken und Unterhaltung durch unsere beiden Clowns runden das Angebot ab.

Herzlich eingeladen sind alle NachbarInnen im Stadtteil.

Linden-Süd:

Die NachbarInnen treffen sich an verschiedenen Orten im Stadtteil.

Aktion 1

Das „NORMAL in Linden – NIL“, der Treffpunkt der Lebenshilfe in Linden-Süd öffnet seine Tore mit „Kaffee + Kuchen für alle NachbarInnen“ von 15 bis 17 Uhr im Begegnungszentrum in der Charlottenstraße 1.

Aktion 2

Die Kreativwerkstatt Kreofant vom Netzwerk Lebenskunst e.V. in der 73 haut in die Tasten: „Happy Hands“ – Schnuppert rein in die „Welt der Klaviermusik“ ohne Noten von 16 bis 18 Uhr. Das dürfte witzig werden!

Aktion 3

„Bowling, Spaß, Spiel & Genuss für die ganze Familie“ – Aktionen im Hof des Treffpunkts Allerweg von 17 bis 19 Uhr mit dem Caritas Familienzentrum St. Vinzenz und der Schwangerschaftsberatung Donum Vitae. Hier werden die neuen Bowlingmeister für Linden-Süd gesucht. Pokalübergabe um 19 Uhr.

Aktion 4

„Grill- und Kinoabend im Treffpunkt Allerweg“ – eine Gemeinschaftsaktion der Stadtteilkulturarbeit Linden-Süd und GemiDe (Verein zur Förderung des gesellschaftlichen Engagements von MigrantInnen und eingebürgerten Deutschen). Ab 18.30 Uhr wird im Innenhof gegrillt und um 22 Uhr startet der Film „Almanya – Willkommen in Deutschland“.

Aktion 5

„Gemütliches Beisammensein im Viertel am Volkspark“ ab 15 Uhr bis open end mit kulinarischen Genüssen (Kaffee, Kuchen und anderem), guten Gesprächen und einer offenen Befragungsaktion zum Spielplatz im Quartier. Treffpunkt ist der leerstehende Kiosk im Sporlederweg.

Aktion 6

„Interkulturelles Grillen im Nachbarschaftsgarten Charlottenstraße“ ab 16 Uhr (auf Höhe Charlottenstraße 104). Hier treffen sich nicht nur die GärtnerInnen der Parzellen, sondern auch NachbarInnen und Interessierte zum gemeinsamen Plausch. Speis und Trank darf mitgebracht werden, Grills stehen kostenfrei bereit.

 


Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Das Fest der Nachbarn am 27. Mai 2016 - linden-limmer-hilft.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.